Episode: #4.03 Opferlamm

In der "How to Get Away with Murder"-Episode #4.03 It's For The Greater Good nimmt Annalise (Viola Davis) für das größere Wohl einen Fall an, muss allerdings schnell feststellen, dass die Anforderung höher sind als gedacht. Unterdessen bittet Laurel (Karla Souza) Michaela (Aja Naomi King) um Hilfe, da sie mehr über den Tod von Wes in Erfahrung bringen möchte und Connor (Jack Falahee) trifft eine lebensverändernde Entscheidung, die von den anderen nicht unterstützt wird.

Diese Episode ansehen:

Nachdem Laurel Michaela gebeten hat ihr bei den Ermittlungen zu Wes' Mord gegen ihren Vater zu helfen, stürmt Michaela davon. Sie will nicht länger in schreckliche Geschichten verwickelt werden und da es Laurel an Beweisen mangelt, weigert sie sich ihr Glauben zu schenken.

Da die Klienten Annalise nicht gerade zufliegen hat sie beschlossen gemeinnützig als Pflichtverteidigerin zu arbeiten. Sie macht sich auf den Weg zur Arbeit und trifft auf ihre neue Chefin Virginia, die erst Zweifel an Annalise hat. Nachdem Annalise versichert hat, ihre privaten Probleme im Griff zu haben teilt man ihr den Fall von Ben Carter zu. Jener sitzt seit zwölf Jahren im Gefängnis, da er angeblich seine Verlobte Kim getötet hat, indem er sie aus dem Fenster stieß. Der Fall scheint Virginia sehr am Herzen zu liegen und Annalise versichert ihr Bestes zu geben. Kurz darauf trifft Annalise sich mit ihrem neuen Klienten, der vor seiner Anklage einer Gang angehörte und ein zwielichtiges Erscheinungsbild hat. Annalise erkundigt sich nach Kims Todesumständen und Ben versichert, dass es Selbstmord war, denn Kim war nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Madison, acht Monate zuvor, depressiv. Zudem gesteht Ben, dass Kim ihm kurz vor ihrem Tod sagte, dass das Madison nicht seine Tochter sei, wodurch es zwischen den beiden zu einem Streit kam. Annalise, die Bens Aussage auf dem Handy aufgezeichnet hat, löscht den letzten Teil, da man dies gegen ihn verwenden könnte. Ben versichert, dass er Kim nicht umgebracht hat. Wenig später beginnt der Prozess, in dem Annalise den Geschworenen klar machen will, dass man Ben lediglich aufgrund seines Aussehens für schuldig erklärt hat ohne einen Beweis für seine Schuld zu haben.

Verzweifelt sucht Oliver nach Aufträgen und wendet sich daher an Nate, doch jener lehnt seine Dienste ab. Dennoch gibt Oliver Nate seine Karte. Gleich darauf wird Nate von dem Staatsanwalt in Annalises Fall um einen Gefallen gebeten. Bevor Oliver gehen kann, sieht er, dass Bonnie jetzt für die Staatsanwaltschaft arbeitet, was ihn schockiert. Er berichtet Asher und Laurel davon. Während Laurel nicht weniger überrascht reagiert, wusste Asher Bescheid, da er mit Frank für dessen LSAT lernt und somit von Bonnies neuem Job erfahren hat. Zu den dreien kommt Connor, der ihnen mitteilt, gerade sein Jurastudium abgebrochen zu haben.

Vor Gericht ruft die Anklage ihren ersten Zeugen auf, bei dem es sich zu Annalises Überraschung um Nate handelt. Jener sagt gegen Ben aus und als Annalise ihn ins Kreuzverhör nimmt, will sie wissen, weshalb Nate, der nichts mit den Ermittlungen zu Bens Fall zu tun hatte, nun anstelle seines Kollegen aussagt. Nate meint nur, dass jener verhindert ist, woraufhin Annalise Nates Berechtigung, gegen Ben auszusagen, anzweifelt, da jener mit den Umständen des Falles nicht genug vertraut ist und ihn zu diskreditieren versucht.

