Bridgerton - Inhalt, Staffel 3.2

Foto:

Inhaltsangabe: Das passiert in Staffel 3.1 von "Bridgerton"...

Foto: Ruth Gemmell & Nicola Coughlan, Bridgerton - Copyright: 2024 Netflix, Inc.; Liam Daniel/Netflix
Ruth Gemmell & Nicola Coughlan, Bridgerton
© 2024 Netflix, Inc.; Liam Daniel/Netflix

Colin (Luke Newton) nimmt Penelope (Nicola Coughlan) mit ins Bridgerton-Haus und verkündet dort der Familie die Verlobung. Alle bis auf Eloise (Claudia Jessie) freuen sich. Penelope redet mit ihr, doch es kocht schnell hoch, weil Eloise ein weiteres Geheimnis entdeckt hat und weil sie es höhnisch findet, dass Colin ihr größtes Geheimnis nicht kennt und Penelope es ihm dringend sagen sollte. Diese schreibt aber zunächst die nächste Veröffentlichung als Lady Whistledown. So erfahren es auch Anthony (Jonathan Bailey) und Kate (Simone Ashley), die gerade zurückkehren. Sie selbst haben auch Neuigkeiten, denn sie sind nämlich schwanger, wollen das aber noch zurückhalten. Anthony überprüft Colins Absichten und erkundigt sich, ob Penelope auch weiß, dass er sie liebt. Er will ihr das sofort konkret sagen. Im Featherington-Haus zeigt sich Portia (Polly Walker) empört, dass sie von der Verlobung ihrer Tochter nicht direkt gehört hat. Zudem hält sie es für unsinnig, weil sie nicht glaubt, dass Penelope Colin überhaupt bis zur Hochzeit halten kann. Dieser platzt in dem Moment rein und ist empört, weswegen er zunächst Penelope verteidigt und dann seine Liebe für sie kund tut. Dann nimmt er sie mit auf das Anwesen, das er für sie nach der Hochzeit ausgeguckt hat. Penelope betont, wie viel ihm seine Worte bedeutet haben und dass sie sie kaum glauben kann. Colin zeigt ihr daraufhin, wie sehr er sie liebt und sie schlafen das erste Mal miteinander. Danach fühlt sich Penelope bereit, ihm ihr Geheimnis anzuvertrauen, aber da tauchen Angestellte auf, die die ersten Sachen rüberbringen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Königin Charlotte (Golda Rusheuvel) hat sich derweil einen neuen Schachzug ausgedacht, sie legt eine Belohnung fest, um Lady Whistledown zu finden. Penelope und Colin sind gerade mit der Kutsche auf dem Rückweg, als auch sie das Schreiben erreicht. Er triumphiert, dass damit der Spuk bald ein Ende hat. Während Portia sich mit Penelope wieder zu versöhnen sucht, entschuldigt sich Colin bei Eloise, dass er nicht eher ehrlich zu ihr war. Cressida (Jessica Madsen) wiederum soll nun an Lord Greer verheiratet werden, der aber schon sehr alt ist. Es erschreckt sie, weswegen sie sich in den Kopf setzt, Lady Whistledown aufzuspüren, um das Geld zu kassieren. Sie verletzt es aber auch, dass Eloise wegen der anstehenden Hochzeit völlig neben sich steht. Dann steht die Verlobungsfeier an. Violet hat Marcus (Daniel Francis) eingeladen und Lady Danbury (Adjoa Andoh) gefällt es weiter nicht, dass sie mehr zwischen ihnen wahrnimmt. John Stirling (Victor Alli) wird Anthony vorgestellt, doch ihn überfordert das Gesellschaftliche. Letztlich schafft er es aber mit Anlauf, eine Geschichte zu erzählen, die unterstreicht, dass er Francescas (Hannah Dodd) Zauber sofort erkannt hat. Eloise wiederum macht Penelope gleich zu Beginn die Ansage, dass sie bis Mitternacht hat, um Colin die Wahrheit zu sagen. Nach seiner Ansprache geht es an eine Partie Scharade. Penelope und Eloise spielen sich dabei quasi die Bälle zu, weil sie so aufeinander abgestimmt sind. Das Gespräch kommt schließlich auf die Enttarnung von Lady Whistledown und in Cressida reift ein Plan. Penelope bekommt angesichts der nahenden Mitternachtsstunde eine Panikattacke. Schließlich will sie es sagen, aber Anthony und Kate verkünden zunächst die Schwangerschaft und Cressida erklärt dann, sie sei Lady Whistledown. Penelope fällt daraufhin ohnmächtig um.

