Episode: #3.07 Vergebliche Liebesmüh'

Jake berichtet Andrew, dass Ephram sich bei ihm hat testen lassen. Harold und Andrew wollen ihre Kinder nun überzeugen, dass es das Beste ist, wenn sie noch warten, bis sie Sex haben. Ephram merkt schnell, dass ihre Väter etwas im Schilde führen und informiert Amy. Diese fühlt sich aber eher von Ephram hintergangen, da er ihr nichts von dem Test erzählt hat. Nina beschließt derweil Andrew endlich von ihren Gefühlen zu erzählen und läd ihn zum Essen ein. Auch Bright will mit Hannah ins Kino gehen, doch der Abend läuft anders als geplant ab.

Diese Serie ansehen:

Ephram geht zu Dr. Jake, um sich von ihm behandeln lassen. Edna sitzt wie immer hinter ihrem Schreibtisch im Wartezimmer. Im Behandlungsraum gesteht Ephram, warum er dort ist. Er möchte sich auf Geschlechtskrankheiten testen lassen, um unbesorgt mit Amy schlafen zu können. Während Ephram ein Formular zu seinen Sexualgewohnheiten ausfüllt, beginnt Jake aufgeregt von Andy zu schwärmen und versucht Ephram zu seinem Vater auszufragen. Ephram blockt aber Jakes Redeschwall sofort ab, indem er ihn fragt, wie groß das Risiko einer Geschlechtskrankheit ist, wenn er zweimal ohne ein Kondom mit einer Frau geschlafen hat und bei einem weiteren Mal das Kondom geplatzt ist. Jake fragt ihn daraufhin, ob er momentan Sex hat. Ephram antwortet daraufhin wahrheitsgemäß, dass er im Augenblick keinen Geschlechtsverkehr hätte, aber bald welchen haben möchte und genau aus diesem Grund ja auch in der Praxis wäre. Jake quittiert dies mit einem "Sehr verantwortungsbewusst."

Nach Feierabend schaut Jake noch bei Nina im Diner vorbei, in dem es gerade sehr stressig ist. Trotzdem belagert er sie und quetscht sie aus, wie es mit dem Typen aus der High School, in den sie verliebt sei, gelaufen wäre. Darauf muss Nina kleinlaut beichten, dass sie noch nichts gesagt hätte, weil ihr die Grenze zu hoch sei. Jake versucht sie daraufhin zur Ehrlichkeit zu überreden und droht ihr selbstironisch damit, sie sonst weiterhin hemmungslos anzuflirten.

Unterdessen versucht Amy Hannah zu erklären, wie man Kontaktlinsen einsetzt. Diese fragt gezielt nach Bright und es wird deutlich, dass sie das Einsetzen nur Bright wegen übt. Sie hat sich in ihn verliebt. Amy warnt Hannah ausdrücklich vor ihrem Bruder und fragt sie, wie viel Erfahrung sie schon mit Jungen gesammelt hätte. Während Hannah noch nie einen Jungen geküsst hat, hat Bright laut Amy schon mit der halben High School geschlafen. Ein weiteres Mal warnt Amy Hannah eindringlich, doch diese lässt sich nicht beirren und möchte weiterhin ihren ersten Kuss von Bright.

Jake betritt Andys Praxis nach Feierabend. Andy begrüßt ihn mit der Frage, wie es Edna ginge und ob er schon ihren Glühwein getestet hätte. Dieser verneint und kommt zu seinem Anliegen. Er erzählt Andy von einem 17 jährigen, der heute in seine Praxis kam, um sich testen zu lassen. Weiterhin fragt er, ob es in Everwood üblich sei, kostenlos Verhütungsmittel zu verteilen und ob er mal mit dem Vater des Jungen reden sollte. Andy versteht diesen Wink. Er realisiert, dass Jake von Ephram gesprochen hat. Nun, da beide wissen, dass Ephram in Jakes Praxis war, beruhigt Jake Andy, dass noch noch kein Geschlechtsverkehr stattfand.

Aufgebracht geht Andy zu Harold und erzählt ihm von Ephrams Besuch in Jakes Praxis und klärt ihn über die unvermeidliche Tatsache auf, dass Ephram und Amy vermutlich wohl bald miteinander schlafen werden. Harold flippt aus, seine Tochter und Sex, das ginge nicht. Andy versucht ihn zu beschwichtigen, aber Harold holt noch weiter aus: "Meine Tochter verliert ihre Unschuld an Mr. Supersperma!" Er ist der Meinung, dass Sex und insbesondere das erste Mal für Mädchen etwas anderes sei als für Jungen. Sie beschließen, dass sie beide diese Art der Zuneigungsbekundung vermeiden und mit ihren jeweiligen Sprösslingen sprechen wollen. Allerdings sind sie sich über ihre Vorgehensweise noch unsicher.

