Episode: #2.11 Wer hält sein Versprechen?

Nachdem Amy sich zu ihrer Großmutter geflüchtet hat, versucht sie, einen Kompromiss mit ihren Eltern auszuhandeln, Tommy treffen zu dürfen und nach Hause zurückzukehren. Andy hat eine Patientin, die durch das Sperma ihres verstorbenen Mannes schwanger werden will. Doch ihr zweiter Ehemann hat große Probleme damit.

Diese Episode ansehen:

Die Abbotts zeigen der Polizei Fotos von Amy und die Familie erhält Anweisungen, was wegen Amys Verschwinden zu tun ist. Plötzlich taucht Edna auf und erklärt den Anwesenden, dass Amy nicht vermisst wird, sondern die Nacht über bei ihr gewesen ist. Daraufhin bricht die Polizei die Suche ab.

Bei den Browns sehen sich Ephram und Madison einen Film an und ihre Küsse werden unterbrochen, als Andy und die wegen Andys Beziehung mit Linda wütende Delia hereinkommen. Sofort versucht Madison, Delia zu beruhigen, während Ephram seinen Vater zu Linda befragt. Andy gibt zu, sich nicht an das Versprechen, sich nie auf Linda einzulassen, gehalten zu haben, das er Delia gab. Ephram sieht die Sache recht locker. Währenddessen beschwert sich Harold bei seiner Mutter, nicht früher Bescheid gegeben zu haben. Edna gibt sich gelassen und schlägt vor, dass Harold und Rose zu ihr kommen, um mit Amy zu reden, doch die beiden wollen ihrer Tochter nicht so leicht verzeihen.

In der Praxis berät sich Andy mit seiner Patientin Helen, die eine künstliche Befruchtung vornehmen lassen will. Andy hat keine Einwände, bis er erfährt, dass Helen dafür das Sperma ihres verstorbenen Ehemannes Ted benutzen will. Als sie die Umstände erklärt, ist Andy allerdings einverstanden. In der Zwischenzeit haben sich die Abbotts zusammengesetzt und Amy erklärt ihnen, dass es ihr viel besser geht, seitdem sie Tommy kennenlernt hat. Amy macht ihren Eltern Vorwürfe, ihren Freund schlecht behandelt zu haben. Gleichzeitig entschuldigt sie sich halbherzig, sieht aber nicht ein, weshalb sie irgendwelche Abstriche machen sollte. Während Harold bereit ist, Amy zu verzeihen, vertritt Rose einen anderen Standpunkt. Sie will und kann Amy nicht so leicht verzeihen und fordert Respekt. Da Amy dazu nicht bereit ist, will Rose Amy nicht wieder mit nach Hause nehmen. Amy will sich nicht beugen, weshalb es so aussieht, als würde sie vorläufig bei Edna und Irv bleiben.

Am Abend versucht Andy verzweifelt eine Aktivität zu finden, der er mit Delia nachgehen könnte, um ihren Zusammenhalt zu stärken. Er entdeckt in der Zeitung einen angepriesenen Campingausflug und hält dies für eine gute Idee. Delia ist zunächst dagegen, doch Andy lässt ihr keine Wahl. Zur gleichen Zeit entdeckt Irv die Schattenseiten an dem Zusammenleben mit einem Teenager. Er will dies nicht erneut durchleben und zeigt Edna auf, dass sie sich nicht hätte einmischen sollen. Edna schlägt vor, sich an Pfarrer Ivers zu wenden, damit er den Familienfrieden wieder aufrichtet. Derweil kommt Amy vorbei und will abends noch weggehen. Edna überlässt ihr ohne Umstände das Auto, ruft dann aber gleich den Pfarrer an, da sie erkannt hat, dass Amy das Problem mit ihren Eltern so schnell nicht aus der Welt räumen wird.

Tags darauf findet Andy in seinem Büro Helens Mann Neal vor. Er stellt überrascht fest, dass Helen bereits neu verheiratet ist, aber dennoch plant, Teds Sperma für die künstliche Befruchtung zu benutzen. Neal gesteht Andy, dass er Helen gegenüber vorgaukelt, nichts gegen Helens Pläne zu haben, da es Ted so viel bedeutete, dass Helen ein Kind von ihm bekommt. Vor Andy gibt Neal zu, dass er Angst hat, Helen die Wahrheit zu sagen und Andy macht klar, nicht für ihn in die Bresche zu springen.

Statt zur Schule zu gehen, trifft sich Amy lieber mit Tommy. Sie schwärmt ein wenig von der neuen Freiheit bei Edna und Tommy hinterfragt, weshalb so ein tolles Mädchen wie Amy sich mit ihm abgibt. Er will nicht, dass Amy ihr Leben oder ihre Familie für ihn vernachlässigt, doch Amy versichert, dass bei ihr alles in Ordnung sei. Derweil unterhält sich Andy erneut mit Helen. Er will ihr begreiflich machen, dass Helen lieber ein Kind mit Neal bekommen sollte, doch Helen will das Versprechen, das sie Ted gegeben hat, nicht brechen.

