Saul Berenson, Staffel 2

Einige Monate später ist Saul im Libanon eingesetzt, denn die außenpolitische Lage der USA hat sich im Nahen Osten wieder einmal verschärft. Carrie hat sich aus der CIA zurückgezogen, sie steht aber noch im freundschaftlichen Kontakt zu Saul. Da sich vor Ort eine Frau als Zeugin der CIA anbietet, zu der Carrie vor Jahren ein enges Verhältnis aufgebaut hatte, bittet Saul Carrie noch einmal zurückzukehren. Er macht ihr zwar klar, dass dies nicht eine dauerhafte Rückkehr zum Geheimdienst bedeutet, aber ihre Hilfe benötigt wird. Carrie lässt sich zunächst skeptisch darauf ein, ist aber bald in Beirut voll in ihrem Element. Dank Carries guter Arbeit plant man nun einen Anschlag auf Abu Nazir, der aber von Brody vereitelt wird, da der zufällig die Übertragung der Aktion in Washington verfolgt und Abu Nazir warnen kann. In Folge dessen bricht in Beirut das Chaos aus und Carrie gelingt es lediglich, einige Unterlagen aus Abu Nazirs Umfeld sicherzustellen, bevor sie wieder in die USA zurückgebracht wird. In diesen Unterlagen findet Saul eine Videoaufnahme, auf der Brody sein bevorstehendes Selbstmordattentat (welches damals von Danas Anruf unterbunden wurde) gesteht. Somit hat Saul nun den Beweis, dass Brody, der mittlerweile in den US-Kongress gewählt wurde, mit Abu Nazir zusammen arbeitet. Er kehrt daraufhin ebenfalls in die Staaten zurück und zeigt Carrie das Video.

Als nächstes wendet sich Saul mit seinen Erkenntnissen an David Estes, gemeinsam beschließen sie, Brody nicht sofort zu enttarnen, sondern ihn zunächst zu beobachten, um vielleicht Kontakt zu Abu Nazir herzustellen. Dazu wird Saul der Agent Peter Quinn zugeteilt, außerdem darf Carrie in beratender Funktion an den Ermittlungen teilnehmen. Auch Virgil und dessen Bruder Max gehören zu dem kleinen, geheim agierenden Team. Die Geheimhaltung bleibt aber zumindest Brody gegenüber nicht lange bestehen, denn der hat schnell Carrie in Verdacht, wieder gegen ihn zu ermitteln und bevor er weiteren Schaden anrichten kann, lässt Carrie ihn festnehmen.

Dank eines aufwühlenden Verhörs von Seiten Carries gelingt es dem Team, Brody als Doppelagenten zu gewinnen, der nun für sie Informationen über Abu Nazir und dessen Pläne an die CIA weitergeben will. Saul beunruhigt dabei zwar die automatisch wieder entstandene Nähe zwischen Carrie und Brody, kann dies aber nicht verhindern. Brody rückt Roya Hammad in den Fokus der Ermittlungen, da sie seine Kontaktperson zu Abu Nazir ist. Um weitere Personen aus Royas Umfeld zu identifizieren, sucht Saul auch die inhaftierte Aileen Morgan auf. Er versucht für sie geringe Hafterleichterungen auszuhandeln, sollte sie der CIA helfen, scheitert damit aber. Aileen gibt Saul dennoch den Namen eines möglichen Terroristen. Als sich dieser aber als falsche Fährte herausstellt, erkennt Saul, dass Aileen seine Anwesenheit genutzt hat, um mit dem Glas einer Lesebrille, die Saul ihr ausgeliehen hatte, Selbstmord zu begehen.

Das Versteckspiel rund um den Doppelagenten Nicholas Brody spitzt sich in der Folgezeit immer weiter zu, bis Brody schließlich für kurze Zeit völlig von der Bildfläche verschwindet. Als er nach stundenlanger Abwesenheit wieder auftaucht, berichtet er von einem Treffen mit Abu Nazir, der mittlerweile in den USA weilt. Nach Brodys Bericht plant Nazir einen Terroranschlag auf eine Veteranenveranstaltung, die von Vizepräsident Walden geleitet werden soll. Brody berichtet zudem, dass er Walden dazu bringen soll, Roya als Journalistin an der Veranstaltung teilnehmen zu lassen. Dank dieser Informationen kann eine Gruppe von Terroristen mit ihren Waffen von der CIA festgenommen werden, dazu gehört auch Roya Hammad.

