Veronica Loy

Veronica Loy ist die Mutter von Alicia Florrick und Owen Cavanaugh. Sie ist ein Freigeist, die sich nicht gerne in eine Schublade stecken lässt oder an irgendwelche gesellschaftlichen Normen hält. Sie hat mit ihrem letzten Mann Malcolm ein paar Jahre auf verschiedenen Kreuzfahrten um die Welt verbracht und war so nur wenig in Alicias Leben involviert. Sie hält jedoch nicht sonderlich viel von Peter und ist froh, dass Alicia nicht mehr mit ihm zusammen ist.

An Thanksgiving 2011 steht Veronica mehr oder weniger spontan wieder vor der Tür von Alicia. Sie informiert nur ihren Sohn Owen kurz über ihr Kommen, verrät jedoch nicht, was der Grund ist. Am Telefon deutet sie jedoch an, dass sie eine Kreuzfahrt abgebrochen und schon wieder einen neuen Freund gefunden habe. Ihre Kinder fragen sich, was es damit auf sich hat, sind jedoch nicht sonderlich darauf erpicht, dass sie wieder Chaos in ihrem Leben stiftet. Als Veronica auftaucht, bringt sie Zach und Grace Geschenke mit, darunter eine riesige Stofftiergiraffe. Sie ist überrascht, wie groß die beiden Kinder von Alicia schon sind und merkt, dass ihre Geschenke vielleicht nicht ganz passend sind. Alicia begrüßt ihre Mutter derweil auf eine eher sarkastische Art und Weise und erkundigt sich nach ihrem Mann Malcolm, den sie offensichtlich mal wieder sitzen gelassen hat. Owen kommt zu spät, um ihr zu sagen, dass Malcolm auf der Kreuzfahrt verstorben ist. Veronica ist nun zurück in Chicago, da sie eine Vorladung erhalten hat, in der es um Malcolms Testament geht. Alicia ist überrascht und als sie sich das Schreiben durchliest, sieht sie, dass der Termin bereits verstrichen ist. Sie verspricht dennoch, sich darum zu kümmern. Malcolms Sohn ist nämlich der Ansicht, dass das Testament ungültig ist und Veronica somit nicht berechtigt ist, etwas zu erben.

Bei den späteren Verhandlungen zwischen Lockhart/Gardner und den Anwälten von Malcolms Sohn Brian wird zudem behauptet, Veronica habe ihren Mann betrogen und deshalb kein Anrecht auf das Erbe. Dabei lernt Veronica auch David Lee kennen, der als Spezialist für Familienrecht den Fall übernimmt. Er ist ganz angetan von Veronicas offener und teilweise sehr provokativer Art und die beiden verstehen sich auf Anhieb gut. Auf dem Gang unterhalten sich derweil Owen und Will. Veronica stößt dazu und vermutet, dass zwischen den beiden etwas laufen könnte. Dann kommt Alicia hinzu und ist besorgt, dass ihre Mutter sie gegenüber Will blamieren könnte.

Als Alicia später von den Untreue-Vorwürfen erfährt, bestätigt sie gegenüber David Lee, dass ihre Mutter untreu war, vor Gericht aber lügen würde. David Lee will davon nichts wissen und Alicia solle es auch niemandem erzählen. Abends unterhalten sich Veronica und Alicia über die Untreue, doch das Gespräch wird schnell auf sie und Will gelenkt. Alicia ist verwundert, dass ihre Mutter scheinbar über sie Bescheid weiß und ahnt, dass Owen sie verraten hat. Owen verteidigt sich, dass er nur richtigstellen wollte, dass er und Will nicht zusammen seien. Später wird Owen dann von Brians Anwälten vorgeladen, auszusagen, dass seine Mutter fremdgegangen sei und er befürchtet, durch eine Lüge im Gefängnis landen zu können. Alicia rät ihm die Wahrheit zu sagen. Als die Verhandlungen fortgesetzt werden, sagt Owen schließlich zugunsten seiner Mutter aus. Alicia ist daraufhin nicht sehr gut auf ihre Mutter zu sprechen, obwohl die Feierlichkeiten zu Thanksgiving anstehen. Sie findet es nicht gut, dass Veronica nur durch Lügen an Malcolms Erbe rangekommen ist. An diesem Abend trifft Veronica auch mal wieder auf Jackie und Peter. Da sie nicht sehr viel von letzterem hält, rät sie Alicia, sich endgültig von ihm zu trennen. Als ihre Tochter sie ignoriert, redet Veronica schließlich auf Peter ein, dass er sich von Alicia scheiden lassen sollte und nicht nur aus Eigennutz mit ihr zusammen bleiben sollte. Als Alicia das mitbekommt, unterbricht sie das Gespräch.