Andy wählt schließlich die indirekte-direkte Variante: "Ich will mit dir über Sex reden!" Ephram fragt, wieso er das wolle. Auf diese Frage reagiert Andy mit einer unmissverständlichen Aussage: "Ich will nicht, dass du mit Amy schläfst!" und sagt danach mehr zu sich selbst, dass er das eigentlich eleganter formulieren wollte. Er versucht Ephram dann mit weniger harten Worten zu erklären, dass Sex ein großer Schritt sei und dass es gerade für ein Amy etwas besonderes sei, Sex verändere alles, rücke sich in den Mittelpunkt und genau das sei einfach zu riskant. Er wolle, dass beide es genießen können. Ephram lobt Andy daraufhin, dass es eine seiner besseren Versuche gewesen sei, ihm etwas über das Leben zu erzählen.

Harold wählt eine andere Methode. Er veranstaltet eine Teeparty, was Amy reichlich albern findet, und versucht Amy mit einer Analogie über Kekse (Man solle Kekse nicht zu früh aus dem Ofen holen) auf den seiner Meinung nach richtigen Weg zu rücken. Schließlich gibt er aber wegen Amys Unverständnis zu, dass er von Sex spricht und dass er weiß, dass Ephram und Amy darüber reden. Amy streitet dies aber energisch ab, gibt allerdings zu, dass sie daran denkt. Harold fragt sie daraufhin geradeaus, ob sie noch die Pille nehme. Amy bejaht und fragt sich im selben Moment, ob sie dies aus unbewussten Beweggründen, d.h. wegen Ephram tut und steigert sich rein. Sie fragt sich, ob sie Angst vor ihrer eigenen Sexualität hat und beschließt, mit Ephram darüber zu reden. Das war nicht gerade Harolds Ziel.

Hannah besucht Bright im Diner. Sie würde gerne einen Job im Diner annehmen. Bright bietet ihr an, ihr einen Bewerbungsbogen zu holen. Hannah geht auf die Frage nicht ein, sondern lobt ihn eher, dass er ein Naturtalent sei. Bright fühlt sich sichtlich geschmeichelt, erklärt Hannah die Fachbegriffe (Ketchupflaschen sind zum Beispiel verheiratet und haben Kinder) und fragt sie, ob sie mit ihm ins Kino gehen möchte.

Nina geht währenddessen zu Andy, um mit ihm zu reden. Aber erstens kommt alles anders und zweitens als man denkt, denn Andy erzählt Nina sofort von seinem Gespräch mit Ephram und seinem fehlenden Kommunikationstalent. Aber sie verabreden sich für 20h in der Tapasbar.

Ephram und Amy reden derweil über die Gespräche mit ihren Eltern und fangen dann an, allgemein über Sex zu reden. Ephram erzählt Amy von dem Test, den er gemacht hat und diese fragt ihn, warum er ihr nicht früher davon erzählt hat. Sie vermutet direkt ein Kommunikationsproblem, weil Ephram nicht sofort über alles mit ihr spricht und interpretiert weiterhin, dass ihm der Sex mit ihr nicht wichtig genug sei und dass sie deshalb noch nicht bereit wäre.

Als Ephram Andy gerade fehlende Elternkompetenz vorwirft, platzt Nina herein. Das Date wird gecancelt.

Amy wirft Edna inzwischen theatralisch vor, dass sie ihr Leben zerstört hätte. Edna lässt sich davon nicht beeindrucken und redet vernünftig mit ihrer Enkeltochter. Sie verlangt Ehrlichkeit von Amy, zum einen ihr und zum anderen sich selbst gegenüber.

Amy würde gerne mit Ephram auf einer Stufe stehen, aber da sie selbst noch keinen Geschlechtsverkehr hatte, sieht sie dafür keinen Weg. Edna klärt sie auf, dass Sex mit jedem etwas total anderes und immer etwas Besonderes sei. Es sei völlig normal Angst zu haben und diese Angst wäre auch wichtig. Amy ist zwar nicht überzeugt, aber dankbar.

Edna schließt den Kreis daraufhin, indem sie zu Jake geht und ihm Vorwürfe macht. Sie macht ihm erstmal die Familienverhältnisse in Everwood klar, die er bis dato nicht kannte. Die sonst relativ besonnene Edna würde Jake gerne die Augen ausstechen.