Foto: Victor Alli & Hannah Dodd, Bridgerton - Copyright: 2024 Netflix, Inc.; Liam Daniel/Netflix
Victor Alli & Hannah Dodd, Bridgerton
© 2024 Netflix, Inc.; Liam Daniel/Netflix

Will (Martins Imhangbe) entscheidet sich mit Bauchschmerzen dafür, dass er den Club schließen wird. Danbury ist begeistert und ermuntert ihn und Alice (Emma Naomi), einen Ball zu geben, damit sie in der Gesellschaft ankommen. Benedict (Luke Thompson) genießt weiter seine Zeit mit Tilley Arnold (Hannah New), die ihm ihren guten Freund Paul (Lucas Aurelio) vorstellt. Der Abend startet zunächst holprig, weil sich Benedict etwas für seine aktuelle Antriebslosigkeit schämt. Aber sie kommen besser ins Plaudern, bis Benedict und Paul alleine auf dem Balkon zum Rauchen sind. Ersterer spricht an, dass es ihn wundert, dass zwischen Tilley und Paul nichts läuft und hat dann den Eindruck, er flirtet mit ihm. Als Benedict verspätet wieder reinkommt, sieht er Paul und Tilley knutschen. Als er sich räuspert, laden sie ihn ein, sich ihnen anzuschließen, aber er geht überfordert weg. John und Francesca verkünden ihre Heiratsabsicht. Da die Königin ein Auge auf ihre Heirat geworfen hatte, will Violet (Ruth Gemmell) alles für nach der Saison verschieben, aber Francesca hat es eilig. Sie und John bitten ihre Mutter, dass sie bei der Königin für sie vorspricht. Als Danbury von Violet davon hört, ahnt sie, dass ihre Freundin sich auch ziert, weil sie von der Hochzeit nicht endgültig überzeugt ist. Danbury selbst führt Marcus immer wieder Witwen vor, um ihn von Violet abzulenken. Lord Cowper (Dominic Coleman) regt sich wegen der Enthüllung rund um Cressida auf und will sie zu einer Tante schicken. Doch sie wird von der Königin vorgeladen. Diese lässt durchblicken, dass sie Cressida gar nicht zutraut, Lady Whistledown zu sein. Deswegen verlangt sie eine neue Ausgabe, weil sie sie sonst aus dem Ton verstoßen wird. Cressida fühlt sich so unter Druck, dass sie Eloise anspricht, ob sie ihr hilft. Aber diese hat genug von der Freundschaft und lässt sie auflaufen. Cressida versucht sich an einer Ausgabe, an der ihre Mutter (Joanna Bobin) verzweifelt.

Penelope bekommt Besuch von Colin, der ihr offiziell einen Verlobungsring gibt. Wegen der ganzen Aufregung hat er eine Flaute beim Schreiben. Eloise sieht sein Gefühlschaos und begreift, wie sehr er Penelope wirklich liebt. Deswegen sucht sie ihre ehemalige beste Freundin auf, die verbissen an einer Ausgabe arbeitet, um Cressida zu kontern. Sie macht ihr klar, dass sie nicht nur an sich, sondern auch am Colin denken muss und sie kann nicht Lady Whistledown und eine Bridgerton zugleich sein. Eloise ist überzeugt, dass Cressida keine weitere Ausgabe hinbekommen wird und Lady Whistledown damit erledigt ist. Penelope hadert und wird von ihrer Mutter gefunden, die ihr erzählt, dass sie damals ihren Vater für Sicherheit geheiratet hat, aber selbst das wurde ihr nicht gewährt. Aber die Ehe hat ihr drei Töchter geschenkt und sie wollte immer, dass sie mehr als sie selbst haben, weswegen Penelope ihr Glück nicht selbstverständlich nehmen soll. In der Kirche wird die Heirat der beiden angekündigt und nach der Messe haben sie einen kurzen Moment für sich. Colin spricht sie auf das an, was sie ihm offenbar immer sagen will und Penelope fasst sich ein Herz und gesteht Colin, dass sie ihn vom ersten Moment an geliebt hat. Danach tanzen sie kurz. Während bei Colin daraufhin die Inspiration sprudelt, verbrennt Penelope ihre Schriften von Lady Whistledown. Als dann der Ball bei den Mondrichs ansteht, taucht die Königin auf und Alice hat ein besonderes Spektakel in petto, was die Königin beeindruckt. Colin berichtet Penelope beim Tanzen von seinem Manuskript und sie würde es gerne gegenlesen. Francesca drängt ihre Mutter, dass sie die Königin anspricht. Als sie erneut ihre Ausflüchte bemerkt, streiten sie sich. Violet verlässt den Raum und Marcus will ihr hinterher. Danbury stellt sich ihm in den Weg und klärt ihn auf, dass sie ihn nicht für ihre Freundin will, denn sie fühlte sich damals vor ihrer Heirat von ihm verraten, denn sie wollte fliehen und wurde aufgehalten. Cressida und ihre Mutter tauchen auf und mit ihnen eine verkürzte Ausgabe, die aber von Mutter Cowper genau in Whistledowns Ton geschrieben wurde. Penelope und Eloise sind beide aufgebracht und ziehen sich zurück, was Colin beobachtet. Eloise ist besorgt, wie sie mit Cressida auseinander gegangen ist und was das vielleicht nun für ihre Familie bedeutet, wenn sie schreiben kann. Penelope erklärt, dass sie mit dem Schreiben für Stimmlosen und Unsichtbaren da sein wollte, aber genau gegen die geschrieben hat, deswegen will sie es wiedergutmachen. Eloise gibt ihr Okay. Penelope eilt mit einer Ausgabe zur Druckerei und wird dort von Colin erwischt.

