Episode: #5.04 Das Wohl der Allgemeinheit

Auf seiner Suche nach Antworten entschließt sich Noah dazu, bei Renautas einzubrechen. Unterdessen sucht Miko nach ihrem Schwert und Tommy muss seine Fähigkeiten einsetzen, um jemanden zu retten. Auch Carlos muss seine Heldenhaftigkeit unter Beweis stellen.

Diese Episode ansehen:

Nach dem Autounfall geht es Tommy halbwegs gut, seine Mutter Anne allerdings ist schwer verletzt. Sie hat schon mit ihrem Leben abgeschlossen, doch Tommy nutzt seine Kraft, um sie ins Krankenhaus zu teleportieren, bevor er erschöpft zusammen bricht. Im Krankenhaus wird seine Mutter derweil gefunden.

Joanne und Luke besuchen einen Evo von der Liste und Joanne tötet diesen sofort kaltblütig und feiert ihren Erfolg. Luke dagegen hat Gewissensbisse, weil sie nichts über den Mann wussten und er in ihrer Vendetta keinen Sinn mehr sieht.

In der Arktis taucht Farah aus ihrer Unsichtbarkeit aus und entdeckt im Schnee einen Schmetterling und schließlich einen ganzen Schwarm. Plötzlich steht Malina hinter ihr und sagt, dass sie aufbrechen müssen. Sie sei bereit. Farah warnt sie, doch Malina ist erst mal guter Dinge und lässt den Schmetterlingsschwarm losfliegen.

In Tokio sitzen Ren und Miko im Taxi und Ren bestellt Flugtickets für die USA. Er zeigt Miko auch, wie viele Follower er hat. Er nimmt schließlich ein Video auf und stellt Miko als das echte Katana-Girl aus dem PC-Spiel "Evernow" vor. Er fordert die Leute auf, sich verkleidet als ihre Lieblingsfigur aus dem Spiel zum Renautas-Hauptgebäude zu begeben. Miko sieht noch nicht, wie ihr das helfen soll, doch Ren erwidert, dass sie die Macht der sozialen Medien nicht unterschätzen solle.

Noah und Quentin sitzen in der Parkanlage von Renautas und unterhalten sich darüber, wie sie ins Forschungslabor kommen können, um zu Molly zu gelangen. Derweil nutzt José in Los Angeles seine Kraft, durch Gegenstände hindurch zu gelangen, um ein Auto zu reparieren, als sein Onkel Carlos dazu kommt. Carlos ist begeistert, was José alles gemacht hat. Als er einen Schraubenschlüssel am Boden sieht, kommt ihm eine Idee. Während José isch auf den Weg in die Schule, murmelt Carlos vor sich hin, dass sie kugelsicheres Glas benötigen.

Noah und Quentin nehmen Taylor Kravid, die Tochter der Renautas-Vorsitzenden Erica Kravid, in Gewahrsam und fordern sie auf, ihnen bei der Suche nach Molly zu helfen, Sie fragen Taylor bezüglich ihrer Mutter und der Sicherheitsvorkehrungen aus. Noah macht Taylor klar, dass es hier um menschliche Wesen gehe und dass ihre Mutter sie sicherlich auch anlügt. Sie solle ihre Mutter hintefragen. Taylor beginnt an ihrer Mutter zu zweifeln und wenig später ist sie bei Erica und fragt nach Francis. Erica und Taylor geraten in einen Streit, weil Francis ein Evo ist. Taylor will wissen, warum Renautas die Evos zusammentreibt. Erica erklärt, dass sie damit die eigene Spezies retten wolle und Taylor ihr vertrauen solle.

Tommy ist im Krankenhaus und bekommt Besuch von Emily und Brad Besuch, die sich um ihn gesorgt haben. Die Ärztin kommt und erklärt, dass Tommys Mutter zwar stabil sei, aber eine Bluttransfusion benötige. Man habe jedoch kein Blut in ihrer Blutgruppe parat. Tommy bietet seines an, was Emily nicht gut findet. Tommy ist sich der Gefahr, als Evo aufzufliegen, bewusst, aber er hat nur seine Mutter und will das Risiko eingehen, um ihr Leben zu retten.

Malina lässt aus dem Boden mit Hilfe ihrer Kraft einen Baum wachsen, was ein Wanderer beobachtet, der sofort jemanden rufen will, was Farah durch einen gezielten Angriff verhindert. Joanne und Luke sind derweil in einem Motelzimmer und Luke möchte mal vom Plan abweichen und lieber etwas Normales machen. Joanne findet, dass Luke neben sich stehe und nur Fieber habe. Er solle sich ausruhen. Doch Luke sagt ihr, dass sie vor ihrer Vendetta glücklich gewesen seien und er sie immer noch liebe. Joanne verlässt das Hotelzimmer und Luke versucht seine Kraft unter Kontrolle zu halten. Als er aus dem Fenster schaut, sieht er eine Art Nordlicht am Himmel. Auch Noah, Miko, Carlos und Tommy sehen es in den jeweiligen Ecken der Welt. Malina fragt sich, wie sie alle allein retten solle, doch Farah erklärt ihr, dass sie Hilfe bekommen werde.

Ren fragt Miko während dem Flug nach Amerika, warum sie so wortkarg sei. Sie erklärt, dass sie darüber nachdenkt, dass Harris zu ihr gesagt hatte, dass sie tot sei. Ren führt zahlreiche Beweise an, warum sie nicht tot sein kann, und diskutiert dann mit ihr, was ihre Aufgabe sei. Miko findet das alles schwierig, doch Ren meint nur, dass es, wenn es nicht schwierig wäre, auch keine Heldentat sei, und kann mit seinem Optimismus auch Miko anstecken.

