Episode: #4.18 Halbwahrheit

Rayna und Deacon setzen alles daran, um Maddies Vertrauen zurückzuerlangen, während jene nach Unabhängigkeit strebt. Dabei fällt den beiden jemand in den Rücken, den sie eigentlich als Verbündeten betrachtet haben. Derweil sind sich Scarlett und Gunnar während eines Interviews uneinig über die Ereignisse der Vergangenheit und Luke versucht Will in der Öffentlichkeit weiterhin zu verteidigen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Clare Bowen, Nashville - Copyright: 2012 Andrew McPherson/ABC/Lionsgate
Clare Bowen, Nashville
© 2012 Andrew McPherson/ABC/Lionsgate

Während Rayna sich für die richterliche Anhörung vorbereitet, versucht Deacon ihr klarzumachen, dass sie eine gute Mutter ist und nichts falsch gemacht hat. Juliette erfährt derweil, dass sie für ihre Filmrolle für einen Oscar nominiert wurde. Zur gleichen Zeit wird Scarlett, die die Nacht mit Gunnar verbracht hat, geweckt, da die beiden einen Interviewtermin verschlafen haben. Auf dem Weg dorthin spricht Gunnar Scarlett auf die vergangene Nacht an, woraufhin sie ihm versichert, dass mehr dahintersteckt als nur die Tatsache, dass sie Alkohol getrunken haben. Will hört unter der Dusche, dass sein Song im Radio gespielt wird, was ihn riesig freut.

Vor der Anhörung taucht Frankie im Hörsaal auf, da Cash ihn gebeten hat, der Anhörung beizuwohnen. Deacon kann nicht nachvollziehen, dass Frankie seine Tochter unterstützt. Juliette ruft derweil Avery an, um ihm von der Oscar-Nominierung zu erzählen. Dabei fällt ihr eine Frauenstimme im Hintergrund auf. Sie will wissen, um wen es sich dabei handelt, doch Avery weigert sich, ihr das mitzuteilen. Juliette ist dennoch klar, dass es sich um Layla handeln muss, was ihre Stimme augenblicklich verschlechtert. Sie stellt wütend fest, dass Layla versucht, ihr ihr Leben zu stehlen. Diese ist derweil ebenso wenig begeistert von Juliettes Anruf. Avery verabschiedet sich von ihr, um sich um Cadence zu kümmern und küsst sie zum Abschied.

Scarlett und Gunnar sind derweil beim Interview angekommen. Während sie darüber sprechen, wie sie zueinander gefunden haben, legt Gunnar seine Hand auf Scarletts Knie. Bei der gerichtlichen Anhörung werden derweil Rayna, Cash und Maddie befragt. Emily konfrontiert Avery mit der Tatsache, dass er eine Affäre mit Layla hat. Sie teilt ihm mit, dass sie hofft, dass er nicht nur mit ihr geschlafen hat, um sich von Juliette abzulenken. Jene ruft derweil Luke an und fragt, ob Layla von dem wahren Grund für Jeffs Tod weiß, da sie vermutet, dass sie sich versucht dafür zu rächen. Luke versucht sie zu beruhigen, doch Juliette wirft schließlich wütend ihr Handy an die Wand. Daraufhin erhält Luke einen Anruf von einem Mitarbeiter des Labels, der ihm mitteilt, dass Wills Song nun zwar in vielen Radiosendern gespielt wird, aber ein lokaler Nachrichtensender weiterhin gegen ihn wettert.

Gunnar und Scarlett werden indessen auf Zoe angesprochen und die Tatsache, dass Gunnar mit ihr zusammen war. Scarlett zieht daraufhin ihre Hand weg, die das ganze Interview über auf Gunnars gelegen hat. Anschließend wird das Interview wegen eines Soundchecks unterbrochen. Maddie und Cashs Anwältin teilt ihren Klienten indessen mit, dass sie zu Plan B übergeben müssen, da sie die Anhörung sonst verlieren werden. Maddie fühlt sich unwohl dabei, lässt sich aber darauf ein und erzählt der Richterin anschließend davon, dass Deacon ihr bereits des Öfteren Angst gemacht hat. Sie bestätigt auch, dass sie sich dadurch nicht mehr sicher fühlt, wenn sie mit ihm zusammenlebt.

Luke unterhält sich mit Will über ihre weiteren Schritte. Während Will die TV-Sendung am liebsten ignorieren würde, beschließt Luke, sich dorthin einzuladen und persönlich mit der Moderatorin über Will zu sprechen. Im zweiten Teil des Interviews werden Scarlett und Gunnar auf ihre persönliche Beziehung zueinander angesprochen. Scarlett erzählt daraufhin von dem Tod von Gunnars Bruder, welcher sie dazu gebracht hat, sich um Gunnar zu sorgen und ihm näherzukommen. Dieser versteht die Antwort so, dass sie nur aus Mitleid mit ihm zusammengekommen ist, was ihn wütend macht.

Vor ihrem gemeinsamen Auftritt sucht Avery das Gespräch mit Layla, die ihm mitteilt, dass die Nacht zwar sehr schön war, aber es wohl das Beste ist, wenn sie vorerst Freunde bleiben, da es offensichtlich ist, dass Avery gemischte Gefühle hat. Avery ist jedoch der Meinung, dass sie es miteinander versuchen sollten, was Layla sehr freut. Juliette belauscht das Gespräch und sieht, wie sie sich daraufhin küssen.

Maddie wird gefragt, ob Deacon sie je körperlich verletzt hat, was Maddie unter Tränen verneint. Anschließend bittet ihre Anwältin Deacon in den Zeugenstand, um ihm alle gewaltsamen Auseinandersetzungen vorzuwerfen, die ihr bekannt sind. Deacon hat schließlich keine Wahl, als zu bestätigen, dass er an zahlreichen Schlägereien beteiligt war. Frankie verlässt währenddessen den Gerichtssaal. Deacon wird klar, dass er der Anwältin davon erzählt haben muss. Nach dem Ende der Anhörung müssen Rayna und Deacon bis zum nächsten Morgen auf das Urteil der Richterin warten.

Luke unterhält sich derweil über Videotelefonie live mit der Moderatorin der TV-Sendung, wobei er von ihr gefragt wird, ob es für ihn ein Problem wäre, wenn sein eigener Sohn sich eines Tages als schwul outen würde. Luke bejaht dies, um anschließend zu sagen, dass es ihm für seinen Sohn leidtun würde, weil solche Menschen wie die Moderatorin ihm anschließend das Leben schwermachen würden. Der zweite Teil seines Arguments wird jedoch aufgrund eines technischen Fehlers nicht mehr ausgestrahlt. Die Moderatorin fordert ihre Zuschauer derweil dazu auf, den Radiosendern mitzuteilen, dass sie nicht die Musik eines homosexuellen Sängers im Radio hören möchten. Zu Hause angekommen legt sich die traurige Rayna in Maddies Bett.

Gunnar und Scarletts Interviewerin spricht derweil den abgelehnten Heiratsantrag an, von welchem sie durch Autumn erfahren hat. Scarlett erklärt, dass sie ihn abgelehnt hat, weil es wie eine verspätete Reaktion auf den Tod von Gunnars Bruder gewirkt hatte. Gunnar antwortet auf die Fragen gar nicht mehr und bricht das Interview schließlich unter dem Vorwand, sich auf das Konzert am Abend vorbereiten zu müssen, ab. Rayna bemerkt derweil, dass Deacon verschwunden ist. Dieser hat sich auf den Weg in das Beverly gemacht, um Frankie mit den Geschehnissen im Gerichtssaal zu konfrontieren. Frankie verteidigt sich, indem er Deacon erzählt, dass Rayna Cash gedroht hat, ihre Karriere zu zerstören. Deacon erwidert, dass Cash gar keine richtige Karriere besitzt, woraufhin Frankie sich auf ihn stürzt. Deacon wehrt sich und schlägt auf Frankie ein, der schon bald blutverschmiert ist. Als schließlich jemand aus der Bar dazwischen geht, behauptet Frankie, dass Deacon versucht hat, ihn umzubringen. Deacon wird daraufhin festgenommen, während Rayna besorgt versucht ihn zu erreichen.

Will wirft Luke vor, mit seinem Auftritt alles nur noch schlimmer gemacht zu haben, doch Luke versichert ihm, dass sie es gemeinsam schaffen werden. Dann spricht er mit Juliette, die eingesehen hat, dass Layla sich nicht an ihr rächen will und Avery tatsächlich echte Gefühle für sie hat. Luke fragt sie daraufhin, warum sie Layla überhaupt so sehr hasst, woraufhin Juliette sich eingesteht, dass es einfacher ist, sie zu hassen, als sich damit zu befassen, was sie ihr durch Jeffs Tod angetan hat.

Kurz vor ihrem Auftritt sprechen Gunnar und Scarlett über das Interview. Gunnar macht Scarlett klar, dass er ihr einen Heiratsantrag gemacht hat, weil er sie liebt und er genug davon hat, dass sie alles, was er tut, immer in ein schlechtes Licht rückt.

Juliette sucht Layla auf, um mit ihr über Jeff und seinen Tod zu sprechen. Sie entschuldigt sich dafür, ihr den Mann genommen zu haben, den sie geliebt hat. Layla bedankt sich, stellt aber klar, dass sich dadurch nichts zwischen ihnen verändert. Zur gleichen Zeit besucht Rayna Deacon im Gefängnis. Sie macht ihm Vorwürfe, überhaupt ins Beverly gegangen zu sein, da er sich dieses eine Mal hätte zusammenreißen sollen.

Juliette fragt Avery, ob er glücklich ist, was er bejaht. Juliette erwidert, dass er es verdient hat und lässt ihn dann gehen, auch wenn es ihr schwerfällt. Luke nimmt sich ihr an und tröstet sie. Kurz darauf treten die beiden zusammen auf. Die Interviewerin bedankt sich derweil bei Gunnar und Scarlett, dass sie sie den Tag über begleiten durfte und stellt als letztes die Frage, warum ihre Zusammenarbeit nach all dem, was sie bereits miteinander durchgemacht haben, dennoch funktioniert. Scarlett erwidert, dass es nur funktioniert, weil sie nun kein Paar mehr sind, was Gunnar bestätigt. Während Will sich eine weitere TV-Sendung ansieht, die über seine aktuelle Situation berichtet, werden auf sein Auto Beleidigungen geschrieben.

Am nächsten Morgen verkündet die Richterin, dass sie Maddie aufgrund der Ereignisse der letzten Nacht als mündig erklären wird. Des Weiteren bekommt Deacon eine einstweilige Verfügung auferlegt und auch Rayna ist es verboten, Maddie innerhalb der nächsten zwei Wochen zu kontaktieren. Rayna bricht ihn Tränen aus, woraufhin Maddie ihr versichert, dass es ihr gutgehen wird. Dann verlässt sie mit Cash den Gerichtssaal.

Laura Krebs – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Jan H. vergibt 3/9 Punkten und schreibt:
    Die Folge hatte einiges zu bieten, leider haben die Autoren aber wieder einmal ein sicheres Gespür dafür, interessante Geschichten mit teils absurden oder auch zum-Haare-raufenden Momenten zu...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Nashville" über die Folge #4.18 Halbwahrheit diskutieren.