Beim Abendbrot herrscht bei den Abbotts betretene Stille und Harold will von Bright Neuigkeiten bezüglich Amy erfragen. Als er keine Antworten parat hat, möchte Harold Amy von Edna zurückholen, doch Rose schreitet ein. Sie will nicht, dass Harold Amys Verhalten noch länger toleriert und verlangt, dass Harold sich von Amy nicht länger herumkommandieren lässt. Harold zeigt keine Einsicht, doch Rose knickt nicht ein und erklärt, dass ihre Ehe dem Ende geweiht ist, wenn Harold sich wegen Amy noch länger gegen sie stelle. Harold muss sich schließlich unterordnen.

Am nächsten Tag treten Andy und Delia den Campingausflug an, sind allerdings nicht sehr gut vorbereitet. Delia hat wegen Linda noch immer schlechte Laune. Indes verbringt Ephram den Tag mit Madison. Sie will die Zeit mit ihm genießen, doch Ephram ist abgelenkt. Madison erkennt das sofort und spricht ihn auf Linda an, doch Ephram geht nicht weiter darauf ein und schneidet ihr das Wort ab. Daraufhin spricht Madison über die Männer, die ihre Mutter nach der Scheidung kennenlernte und Ephram macht klar, dass er sich in einer anderen Situation befindet. Er gibt zu, dass es für ihn seltsam ist, dass Andy wieder Dates hat, meint aber, dass er kein Mitspracherecht hat. Madison versichert, immer für Ephram da zu sein, falls er reden will. Er nimmt dankend an.

Noch immer ist es Andy und Delia nicht gelungen, ihr Zelt aufzubauen. Andy will keine Hilfe annehmen und schließlich sieht er ein, dass er in der Natur fehl am Platz ist. Unterdessen sitzen die Abbotts bei einander und gemeinsam mit Pfarrer Ivers wollen sie eine Lösung finden. Zunächst spricht Rose und versichert Amy, dass sie immer für sie da sind, gleichzeitig soll Amy aber wissen, dass die Familie nicht alles gutheißt, was Amy tut. Sofort verteidigt sich Amy und verdeutlicht, dass sie sich nicht frei entfalten darf. Sie will sich ihren Eltern nicht unterordnen, woraufhin sich Bright einmischt, doch sein Kommentar wird von Pfarrer Ivers abgeschnitten, da sich Harold zunächst äußern soll. Jener hat über Roses Worte nachgedacht und schlägt sich, auch wenn es ihm schwer fällt, auf ihre Seite. Edna will Amy dazu bringen, sich wieder mit ihren Eltern zu vertragen, doch als jene nicht reagiert, gehen Harold, Rose und Bright.

Da beide erkannt haben, dass Camping nichts für sie ist, haben sich Andy und Delia stattdessen in einem Hotel einquartiert. Als Delia auf Linda zu sprechen kommt, macht jener seiner Tochter klar, dass es durchaus Frauen in seinem Leben geben wird, er aber nicht möchte, dass sich Delia deshalb gegen ihn wendet. Delia erklärt, dass sie etwas gegen Linda hat, weil es ihrer Mutter vielleicht missfallen würde und Andy ist erleichtert, dass dies Delias einziger Einwand ist. Er versichert, Julia nie zu vergessen, was Delia beruhigt.

Als Teds Sperma eintrifft, macht Neal seiner Frau klar, dass er nicht bereit ist, mit ihr das Kind eines anderen Mannes aufzuziehen. Während Helen dahinter steht, ist Neal nicht bereit, das Versprechen gegenüber Ted einzulösen. Nachdem Neal gegangen ist, versichert Helen, dass auch ihr die Entscheidung schwer fällt. Andy spricht daraufhin über Julia und auf welche Weise er sie vermisst. Auch Helen schwelgt in traurigen Erinnerungen, woraufhin Andy ihr versichert, dass die durchaus berechtigt ist, ihr Leben weiterzuführen. Helen beschließt daher, Teds Sperma nicht zu benutzen und bedankt sich für den Rückhalt. Sie bittet Andy, das Sperma zu entsorgen.

In Amys Zimmer vermissen Rose und Harold ihre Tochter, während sie sich fragen, wie es so weit kommen konnte. Harold versichert seiner Frau, dass sie diese Misere bewältigen werden und nimmt sie in den Arm. In der Zwischenzeit fährt Andy zu Linda. Er erläutert, dass es mit Delia keine Komplikationen mehr geben wird und dass er nun für sie bereit ist, woraufhin Linda ihre Krankheit ins Spiel bringt. Andy gibt zu, sich zunächst davor gefürchtet zu haben, doch nun ist er bereit, sich voll und ganz auf Linda einzulassen.

Erneut will Amy den Abend auswärts verbringen und Edna greift hart durch. Da ihr der Umgang mit Tommy nicht verboten wird, stellt Amy die aufgestellten Regeln nicht in Frage und ordnet sich unter. Irv ist mit Ednas Regeln einverstanden.

Um etwas Zeit mit seinem Sohn zu verbringen, wandert Andy mit Ephram hoch in die verschneiten Berge. Dort entsorgen sie Teds Sperma und sie kommen auf Linda zu sprechen. Ephram gesteht seinem Vater seine Zweifeln, sichert ihm gleichzeitig aber seine Unterstützung zu.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Everwood" über die Folge #2.11 Wer hält sein Versprechen? diskutieren.