Bewertung: 7

Review: #4.02 Blue Mondae

Foto: Joely Richardson, Nip/Tuck - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Joely Richardson, Nip/Tuck
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Nach dem Staffelauftakt stellte ich mir die Frage, wie weit die Neuerungen die Arbeit von Christian und Sean beeinflussen werden und bin sehr froh, dass man diese auch vorantreibt. Allerdings steht bei #4.02 Blu Mondae die emotionale wie auch die persönliche und verletzende Seite der Charaktere im Vordergrund.

Auf den richtigen Weg bringen

Noch immer weiß ich nicht, was ich zu den Handlungen um Christians sexueller Orientierung halten soll. Ich bin mir einfach sicher, dass er nicht schwul ist. Doch scheinbar versuchen die Autoren der Serie es auf Biegen und Brechen so aussehen zu lassen, als wäre Christians Hingabe für Frauen alles nur Fassade, um ja nicht zugeben zu müssen, vielleicht doch auf Männer zu stehen. Warum um Himmels willen streut man auch in dieser Episode immer wieder Dinge, die einen selbst stellenweise verunsichern?

Dass Arthur schwul ist, sieht man schon auf den ersten Blick, finde ich. Bei Mitchell bin ich mir nach wie vor nicht so sicher. Auf mich machte es eher den Eindruck, als habe er Angst vor Arthur, da es nicht so deutlich wurde, dass er sich durchsetzen könnte. Obwohl er dann auch Christian verführen wollte (was mich etwas erschreckte), hatte ich auch eher den Eindruck, als wurde er von Arthur nur dazu erzogen, sich für die Hilfe auf eine spezielle Art zu bedanken. Man darf wohl wirklich darauf gespannt sein, ob Christians Schlag noch ein Nachspiel haben wird oder nicht. Ich kann mir nämlich sehr gut vorstellen, dass Mitchell zurück zu Arthur geht und jener dieses nicht auf sich sitzen lassen wird. Zudem hat er ja schon deutlich gezeigt, was er davon hält, dass Mitchell in dem Striplokal war. Demnach könnte man vielleicht jetzt sogar davon ausgehen, dass Arthur eine Klage gegen Christian aufgrund von Körperverletzung erheben wird.

Neue Religion?!

Bei dieser Handlung bin ich ein bisschen im Zwiespalt. Das soll nicht bedeuten, dass ich Scientology gut heiße – absolut nicht. Jedoch muss ich Kimber zugestehen, dass sie in einigen Punkten Recht hat. Psychologen sind nicht immer gut und man sollte sein Leben bewusst mit erleben. Generell hören sich die Methoden ja auch nicht so sonderlich schlecht an. Allerdings weiß auch jeder, was Scientology anrichtet und Matt scheint auf dem besten Weg zu sein, noch weiter in den Abgrund zu stürzen.

Bei Kimber bin ich da nicht so überzeugt. Sicher hängt sie da voll drin und im Grunde weiß man auch noch nicht genau, inwieweit sie schon in diesem ganzen Prozess drinsteckt. Ich würde mir einfach bei ihr wünschen, dass sie noch rechtzeitig die Notbremse zieht und einen ähnlichen, aber besseren Weg finden wird, der ihr hilft, mit ihren schrecklichen Erlebnissen zurechtzukommen. Denn, würde diese Sekte nicht hinter diesen Methoden stehen, wäre mir sehr viel wohler bei dem Gedanken.

Überhaupt kann ich weder Seans noch Julias Ansicht richtig nachvollziehen. Wieso können sie Matt denn nicht seinen Willen lassen, wenn ihm die Einsamkeit, bzw. das Alleinsein erst einmal besser gefällt? Es gibt nun mal Menschen, die das einer Menschenmenge vorziehen. Wahrscheinlich haben sie einfach auch Angst, Matt könne sich was antun und dann nicht mehr gerettet werden. Allerdings habe ich mit dieser 'neuen Religion' schon eher Bedenken, dass so etwas in dieser Richtung passieren könnte.

Gibt er sich die Schuld?

Ich muss ehrlich gestehen: Christians Wutausbruch hat mich sehr erschreckt und wenn ich selbst an Kimbers Stelle gewesen wäre, hätte ich wohl auch Angst vor ihm gehabt. Wie er die Tür eingetreten hat, war wirklich krass. Dabei stellte ich mir auch die Frage nach dem Warum? Warum flippt Christian so aus? Sicher er hat Angst, dass Matt komplett abrutscht und dann vielleicht doch mit seinem Leben Schluss macht.

Ich nehme aber auch an, dass Kimbers seelischer Zustand eine erhebliche Rolle bei seinen Ausbruch spielt. In meiner letzten Review schrieb ich schon, dass Kimber Christian die Schuld für ihr traumatisches Erlebnis gibt. Wahrscheinlich fühlt sich jener jetzt umso mehr verantwortlich dafür, sie bei Scientology zu sehen bzw. zu wissen, dass sie dort ist. Zugeben würde er dieses wahrscheinlich zwar nicht, aber Christian hat Blu Mondae sicherlich nicht nur aus dem Grund kostenlos operiert, weil sie ihm den Gefallen mit Mitchell getan hat.

Es wirkte eher so, als wolle Christian das bei Blu Mondae in Ordnung bringen, was ihm bei Kimber nicht nur vorenthalten wird, sondern er wohl auch keine so schnelle Gelegenheit dazu bekommt, ihr zu helfen. Dazu ist er sichtlich erst einmal viel zu wütend und auch Kimber wehrt momentan jede Hilfe von ihrem Ex-Verlobten ab. Dennoch gehe ich davon aus, dass bei den beiden der Ofen noch nicht ganz aus ist.

Doppeltes Spiel

Dass Michelle Landau offensichtlich nicht ganz mit offenen Karten spielt, dachte ich mir schon bei #4.01 Cindy Plumb. Wobei sich da meine Gedanken noch auf ein mögliches Fremdgehen mit Christian fixierten. Von dem Gedanken bin ich nach wie vor nicht abgekommen. Doch die Tatsache, dass diese mysteriöse Frau nicht nur in der Garage aufgetaucht ist, sondern Michelle körperlich liebkoste und küsste, lassen meine Gedanken weiter ausschweifen.

Möglicherweise ist Michelle bisexuell und botet die Praxis, wie auch ihren Ehemann aus. Oder aber sie wird von der Lady erpresst. Diese Theorie würde vielleicht noch mehr in das Bild passen. Die Frage ist eigentlich nur noch warum. Mit was wird Michelle erpresst und wie werden die Auswirkungen und Konsequenzen sein? Interessant ist aber auch die Tatsache, dass Liz diese Szene zwischen den beiden beobachtet hat.

Die Ängste

Seit man weiß, dass das Kind von Sean und Julia eine Behinderung haben wird, bin ich von diesem Handlungsstrang völlig gefesselt. Denn mich interessiert sehr, wie die einzelnen Familienmitgliedern mit dieser Tatsache umgehen werden und ich finde Annies Weg nicht mal so verkehrt. Leider hat Sean mal wieder eindeutig bewiesen, dass er nicht wirklich in der Lage ist, die Gründe zu hinterfragen. Im ersten Moment erschien es Sean vielleicht wirklich so, als würde sich Annie über die Behinderung ihres Bruders lustig machen. Doch die Frage ist doch viel mehr, weshalb sie sich die Finger zusammenklebte? Sie wollte einfach wissen, wie das ist und ich finde, sowohl Sean als auch Julia hätten dies selbst einfach mal ausprobieren sollen. Denn eins ist sicher: Sie werden bestimmt einige Probleme bekommen, weil sie eben nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen.

Für mich hat Annie richtig gehandelt, da sie wahrscheinlich gespürt hat, dass ihre Eltern damit selbst sehr überfordert sind, somit also wohl eher nicht die aufkommenden Fragen ihrer Tochter beantworten können. Schade finde ich es nur, dass Julia sich gegen ein Fachbuch (was sowieso kein Laie verstehen würde) ausgesprochen hat, und den Hintergrund der verstümmelten Puppen nicht logisch erfassen konnte.

Jedoch fand ich ihre Vorgehensweise noch sehr viel besser, als die von Sean. Bei ihm denke ich nämlich nach wie vor, dass er das größte Problem mit dieser Behinderung haben wird. Das zeigte sich auch in seiner Verhaltensweise gegenüber Alex und damit meine ich nicht das Anstarren, sondern eher den Versuch, jenen davon zu überzeugen, sich operieren zu lassen. Dies hatte auf mich nicht den Eindruck, als wolle Sean Alex helfen, sondern eher sich selbst.

Seans Seelenheil und die Angst, seinen Sohn nicht so akzeptieren zu können, stand hier im Vordergrund. Ich denke, dass sich Alex nicht nur aus dem Grund hat operieren lassen, weil er Angst vor den Schmerzen hat, sondern vielmehr, weil er sich selbst damit akzeptiert hat. Leider hat Sean das offenbar vollkommen falsch gedeutet und auch Julia in diesen Bann der Angst reingezogen. Ich bin wirklich mal gespannt, wie es hier weitergehen wird.

Fazit

#4.02 Blu Mondae hat die Handlungen sehr schön weiter gesponnen und wirft sogleich neue, interessante Fragen auf. Sehr gespannt darf man somit auf die Entwicklungen bei Sean und Julia, wie auch bei Michelle und die noch namenlose Frau sein.

Daniela S. - myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Nip/Tuck" über die Folge #4.02 Blue Mondae diskutieren.