Bei "Caplan & Gold" erhält Michaela einen Anruf von Asher und erfährt, dass Connor sein Studium schmeißt. Bevor sie ihm ihre Meinung sagen kann, kommt Michaelas Vorgesetzte Tegan Price hinzu und rügt sie. Anschließend fordert Tegan die neuen Studenten zu einem Duell, dem "Caplan & Gold Hell Bowl", heraus. Dabei müssen sie alle in mehreren Runden gegen einander antreten und Fragen zur Firma beantworten. Der Student, der gewinnt, darf sich am Ende aussuchen, in wessen Abteilung er arbeiten möchte. Michaela ist sofort einsatzbereit und schlägt sich sehr gut. Gemeinsam mit Simon Drake kommt sie unter die letzten vier Studenten.

Um einen Arbeitsplatz bemüht wendet sich Laurel an Bonnie, doch jene möchte nichts mit ihr zu tun haben und erteilt Laurel eine Absage. Nachdem sie Laurel weggeschickt hat, redet Bonnie mit Nate, der von Annalises Fall berichtet und einen Weg sucht, ihr eine Lektion zu erteilen. Derweil wird Annalise von Virginia aufgesucht, die sich Sorgen um Ben und den erfolgreichen Abschluss seiner Verhandlung macht. Annalise will sich nicht reinreden lassen, man nimmt ihr jedoch den Wind aus den Segeln, als eine Frau zu ihr kommt, die aufgrund von Annalises Arbeitsauflagen eine Urinprobe verlangt, um zu überprüfen ob Annalise nüchtern ist. Nachdem Annalise die Probe abgegeben hat, trifft sie auf Laurel. Jene ist froh, Annalise endlich los zu sein, macht ihre aber Vorwürfe, da Connor sein Studium abgebrochen hat und noch immer nicht klar ist, weshalb Wes umgebracht wurde. Als Laurel geht, sagt sie Annalise noch, dass sie einen Jungen bekommen wird.

Michaela ist zunehmend genervt von Simon, doch Tegan macht ihr klar, dass sie auf Michaela gewettet hat, weshalb sie den Hell Bowl besser gewinnen und dafür lernen sollte. Unterdessen vertreibt sich Connor die Zeit in einem Stripclub. Asher und Oliver sind davon nicht begeistert. Kurz darauf erhält Oliver einen Anruf. Es ist Nate, der nun doch an seinen Diensten interessiert ist und Oliver auffordert, Annalises Handy zu hacken. Oliver ist schließlich einverstanden. Somit erfährt Nate von der gelöschten Sprachaufnahme, in der Ben von dem Streit mit Kim bezüglich Madisons Vaterschaft erzählt. Diese Information wird anschließend vor Gericht verwendet und als Motiv für den Mord an Kim angesehen.

Laurel sucht Frank, der bei Bonnie wohnt, auf und bittet ihn, Bonnie zu überzeugen, sie als Assistentin einzustellen. Um Frank zu überzeugen drückt Laurel auf die Tränendrüse. Die beiden werden unterbrochen, als Asher anruft und um Unterstützung bei Connor bittet.

Als Annalise zu ihrem Auto zurückkehrt, erklärt sie Virginia am Telefon, dass sie den Fall dennoch gewinnen wird, doch jene ist nicht sonderlich zuversichtlich. Dann entdeckt Annalise in der Tiefgarage Bonnie und Nate. Sie stürmt wegen der Sabotage ihres Falles auf Bonnie los, die nach der Kündigung sehr schlecht auf Annalise zu sprechen ist. Es kommt zu einer Handgreiflichkeit, die von Nate unterbunden wird und er gesteht Annalise, dass er und nicht Bonnie gegen sie gearbeitet hat. Nachdem sich Annalise aufgebracht ins Auto zurückgezogen hat, erhält sie einen Anruf aus der Leichenhalle. Sie macht sich auf den Weg dorthin und muss die Leiche von Jasmine identifizieren. Jene ist an einer Überdosis gestorben.

In Vorbereitung auf die nächste Runde des Hell Bowls lernt Michaela sämtliche Standorte von "Caplan & Gold" auswendig. Laurel setzt sich zu ihr und merkt an, dass Michaela den kleinsten in Kigali nicht vergessen sollte, einen Standort, der durch ihren Vater entstanden ist. Noch immer verlangt Laurel, dass Michaela ihr hilft, belastende Informationen gegen ihren Vater zu finden, doch Michaela weigert sich. Die beiden werden unterbrochen, als Oliver Asher und Connor ankündigt, denn die Gruppe plant eine Intervention bei Connor, damit jener sein Studium nicht einfach an den Nagel hängt. Connor zeigt sich von den Bemühungen seiner Freunde wenig beeindruckt und fordert statt Kritik Unterstützung.