Foto: Hugh Sachs & Golda Rosheuvel, Bridgerton - Copyright: 2024 Netflix, Inc.; Liam Daniel/Netflix
Hugh Sachs & Golda Rosheuvel, Bridgerton
© 2024 Netflix, Inc.; Liam Daniel/Netflix

Benedict erhält eine Einladung von Tilley, der er nachkommt. Sie gesteht, dass Paul auch auf Männer steht und sie sich eine Affäre zu dritt vorstellen könnten. Benedict hadert lange mit sich, aber schließlich nimmt er die Einladung an. Francesca straft ihre Mutter mit Schweigen, die einsieht, dass sie etwas tun muss. Als sie Besuch von Marcus bekommt, macht dieser sehr deutlich, dass er sie gerne näher kennenlernen würde. Violet betont aber, dass sie erst alles mit Francesca klären muss und Marcus solle sich wiederum mit seiner Schwester aussprechen. Das macht er auch und er gesteht gegenüber Agatha, dass er damals nicht wusste, was sie vorhat, denn ihm war nur beigebracht worden, dass Frauen draußen alleine unsicher sind. Er drückt aber seine stete Bewunderung für ihren Mut aus und so versöhnen sich die Geschwister. Nachdem Colin Penelope erwischt hat, tobt er und zieht sich zunächst verletzt zurück. Die Cowpers bringen ein Pamphlet raus, dass die Bridgertons in Frage stellt und prompt erscheint die Ausgabe von Penelope, in der sie einige Geheimnisse ausplaudert, um ihren Stil zu unterstreichen und Cressida bloß zu stellen. Diese soll nun endgültig zu ihrer Tante geschickt werden und Cressida fühlt sich von ihrer Mutter im Stich gelassen, die sie zuletzt auch noch gedrängt hat zu veröffentlichen. Penelope erhofft sich Hilfe von Eloise. Diese ist dankbar, dass mit Cressida alles abgewendet ist, aber sie will sich auch zwischen ihnen nicht einmischen. Denn Eloise hat Sorge, dass sie beide verliert. Während die Hochzeitsvorbereitungen laufen, redet Colin kaum mit Penelope. Diese fürchtet, dass er die Hochzeit noch absagt, aber er ist ein Ehrenmann und da er ihr beigewohnt hat, hat er keine andere Wahl. Aber er weiß nicht, wie ihre Ehe so aussehen wird. Am Abend vor der Hochzeit betrinkt sich Colin und Penelope ist bei Madame Delacroix (Kathryn Drysdale) und klagt ihr ihr Leid. Sie treffen so in der Nacht noch aufeinander und Colin wirft ihr vor, dass sie wieder wegen ihrer Geheimnisse unterwegs sind. Sie streiten wegen all dem, was Penelope über die Jahre geschrieben hat. Als er dann von seinen eigenen Schreibsachen anfängt und dass sie ihn längst als Autorin überflügelt hat, fragt er sich, wofür sie ihn noch braucht. Aus Penelope platzt heraus, dass es einfach Liebe ist. Daraufhin küssen sie sich wild. Nachdem sie beinahe erwischt wurden, schickt er sie in der Kutsche nach Hause.

Partnerlinks zu Amazon

Colin trifft noch Kate und Anthony an. Sie wurden von Violet alarmiert, die spürt, dass etwas nicht stimmt. Das Paar spricht Colin ins Gewissen, dass Ehe nicht perfekt sei und jeden Tag Arbeit erfordere und alleine die Gefühle zählen. Penelope fühlt sich am Tag der Hochzeit gut von Portia umsorgt und ist ihr sehr dankbar. Auf dem Weg zum Altar gibt Colin ihr ein positives Zeichen und so ziehen sie die Zeremonie optimistisch durch. Auf der Hochzeit selbst werden die beiden immer wieder in Gespräche verwickelt, bis Penelope um einen Tanz bittet, obwohl es eigentlich nur ein Frühstück ist. So tanzen sie und andere Paare schließen sich ihnen an. John tanzt auch mit Francesca, damit sie mutig offen ihre Gefühle zeigen. Kate erzählt Anthony von Edwina in Indien und träumt selbst von ihrem Heimatland. Anthony beschließt, dass sie zur Geburt des Kindes dorthin fahren, denn er will Kates Wurzeln auch kennenlernen, damit sie das Kind entsprechend erziehen können. Später würden sie zurückkehren. Auf einmal taucht sie Königin auf. Sie schickt alle außer die Bridgertons weg. Als Penelope sich wegdrehen will, erinnert Colin sie, dass sie nun auch zur Familie gehört. Charlotte fängt an, dass sie ein Geheimnis kennt, woraufhin Francesca mit ihrer Verlobung rausplatzt. Das wusste die Königin aber, der die Heirat sehr egal ist. Ihr geht es im Lady Whistledown und sie hat eingegrenzt, dass sie aus der Familie sein muss. Anthony betont, dass es niemand von ihnen sei, woraufhin die Königin weiter den Druck erheben will. Colin ist froh, dass Penelope nichts gesagt hat und verlangt einmal mehr, dass sie aufhört. Sie erinnert ihn aber, dass sie als Frau die Welt nicht offen steht hat und Lady Whistledown damit ihre bewusste Wahl ist. Für Colin ist das nicht akzeptabel und er stampft weg. Penelope bricht weinend in Eloises Armen zusammen. Derweil sucht Cressida die Druckerei, um das Geld zu kassieren und erfährt so, dass Whistledown rote Haare hat.

Foto: Luke Thompson, Bridgerton - Copyright: 2024 Netflix, Inc.; Liam Daniel/Netflix
Luke Thompson, Bridgerton
© 2024 Netflix, Inc.; Liam Daniel/Netflix

Danbury ermahnt die Königin nach ihrem aufgebauten Druck, dass es das Spiel an sich ist, was reizvoll ist, weswegen man nicht den Gegenspieler aus dem Spiel nehmen sollte. Dazu spricht sie selbst mit Violet, die sich ihren Segen wegen Marcus erhofft. Danbury erwidert, dass es nicht nötig ist, da sie damals auch nicht um Erlaubnis gefragt hat. Beide Frauen wissen, dass es um Danburys Affäre Mut Violets Vater geht, aber sie versichern sich gegenseitig ihre Freundschaft und dass alles in Ehrlichkeit erfolgt. Benedict wiederum genießt seine Zeit mit Tilley und Paul, bis sie ihn alleine einlädt und enthüllt, dass sie vielleicht mehr empfindet. Das kann Benedict nicht erwidern, aber er legt dar, dass es auch nicht um Paul geht, denn er genießt einfach seine Freiheit und will sich noch nicht binden. Eloise wiederum erkennt, dass sich in die Gesellschaft diese Saison einfügen wollen, nicht ihre Lösung ist, sondern sie mehr von der Welt sehen will, um dann etwas zu bewegen. Colin geht Penelope aus dem Weg. Als sie ihre Mutter empfangen will, taucht stattdessen Cressida auf, die sich 10 000 Pfund für ihr Wissen erpressen will. Portia kommt hinzu, die auch die Enthüllung offenbart bekommt. Sie ist außer sich und will verhindern, dass Penelope Colin von der Erpressung erzählt, aber sie will ehrlich sein. Portia und Penelope gehen zu den Bridgertons, wo sie mit Colin und Eloise über Cressida sprechen. Er will sich sofort drum kümmern, aber Penelope wendet ein, dass sie das Geld aufbringen kann, weil sie so viel verdient hat. Das verblüfft alle, aber Colin will dennoch nicht, dass sie der Erpressung nachgibt, sondern mit Cressida selbst reden. Zunächst läuft es ganz gut, weil er von seinen Reisen erzählt und dass er zwar viel erlebt hat, aber sich isoliert fühlte, weil weder Penelope noch sonst jemand aus der Familie geschrieben hat und er ahnt, dass es Cressida genauso geht. Aber er erinnert auch an Penelope, die mehr als sie alle am Rand stand und sich eine Stimme, eine Verbindung gewünscht hat. Colin ist sicher, dass Cressida nach dem einen Jahr auf Land von der Familie aufgegangen wird, doch sie weiß genau, dass das nicht passieren wird, weswegen sie den Preis verdoppelt und eine öffentliche Entschuldigung von Lady Whistledown will. Er ist geknickt angesichts der Entwicklung und will nun Benedict mit einer Lüge um die Freigabe des Geldes bitten. Er und Penelope sind sich dadurch auch wieder ferner denn je. Portia wiederum bekommt Besuch vom Advokaten Dundas (Edward Bennett), der Belege hat, dass das Geld aus Portias Betrügereien mit Jack Featherington kommen müssen. Penelope hört mit, dass der Titel so wem anders gegeben werden soll. Sie ist entsetzt über die Taten ihre Mutter und sie streiten sich wegen der Geheimnisse, bis die beide einsehen, dass sie Wege in einer Welt gesucht haben, in der nur der Mann die freie Wahl des Lebensweges hat. Portia drückt Penelope auch ihren Stolz aus, was sie als Lady Whistledown geschafft hat. Beide sind aber besorgt, wie es nun weitergehen soll.