Priester Mauricio sucht Carlos auf und ist nicht so beeindruckt von dessen neuer, optimierter Rüstung, die er sich zugelegt hat. Mauricio erklärt, dass man hinter ihnen beiden her sein werde. Carlos meint nur, dass man ihnen dann zuvor kommen müsse. Derweil ist Tommy im Krankenhaus und erfährt von der Ärztin, dass sein Blut nicht passend sei und man die nächste Blutbank in Indiana sei. Ein Transport des Blutes würde sechs Stunden dauern, was knapp werden könnte. Tommy verlässt das Zimmer und erklärt Emily, was passiert ist. Er fragt, ob sie mit ihm nach Indiana kommen wolle.

Taylor versucht bei Renautus Einlass zu bekommen, doch der Zugang wird ihr verweigert. Sie überwältigt mit einer Spritze aber die Securitymänner und Noah und Quentin folgen ihr. Drei Klone von Harris versuchen sie aufzuhalten, doch Noah braucht nicht lange, um sie auszuschalten. Die Klone zerfallen zu Staub.

Im Auto redet Joanne erneut davon, was für ein Glück sie hatten, die Evo-Liste in die Hände zu bekommen. Luke erinnert sich, wie glückselig Joanne nach dem ersten Mord an einem Evo war, während er sich auf Toilette übergeben musste. Er meint, dass sie sich im letzten Jahr voneinander wegbewegt haben. Er zeigt ihr schließlich, dass er auch eine Kraft entwickelt hat und Joanne hält ihm sofort die Waffe an den Kopf, drückt aber nicht ab. Stattdessen verlässt sie mit den Worten, ihn wirklich einmal geliebt zu haben, das Auto und lässt Luke zurück.

Emily sucht den Standort der Blutbank in Indiana, während Tommy erklärt, dass er sich zu etwas Besonderem berufen fühlt, ihn das aber stört, weil er sich deshalb immer anders fühlt. Emily findet das gut, weil es die Wahrheit sei und er das akzeptieren müsse. Sie holen schließlich schnell das Blut und geben es der Ärztin, die Tommy verspricht, sich um seine Mutter zu kümmern. Sie warnt Tommy gleichzeitig, weil seine Blutprobe an das FBI geschickt wurde und er schleunigst verschwinden müsse. Das FBI ist aber schon da. Tommy will seine Kraft anwenden, um zu fliehen, doch ein Agent droht ihm, der Mutter dann die Bluttransfusion zu verweigern, sodass Tommy sich umentscheidet.

Carlos arbeitet an seinem Auto, als José aus der Schule zurück kommt und begeistert ist, dass sein Onkel mit dem Auto schon weiter gekommen ist. Carlos macht eine Probefahrt, lässt José aber nicht mitfahren, weil dieser die Stellung halten solle. José entdeckt beim Warten den geheimen Keller und findet so heraus, dass sein Vater wohl doch ein Held, nämlich El Vengador war. Mauricio kommt und José erzählt ganz begeistert, dass er seinem Vater doch seine Fähigkeiten hätte zeigen können. Mauricio will das genauer wissen und José zeigt ihm seine Kraft. Das hat aber auch James Dearing mitbekommen, der soeben in der Werkstatt auftaucht. Dearing kann sowohl José als auch Mauricio überwältigen, bevor sie fliehen können.

Quentin, Noah und Taylor haben einen großen Raum im Renautas-Hauptquartier erreicht, wo zahlreiche Evos liegen. Quentin hofft, seine Schwester Phoebe dort zu finden, während Taylor Francis findet. Noah äußert die Theorie, dass Erica wohl eine Möglichkeit gefunden hat, auf technischem Wege die Fähigkeiten der Evos für sich zu benutzen. Molly erwacht plötzlich und ruft Noah zu sich. Er will sie befreien, doch Molly meint, es habe eh keinen Sinn. Sie klaut Noah seine Waffe und richtet sie auf ihn. Sie erzählt, dass sie am 13. Juni im Krankenhaus war, als Claire starb, erzählt aber nur, dass sie bereit waren, alles zu tun, was sie machen mussten, um sie zu beschützen. Sie könne Erica nicht aufhalten, wolle ihr aber auch nicht helfen, "es" zu finden. Sie hält die Waffe nun auf sich. Noah hat noch viele Fragen, vor allem zum 13. Juni, doch Molly meint nur, er solle die Vergangenheit vergessen und die Zukunft retten. Dann bringt sie sich um.

Kurz darauf ist Harris vor Ort, doch Noah, Quentin und Taylor können fliehen. Harris erstattet sofort Erica Bericht, die wissen will, wie es um das E.P.I.C.-Programm nun bestellt sei. Harris erklärt, dass die Naherfassung bis 30 Meter wunderbar funktioniere, ohne Molly aber alles Weitere nicht geht. Erica ist wütend und fragt, ob man wenigstens ihre Zielperson finden konnte, doch Harris erklärt nur, dass es einen vielversprechenden Anhaltspunkt in Kanada gäbe. Erica schickt Harris los, um die Zielperson - Malina - zu eliminieren. Er solle "den Schatten" mitnehmen.

Derweil beobachten Ren und Miko, wie sich viele Cosplay-Fans vor der Zentrale von Renautas versammelt haben. Sie gehen hin und werden gleich voller Freude empfangen.

In einem Raum sieht man eine junge Frau mit Kapuze, die auf einen Hocker sitzt und zwischen den Händen eine schwarze Schattenkugel schweben lässt.

Emil Groth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Heroes" über die Folge #5.04 Das Wohl der Allgemeinheit diskutieren.