Episode: #2.01 Falsche Patrioten

Die Konsequenzen von Rachels, Aarons und Miles' Handeln sind für alle katastrophal. Monate später befinden sich die drei in einer kleinen Stadt in Texas, wo Rachel unerwartet auf eine wichtige Person aus ihrer Vergangenheit trifft. Charlie befindet sich auf einer Mission in der Plains Nation, während Tom und Jason in einem Flüchtlingslager nach Julia suchen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Billy Burke, Revolution - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Billy Burke, Revolution
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Sechs Monate nach den Ereignissen im Tower sprechen die Leute noch immer darüber, dass für wenige Minuten der Strom wieder funktionierte. Charlie lässt sich auf einen Flirt mit einem Barkeeper ein und schläft daraufhin mit ihm, während Miles in Texas blutverschmiert aus einer Hütte kommt und diese abbrennen lässt. Als er zurück in eine kleine Stadt kommt, wo alle davon ausgehen, dass sein Name Stu ist, trifft er auf Aaron, der unterdessen eine Freundin gefunden hat.

Rachel verarztet gemeinsam mit ihrem Vater Gene einen Sergeant der Georgia Federation, welcher eine schwere Verbrennung von den Raketen erlitten hat. Er erzählt von den schlimmen Auswirkungen der Raketen und erwähnt dann, wie dankbar Rachel sein sollte, dass sie derzeit nicht im Osten ist. Miles bekommt dieses Gespräch mit und lässt sich kurze Zeit später von Rachels Vater verarzten. Dieser macht Miles klar, dass er es nicht begrüßen würde, wenn er und Rachel ein Paar werden würden, da Rachel gerade endlich auf dem Weg der Besserung ist. Tom Neville erkundigt sich derweil gemeinsam mit Jason in einem riesigen Lager aus Zelten, ob jemand seine Frau gesehen hat, jedoch ohne Erfolg.

Am nächsten Morgen erwähnt der Mann, mit dem Charlie geschlafen hat, dass er vor einiger Zeit Monroe gesehen hat, woraufhin Charlie sofort wissen will, in welche Richtung Monroe gelaufen ist. Rachel denkt derweil ständig an Randall und die Momente kurz vor seinem Tod. Ihr Vater durchschaut sie und versucht ihr deutlich zu machen, dass sie sich damit nicht mehr beschäftigen sollte, da sie endlich auf einem guten Weg war, die Geschehnisse zu verarbeiten.

Während einige Männer das Weiße Haus in Washington beziehen, verabschiedet sich Miles von Rachel, die überrascht von seiner plötzlichen Abreise ist. Nachdem die beiden sich umarmt haben, versucht sie ihn davon zu überzeugen, doch zu bleiben, doch Miles lehnt mit der Begründung ab, dass immer nur schlechtes passiert, wenn die beiden zusammen sind. Rachel lässt ihn daraufhin enttäuscht stehen.

Ein halbes Jahr zuvor taucht Miles gemeinsam mit Charlie und Rachel bei Gene auf. Rachel zeigt kaum eine Reaktion, da sie sich selbst die Schuld für die Bomben gibt.

Miles reitet wieder zu der abgebrannten Hütte, von wo aus er durch ein Fernglas einen Überfall mitbekommt. Er kämpft daraufhin mit einem Mann und tötet ihn schließlich mit seinem Schwert. Charlie hat derweil Monroe in einem Zelt gefunden, wo er erfolgreich in einem Boxkampf antritt. Aaron unterhält sich mit seiner Freundin Cynthia über den Strom. Sie sieht der Zukunft optimistisch entgegen, da sie davon überzeugt ist, dass der Strom bald wieder angehen wird, während Aaron keinerlei Hoffnung mehr auf ein besseres Leben hat. Als er nach draußen geht, um Feuerholz zu holen, sammeln sich plötzlich zahlreiche eigenartige Glühwürmer um ihn, die aber ebenso schnell wieder verschwinden.

Am nächsten Morgen unterhält sich Aaron mit Rachel über all die übernatürlichen Dinge, die seit der Nacht im Tower geschehen sind. In dem Moment kommt Miles mit dem toten Mann zurück in die Stadt und spricht Sheriff Mason darauf an, dass es nicht nur ein Bandit, sondern ein Krieger ist und er sich sicher ist, dass bald noch mehr dieser Art in die Stadt kommen werden. Miles will auf einen Angriff vorbereitet sein und erhält schließlich sogar Unterstützung von Gene, sodass er von Mason grünes Licht für die Vorbereitungen bekommt.