Nach der Identifikation von Jasmines Leiche macht sich Annalise auf den Weg zu Isaac. Sie berichtet ihm von ihrem Tag und er schlägt vor, dass Annalise ihren Fall abgibt, um nicht in Versuchung zu geraten, nach einer Niederlage wieder zu trinken. Unsicher begibt sich Annalise auf dem Heimweg und entdeckt vor ihrer Wohnung einen Umschlag. Sie ruft Frank an, doch jener versichert, nicht bei Annalise gewesen zu sein, was Annalise wundert, da niemand außer Frank ihre Adresse kennt. In dem Umschlag befindet sich eine CD mit einem Video, das beweist, dass Kim Selbstmord begangen hat. Unterdessen nimmt Frank sich Laurels Bitte zu Herzen und fragt Bonnie, ob sie Laurel einstellen kann, womit er schließlich Erfolg hat.

Tags darauf hat Laurel ihren ersten Tag in der Staatsanwaltschaft und dankt Bonnie für den Job. Derweil versucht Annalise mit der Hilfe von Frank herauszufinden, wer ihr die Aufnahme zugespielt hat. Sie erkennt schließlich, dass es Virginia war und ruft jene am nächsten Verhandlungstag in den Zeugenstand. Dort macht sie klar, dass Virginia aufgrund der hohen Fallanzahl vor zwölf Jahren dieser entscheidende Beweis für Bens Unschuld durch die Lappen gegangen ist. Annalise zeigt den Geschworenen das Video und beweist Bens Unschuld, zerstört durch die Anschuldigung gegen Virginia aber auch deren Karriere. Nach dem Prozess spricht Ben zum ersten Mal mit seiner Tochter und Virginia macht Annalise Vorwürfe.

Aufgewühlt sucht Annalise Isaac auf, dem sie gesteht, dass sie den Fall auch hätte gewinnen können, ohne die Karriere von Virginia zu zerstören. Annalise rechtfertigt sich damit, dass sie das System korrigieren möchte, da viele Menschen sich keinen guten Anwalt leisten können und die Pflichtverteidiger überlastet sind, wodurch unschuldige Menschen ins Gefängnis gehen müssen. Isaac versucht Annalise klar zu machen, dass er nur ihr Bestes möchte, doch sie glaubt ihm nicht und denkt, dass er Angst hat, die Beziehung der beiden könnte sich so entwickeln, wie es bei Annalise und Sam, ihrem letzten Psychotherapeuten war. Sie will nicht, dass Isaac ihren starken Willen bricht, während jener der Überzeugung ist, dass Annalise mit ihren Taten sich selbst etwas beweisen will. Sie sollte den Fokus aber lieber auf sich selbst legen.

Durch ihre Arbeit bei der Staatsanwaltschaft hat Laurel herausgefunden, dass ihr Vater in der Nacht des Feuers nach Philadelphia geflogen ist, was für sie einen eindeutigen Beweis für dessen Schuld darstellt. Erneut bittet sie Michaela um Hilfe. Gleich darauf findet die letzte Runde des Hell Bowls statt und in der finalen Runde steht Michaela Simon gegenüber. Die Frage lautet, wo sich der kleinste Sitz von "Caplan & Gold" befindet, was Simon falsch beantwortet. Michaela erinnert sich jedoch an Laurels Worte und weiß die richtige Antwort, wodurch sie den Hell Bowl gewinnt.

Im Stripclub leistet Asher Connor Gesellschaft und die beiden werden von Oliver überrascht, der in Begleitung von Connor Vater und dessen Ehemann ist. Derweil bringt Michaela Tegan einen Drink und kündigt an, dass sie gern in ihrer Abteilung arbeiten würde, wobei sie Laurel und deren Bitte berücksichtigt, da Tegan für Antares zuständig ist.

Zwei Monate später: Im Krankenhaus trifft Isaac auf Michaela, die auf der Babystation aufgelöst auf die Neugeborenen starrt. Sie will wissen, ob jemand tot ist und bricht in Tränen aus, da sie davon überzeugt ist, dass um sie herum Tod und Verderben wüten.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "How to Get Away with Murder" über die Folge #4.03 Opferlamm diskutieren.

Titelgebendes Zitat stammt von

Annalise Keating (Viola Davis)