Da Veronica nun für längere Zeit in Chicago bleibt, möchte sie auch mehr Zeit mit ihren Enkelkindern verbringen. An St. Patrick’s Day schaut sie spontan bei Zach und Grace vorbei und hat diesmal etwas angemessenere Geschenke dabei. Da Alicia an diesem Abend mit Peter auf einer Gala ist, bekommt sie nicht mit, was zuhause vor sich geht. Da sie später wegen des Mords an einem ihrer Mandanten aber selbst in Gefahr gerät, ruft sie panisch zuhause an. Sie bittet ihre Mutter, Zach und Grace mit in ihr Hotel zu nehmen, bis die Sache geklärt ist. Alicia weiß jedoch, dass ihre Mutter sehr unvernünftig ist und erklärt daraufhin auch Zach noch kurz, dass er nicht auf alles hören brauche, was seine Großmutter von ihm verlange. Veronica, Zach und Grace verlassen daraufhin das Haus, können jedoch nicht zum Hotel fahren, da ihre Autos wegen der Feierlichkeiten zum St. Patrick’s Day eingeparkt wurden. Sie nimmt die beiden Kinder also kurzerhand mit in eine Bar, damit sie sich etwas aufwärmen können. Dort verwickelt sie die beiden dann in ein Gespräch, um mehr über die Erziehungsmethoden ihrer Tochter zu erfahren. Dabei erfährt sie einiges über das Beziehungsleben ihrer beiden Enkel. Um einen Streit zwischen Zach und Grace zu vermeiden, erzählt sie, dass Alicia früher ein Wildfang gewesen sei, die sehr auf Bad Boys gestanden habe. Sie sei zudem bereits schwanger mit Zach gewesen, bevor sie und Peter geheiratet haben. Da es ihr jedoch peinlich gewesen sei, habe sie den Hochzeitstermin später in den Unterlagen ändern lassen. Sie erwähnt zudem, dass Grace nur ein Unfall gewesen sei, woraufhin ihre Enkelin sehr traurig wird und bei Alicia anruft, um sich zu vergewissern, ob das stimmt. Alicia spricht daraufhin mit ihrer Mutter am Telefon und bittet sie mit den Kindern zu der Gala zu kommen. Dort unterhalten sich die beiden miteinander. Während Veronica verdeutlicht, dass sie ihre Enkel sehr gerne sieht, auch wenn Alicia etwas dagegen hat. Sie würden sie sehr an Alicias Vater erinnern. Alicia stellt jedoch klar, dass sie keinen Keil zwischen sie und ihre Kinder treiben dürfe. Veronica versteht das und entschuldigt sich.

Es vergehen erneut ein paar Wochen, bis Alicia und ihre Mutter wieder aufeinander treffen. Sie wurde zusammen mit Owen zu der Beerdigung eines Freundes von Veronica gebeten und die beiden wollen diesen Wunsch ihrer Mutter nicht ausschlagen, obwohl keiner von ihnen den Toten kennt. Wie sich herausstellt, kennt auch Veronica den Verstorbenen nicht, doch dessen Ehefrau ist die Nichte ihres verstorbenen Ehemannes Malcolm. Diese benötigt zusammen mit ein paar Kollegen ihres Mannes rechtlichen Beistand und Veronica hat sich gedacht, dass Alicia das übernehmen könnte. Sie hat jedoch vergessen, ihre Tochter darüber zu informieren, vielleicht auch, damit diese nicht ablehnen kann. Ein paar Tage später feiert Zach seinen 18. Geburtstag und auch Veronica ist zu der Feier eingeladen. In der Küche unterhalten sie sich wieder über das Thema Peter und Owen gesteht, dass er ihn nun viel besser leiden könne. Alicia ist irritiert und Veronica wettert mal wieder gegen den Noch-Ehemann ihrer Tochter. Owen verrät schließlich, dass Peter und Alicia ihre Ehe erneuern wollen. Während Alicia sich darüber aufregt, dass Owen jedes Geheimnis ausplaudern muss, wettert Veronica weiter gegen Peter. Alicia stellt dann jedoch klar, dass es ihr Leben sei und ihre Mutter sich nicht mehr einmischen solle. Sie dürfe nicht mit Peter darüber sprechen, sonst werde sie ihr das Besuchsrecht bei ihren Kindern streichen. Veronica hält sich daran, doch sie will nichts unversucht lassen, das erneute Aufleben von Alicias Ehe zu verhindern. Sie besucht deshalb Will in der Kanzlei und erzählt ihm von den Plänen Alicias und Peters. Sie erklärt ihm, dass er nicht zu lange warten dürfe, wenn er Alicia noch für sich gewinnen wolle, denn wenn ihre Tochter nun noch einmal Ja sagt, würde sie sich nie wieder von Peter trennen.

Charakterbeschreibung von Veronica Loy (Staffel 5 und 6)

"Good Wife" ansehen:

Catherine Bühnsack - myFanbase