Neville ist verzweifelt, weshalb Jason versucht ihn aufzubauen und ihn daran zu erinnern, dass er nicht mehr er selbst ist. Dann sehen sie, wie ein riesiges Schiff mit einer amerikanischer Flagge auf den Hafen zusteuert.

Vier Monate zuvor will Charlie aus Texas abhauen, um Abstand zu ihrer Mutter zu gewinnen. Sie verabschiedet sich mitten in der Nacht von Miles und wird dabei von Rachel vom Fenster aus beobachtet.

Charlie verfolgt weiter Monroe, welcher mit einer anderen Frau flirtet. Als Charlie von einem Mann angesprochen wird, erfährt sie, dass Monroe sich schon seit mehreren Wochen als Jimmy ausgibt. Charlie gibt dem Mann daraufhin einige Diamanten, um ihn für einen Auftrag zu bezahlen. Rachel sucht Miles auf, der ihr rät, abzuhauen, bevor sich die Situation verschlimmert. Rachel will aber für den Fall, dass Charlie zurückkommt, bleiben. Sie versucht sich außerdem für Noras Tod bei Miles zu entschuldigen, welcher sie bei dem Thema jedoch unterbricht.

Monroe betrachtet gerade das Mal auf seinem Arm, als der Mann, mit dem Charlie zuvor gesprochen hat, ihn darauf hinweist, dass ein Mädchen ihn an der Bar treffen will. Als Monroe den Raum verlässt, wartet Charlie bereits auf ihn, doch ihr Pfeil verfehlt das Ziel, da Monroe im gleichen Moment von zwei Männern bewusstlos geschlagen und entführt wird.

Während die Sekretärin der Regierung am Hafen eine Rede hält, geben ihre Kollegen Essen und Trinken aus. Als jemand wissen möchte, ob der Präsident noch am Leben ist, bestätigt sie dies und informiert die Leute darüber, dass er in diesem Moment auf dem Weg zum Weißen Haus ist. Sie fordert die Leute auf, an ihrer Seite für die Vereinigten Staaten zu kämpfen.

Aaron unterhält sich mit Cynthia, die ihm sagt, wie dankbar sie sei, ihn zu haben. Dann zeigt sie ihm eine Schnittwunde an ihrem Unterarm und offenbart ihm, dass die Narbe von ihrem Ex-Mann stammt, welcher sie mit einem Messer angegriffen hat. Als Aaron ihr daraufhin ins Schlafzimmer folgt, sieht er mit an, wie ein Mann Cynthia angreift. Aaron kann sie verteidigen, sodass sie entkommen kann, aber er selbst wird dabei verletzt. Rachel und Miles kommen sofort hinzu. Während sich Rachel um Aarons blutende Wunde sorgt, kümmert sich Miles gemeinsam mit dem Sheriff um die weiteren Banditen. Diese werden aber immer mehr, sodass Mason und Miles letztendlich keine Chance mehr haben. Auch für Aaron kommt jede Hilfe zu spät, sodass Gene ihn für tot erklären muss.

Neville geht es unterdessen wieder besser, was auch Jason nicht verborgen bleibt. Tom macht seinem Sohn klar, dass er den Arbeitern des Präsidenten ihre Rolle nicht abnimmt und sogar vermutet, dass sie diejenigen waren, die die Bomben gelegt haben und somit vermutlich auch für Julias Tod verantwortlich sind.

Miles und Mason werden derweil in das Lager der Banditen gebracht und dort von einem strahlenden Mann namens Titus Andover herzlich begrüßt. Gene informiert Rachel darüber, dass die Banditen nicht mehr aufgetaucht sind, aber auch Miles und Mason verschwunden sind. Cynthia ist derweil draußen und weint sich die Augen aus, wobei sie wie Aaron auch die vielen Glühwürmchen entdeckt. Dieser wacht im gleichen Moment unerwartet wieder auf.

Laura Krebs - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Alex Olejnik vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    "Revolution" ist zurück! Endlich! Das kann man nach dieser Episode ganz klar sagen. Auch wenn es ein wenig gedauert hat, bis das Tempo angezogen ist, so wurde im Laufe der Folge vieles aufgeklärt...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Revolution" über die Folge #2.01 Falsche Patrioten diskutieren.