Nach dem Kino küsst Hannah den verdutzten Bright, der ihr darauf klarmacht, dass ihr Kinobesuch nicht die Art von Date war, die Hannah wohl anscheinend lieber gehabt hätte. Hannah gesteht ihm ihre Liebe und Bright gibt zu, dass er es wusste. Hannah brüllt ihn an und Bright versucht sich zu entschuldigen, indem er ihr beichtet, dass er mit ihr geflirtet hat, weil ihm das ein gutes Gefühl gegeben hat, wie er es schon lange nicht mehr hatte. Hannah erwidert nur, dass er es dann wohl nicht verdient hätte.

Nina und Andy sprechen über das Gespräch zwischen Ephram und ihm. Andy versteht nicht, warum er Ephram nicht einfach den Sex verbieten kann und einmal mehr muss Nina ihm die Augen öffnen, dass man seinen Kindern einfach vertrauen müsse. Man müsse sicher sein, dass ihnen nichts passieren kann. Andy hat diese Sicherheit aber nicht. Nina bietet ihm an, etwas von ihrer Sicherheit abzugeben und Andy dankt ihr. Er wüsste nicht, was er ohne sie machen würde und macht ihr ein Kompliment, dass sie hübsch sei und entschuldigt sich für das verpatzte Date. Er hätte es versaut. Er wäre gerne mit ihr essen gegangen und hätte sie vor den vielen Typen ihm Restaurant beschützt. Sie würden dies aber nachholen.

Amy kommt in die Küche, in der ihr direkt von Bright vorgeworfen wird, dass sie nichts zu ihm sagen müsse (wegen Hannah). Sie wollte ihm allerdings nur mitteilen, dass sie schon für ihn den Müll herausgebracht hat. Nach diesem Vorwurf gibt sie ihm aber dann doch den Rat, dass er Dinge immer sofort klären sollte und dass man nicht unendlich viele Türen zur Verfügung hätte.

Hannah weint sich bei Nina wegen "einer blöden Jungengeschichte" aus und stellt fest, dass man nichts riskieren sollte. Sie hätte es versucht und sei gescheitert. Nun hält sie sich für blöd, dass sie den ersten Schritt bei einem Type gemacht hätte. Nina versucht Hannah aufzubauen, dass sie das Richtige getan hätte, vielleicht, um sich selbst einzureden, dass sie auf jeden Fall mit Andy reden muss. Hannah lässt sich trösten und meint, dass es ja auch irgendwie Spaß gemacht hätte, an jemanden zu denken und nimmt Brights Entschuldigungsversuch (er hatte ihr Ketchupkinder mit einem Entschuldigungszettel versehen vor die Tür gestellt) humorvoll auf, indem sie sagt, dass sie zumindest einen Trostpreis bekommen hätte.

Harold und Andy führen inzwischen wieder einmal eines ihrer verrückten Gespräche, in dem Harold ein Ortungssystem für Ephram und Amy vorschlägt, um den unerwünschten Sex zu verhindern. Sie hoffen beide, dass ihre Kinder miteinander Schluss machen. Harold sieht als weitere Möglichkeit der Sexprävention neue Schlösser und eine Alarmanlage und macht Rose diesen reichlich abgedrehten Vorschlag.

Amy und Ephram machen sich auf dem Weg zum Kino. Amy schlägt eine Doppelvorstellung vor, damit sie nicht miteinander reden müssen. Ephram trumpft auf und möchte lieber in eine Dreifachvorstellung. Vor dem Kino unterbricht Ephram erneut die Stille und fragt sie "Welche Hand?" Er wollte ihr das Testergebnis besonders romantisch präsentieren und erklärt ihr, dass es, wenn sie miteinander schlafen, auch für ihn etwas ganz Spezielles wird, weil er sie sehr ernst nimmt. In der anderen Hand präsentiert er ihr eine Kette mit einem Ring. Amy ist überwältig und bedankt sich mit einem zärtlichen Kuss. Sie stellt neckisch fest, dass es dann wohl doch gut sei, dass sie die Pille noch nehme. Sie dreht sich um und geht schon einmal weiter. Ephram ist schockiert und schreit ihr hinterher: "Du hast für diesen Penner die Pille genommen? Aber du wusstest doch, dass du sie bei ihm nicht brauchen würdest, oder!?" Amy fragt ihn herausfordernd, ob er sich etwa von ihm bedroht fühlen würde, was Ephram natürlich energisch verneint. ("Nein, natürlich nicht!")

Nicole Graf - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Everwood" über die Folge #3.07 Vergebliche Liebesmüh' diskutieren.