Der Herr der Ringe

Foto:

"To get an Oscar would be an incredible moment in my career, there is no doubt about that. But the 'Lord of the Rings' films are not made for Oscars, they are made for the audience." Peter Jackson

Ihm ist beides gelungen. Mit der Verfilmung von J. R. R. Tolkiens Trilogie "Der Herr der Ringe" hat Peter Jackson nicht nur ein weltweites Millionenpublikum begeistert, sondern auch Filmgeschichte geschrieben. Mit 30 Oscarnominierungen und 17 davon gewonnenen Trophäen zählt die "Der Herr der Ringe"-Trilogie zu den bekanntesten und erfolgreichsten Filmen der Welt. Wenn man die Gewinnsumme der drei Teile und aller verkauften Fanartikel zusammenzählt, steht die Trilogie auf Platz 1 der kommerziellsten Trilogie der Welt. Allein der dritte Teil ist laut den Kinoeinspielergebnissen der sechserfolgreichste Film aller Zeiten. "Der Herr der Ringe" ist ein Mythenepos aus der Feder J. R. R. Tolkiens und der genialen Umsetzung von Peter Jackson, wie ihn das Kino lange nicht erlebt hat. Lest in unseren drei Filmkritiken, warum es sich lohnt, in die Welt von Mittelerde einzutauchen und ein hochkarätiges, faszinierendes und atemberaubendes Filmerlebnis zu genießen, das einen nicht mehr loslässt.


"Der Herr der Ringe - Die Gefährten"


Foto: Copyright: Warner Home Video Germany
© Warner Home Video Germany

Veröffentlichungsdatum (DE): 19.12.2001

Vor vielen, vielen Jahren wurden 19 große Ringe geschmiedet. Drei von ihnen wurden den Elben, den reinsten aller Lebewesen, gegeben, sieben den Zwergenherrschern, den großen Bergleuten und geschickten Handwerkern, und neun Ringe wurden den Menschen gegeben, die vor allem nach Macht streben. Diese Ringe brachten den Ringträgern die Stärke und die Macht, jedes Volk zu leiten. Aber diese 19 Ringe waren nicht die Einzigen, die gefertigt wurden: im Lande Mordor, im Feuer des Schicksalsberges, schmiedete der Dunkle Herrscher Sauron einen Ring, in den seine Grausamkeit, seine Bosheit und sein Wille floss, alles Leben zu unterdrücken. "Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkle zu Treiben und ewig zu binden" ...mehr


"Der Herr der Ringe: Die zwei Türme"


Foto: Copyright: Warner Home Video Germany
© Warner Home Video Germany

Veröffentlichungsdatum (DE): 18.12.2002

Nachdem Gandalf in den Schlund von Khazad-dûm stürzte und Boromir starb, müssen sich die Gefährten trennen. Während sich die Hobbits Frodo (Elijah Wood) und Sam (Sean Astin) zu zweit auf dem Weg ins Lande Mordor machen, um den Ring zu zerstören, stoßen Aragorn (Viggo Mortensen), Legolas (Orlando Bloom) und der Zwerg Gimli (John Rhys-Davies) ins Königreich Rohan vor, das von Saruman bedrängt wird und dessen König Theoden (Bernard Hill) unter Sarumans Bann nicht mehr in der Lage ist, sein Land zu regieren. Die Hobbits Merry (Dominic Monaghan) und Pippin (Billy Boyd) sind derweil immer noch in Gefangenschaft der Uruk-hais ...mehr


"Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs"


Foto: Copyright: Warner Home Video Germany
© Warner Home Video Germany

Veröffentlichungsdatum (DE): 17.12.2003

Die Reise der Gefährten nähert sich unaufhörlich dem Ende zu. Ein letzter Kampf der Menschheit gegen die Streitmacht Saurons soll das Schicksal entscheiden. Doch obwohl sie alle ihr bestes geben, wissen die Zurückgebliebenen doch, dass es nun an Frodo (Elijah Wood) und Sam (Sean Astin) liegen wird, den Feind zu zerschlagen. Doch für die beiden wird es zunehmend schwieriger den Weg zum Schicksalsberg zu finden. Zumal Frodo auch immer mehr von der Macht des dunklen Ringes beeinflusst wird. Wird am Ende doch noch alles gut? Wird es Frodo gelingen, dem Ring zu widerstehen und ihn zu vernichten? ...mehr

Zurück zur "Der Hobbit"-Hauptübersicht