Die Hochzeit von Francesca und John findet im kleinen Rahmen statt. Penelope sieht, wie eng die Familie ist und sie will sie nicht mit reinziehen. Deswegen redet sie mit Colin, dass er nicht bezahlen soll. Sie will einfach nur ihn selbst an ihrer Seite, so wie er ist, für den nächsten Schritt, den sie tun muss. Violet ist geknickt, dass Francesca und John in Schottland wohnen werden. Aber ihre Tochter macht klar, dass sie sich selbst finden möchte, aber keinesfalls die Verbindung zur Familie verlieren will. Prudence (Bessie Carter) und Philippa (Harriet Cains) geben mit ihren Männern einen Ball, den Penelope heimlich finanziert, aber dafür erklärt sie ihre Mutter für verantwortlich, um ihr für ihre Aufopferung zu danken. Dazu hat sie einen Brief an Violet geschrieben, um ihr schon ehrlich gegenüber zu sein. Auf dem Ball taucht dann die Königin auf, die von Penelope hergebeten wurde, um sich zu enthüllen. Dort macht sie klar, warum sie Lady Whistledown wurde und dass sie erkannt hat, dass alle Frauen wie sie selbst sind, weil sie einfach gehört werden wollen. Sie gibt aber auch zu, dass sie Fehler gemacht hat und Besserung zeigen will, wenn die Königin es gestattet, denn Tratsch schafft auch Verbindung und somit Gutes. Diese tut das. Doch für Penelope ist es kein ganzer Sieg. Ihr verdientes Geld können sie nun nutzen, um es als das Geld der Familie auszugeben, damit der Featherington-Titel sicher ist. Doch sie fürchtet, dass es für Colin untragbar ist, weil sie immer von der Gunst der Königin abhängig sein wird. Er erklärt aber, dass er auch neidisch war, was sie erreicht hat und dass er versucht hat, sie von Lady Whistledown zu separieren. Aber er hat ihre Briefe nochmal gelesen, in denen er erkannt hat, dass sie eins sind und dafür liebt er sie. Sie tanzen auf dem Ball, ebenso wie Violet und Marcus. Eloise wiederum bittet Francesca, dass sie sie mit nach Schottland nimmt, damit sie neues erlebt. John ist auch begeistert, zumal sich seine Cousine Michaela (Masali Baduza) ihnen auch anschließt. Als Francesca sie sieht, ist sie unweigerlich beeindruckt und fast sprachlos. Am nächsten Tag ist Abreise und Eloise und Penelope verabschieden sich innig. Letztere hat eine entschuldigend Kolumne geschrieben, während Cressida als Verliererin mit ihrer Tante abreisen muss.

Alle Featherington-Schwestern haben Nachwuchs bekommen. Penelope und Colin haben aber den Jungen, der den Featherington-Titel somit erben wird. Er hat sein Reisetagebuch veröffentlicht und Penelope schreibt die Kolumne als sie selbst: Penelope Bridgerton.

Die Serie "Bridgerton" ansehen:

Lena Donth - myFanbase

Zur "Bridgerton"- Übersicht

Kommentare