Saul hat zudem herausgefunden, dass Peter Quinn in ihre Abteilung von Spezialagent Dar Aldal eingeschleust wurde und bereit steht, Brody sofort zu töten, nachdem er zur Festnahme Abu Nazirs beigetragen hat. Dies geschieht im Auftrag von David Estes, der verhindern möchte, dass Brodys Mittäterschaft sowie der illegale Drohnenanschlag an die Öffentlichkeit gelangen. Um Saul daran zu hindern, dieses Wissen weiterzuverbreiten, lässt David Estes ihn unter fadenscheinigen Umständen verhören. Dazu zählt Sauls Beteiligung am Tod von Aileen Morgan, welche ihm nun als Beihilfe ausgelegt wird. Estes erpresst Saul, er solle entweder selbst aus der CIA austreten, oder er zwinge ihn dazu.

Parallel zu den Ereignissen gelingt es Abu Nazir, Carrie gefangen zu nehmen und erpresst nun Brody, der, um Carrie zu retten, William Walden töten soll. Brody setzt diese Forderung um, indem er Waldens Herzschrittmacher außer Gefecht setzen lässt und so den Mord wie ein Herzinfarkt aussehen lassen kann. Carrie schafft es aus Abu Nazirs Gefangenschaft zu fliehen und ihre Flucht führt dazu, dass Nazir von einem Einsatzteam getötet wird. Somit hat Carrie maßgeblich dazu beigetragen, dass der gefährlichste Terrorist der Welt unschädlich gemacht wurde und sie wird zurück in die CIA aufgenommen. Sie verbringt daraufhin Zeit mit Brody, ahnt aber nicht, dass Peter Quinn mit einem Mordbefehl für Brody ihnen auflauert. Der bekommt aber Gewissenbisse und weigert sich, den Befehl auszuführen. In Folge dessen kommt auch Saul aus der Untersuchungshaft frei und schließt mit David Estes eine Art Waffenstillstand. Saul möchte daraufhin Carrie gerne innerhalb der CIA befördert sehen, muss aber erkennen, dass die lieber eine Zukunft mit Brody plant. Saul kann dies nicht nachvollziehen, kann er doch Brodys Verwicklungen in Abu Nazirs Terrornetzwerk nicht vergessen. Zunächst stehen aber zwei große Trauerfeiern an, die Beerdigung von Vizepräsident Walden und ein stille, anonyme Seebestattung von Abu Nazirs Leichnam. Saul entscheidet sich als überwachender Verantwortlicher der Seebestattung beizuwohnen.

So kommt es, dass er der einzige ranghohe CIA-Mitarbeiter ist, der von einem verheerenden Anschlag verschont bleibt. Denn Abu Nazir hat seinen eigenen Tod dazu genutzt, von seinem eigentlichen Plan abzulenken. Denn bei Waldens Beerdigung, die in Langley stattfindet, explodiert eine Autobombe und alle Anwesenden kommen ums Leben, dazu gehört CIA-Direktor David Estes und die gesamte Familie Walden, insgesamt liegt die Zahl der Todesopfer bei über 200 Personen. Saul glaubt zunächst auch Carrie sei unter den Opfern, die war aber während der Explosion nicht anwesend und meldet sich später bei ihm. Auch seine Ehefrau Mira meldet sich angesichts der schockierenden Umstände wieder und verspricht, in die USA zurückzukehren. Zudem wird Saul zum amtierenden Direktor der CIA.

Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung von Saul Berenson (Staffel 1)
Zum dritten Teil der Charakterbeschreibung von Saul Berenson (Staffel 3)
Zum vierten Teil der Charakterbeschreibung von Saul Berenson (Staffel 4)
Zum fünften Teil der Charakterbeschreibung von Saul Berenson (Staffel 5)


Cindy Scholz - myFanbase

"Homeland" ansehen: