Episode: #7.10 Große Krieger und der kleine Tote

Der Metalllieferant Tony Cole wurde auf ungewöhnliche Weise erstochen, doch Booth hat mehr Sorgen, wie er seinen Sohn Parker, der aus England zurück ist, nun, da Baby Christine da ist, in die Familie integriert. Er bittet Sweets rein hypothetisch um Rat, doch der hat genug davon. Hodgins freut sich derweil sehr über den Fall und möchte damit zeigen, wozu seine teuren Tierchen alles in der Lage sind. Parallel kommt heraus, dass Tony in Karl Singler einen erbitterten Rivalen hatte. Zudem hatte er sich wohl mit dem Karatelehrer seines Sohns Danny, Hunter Sherman, angelegt. Es gibt also viele Möglichkeiten, die zum Tod des Mannes geführt haben könnten.

Diese Serie ansehen:

Foto: David Boreanaz, Bones - Copyright: 2012 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/Fox
David Boreanaz, Bones
© 2012 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/Fox

Zwei Camper tragen ein Kanu über ihren Köpfen und laufen durch den Wald. Sie erzählen sich gegenseitig, was sie auf der Arbeit erzählt haben, damit sie diese schwänzen können. Plötzlich tritt einer der Beiden in einen madenübersäten Brustkorb.

Cam bringt Hodgins seine neuste Anschaffung und fragt ihn auch gleich, was das Ganze gekostet hat. Hodgins will nicht damit rausrücken, doch Cam weißt ihn darauf hin, dass er ein Budget hat, welches er einzuhalten hat. Er soll sich also schon einmal überlegen, welches von seinen Geräten er zurückgeben will. Das Gespräch wird durch einen Anruf von Booth unterbrochen, Hodgins wird am Tatort gebraucht.

Am Tatort ist Booth sehr bestrebt sich mit dem Fall zu beeilen, denn Parker kommt heute von England, wo er vier Monate gelebt hat, nach Hause und Booth will ihn am Flughafen abholen. Brennan identifiziert das Opfer als männlich und Hodgins kann den Todeszeitpunkt auf vor drei Tagen feststellen. Booth ist nun bereit, den Tatort zu verlassen, doch Brennan macht ihn darauf aufmerksam, dass der Kopf des Opfers noch fehlt. Während die Ermittler einen Hügel hinunterlaufen, analysieren Hodgins und Brennan den Lauf des Flusses. Booth verliert die Geduld und läuft den Hügel hinunter, dabei stolpert er und landet in einer großen Pfütze. Als er aus der Pfütze wieder auftaucht, hat er den Schädel in der Hand. Er hat ihn gefunden und will jetzt zum Flughafen fahren um Parker abzuholen.

Booth ist begeistert, dass Parker wieder da ist. Parker mag sein neues Zimmer und auch seine Halbschwester Christine. Booth will etwas mit Parker und Christine machen, doch Parker ist müde, da er den Jet-Lag verspürt. Booth ist darüber ein bisschen enttäuscht.

Brennan, Clark und Cam untersuchen im Labor die Überreste. Brennan stellt fest, dass das Opfer zwischen 26 und 36 Jahre alt war und entdeckt eine Wunde an der Wirbelsäule. Clark denkt, dass es eine Stichwunde sein könnte. Cam fragt, während den Untersuchgen, wie es mit Parker und Christine läuft. Brennan meint, dass Parker Christine umarmt und sie ihn angespuckt hat. Parker scheint dies jedoch nicht gestört zu haben. Clark wirft ein, dass es anthropologisch bewiesen ist, dass es immer Risiken mit Stiefkindern gibt. Brennan scheint jedoch nicht allzu besorgt darüber zu sein.

Hodgins beschwert sich bei Angela, dass er einige seiner Geräte zurückgeben muss. Clark unterbricht die beiden, als Angela Hodgins erklären will, weswegen sie das Opfer noch nicht identifizieren konnte. Clark erzählt den Beiden, dass sie festgestellt haben, dass das Opfer Schuherhöhungen getragen hat. Als Angela dies bei den Eingaben in ihrem Computer berücksichtigt, landet sie ein Treffen. Das Opfer ist Tony Cole, welcher durch seine Frau als vermisst gemeldet wurde.

Booth und Sweets befragen Tonys Ehefrau, Nicole Cole. Nicole erklärt, dass ihr Ehemann ein guter Mann war. Er hat seinem Sohn bei den Hausaufgaben und bei dem Karate geholfen. Jedoch hat sie festgestellt, dass er bei seiner Arbeit unter Stress stand. Tony war Metallliferant und nun ist ein neuer Rivale, Namens Karl Singer aufgetaucht, der Tonys Geschäft in Gefahr gebracht hat.

Clark hat die Spitze der Waffe in der Wirbelsäule des Opfers gefunden und kann nun die Waffe ungefähr beschreiben. Hodgins und Cam sind zufrieden, dass Clark die Todesursache gefunden hat und Hodgins will nun mit einem seiner Instrumente herausfinden, aus welchem Metall die Waffe war.

Booth und Brennan suchen Karl auf. Auf der Fahrt schlägt Brennan vor, dass sie später ein Familienprojekt zusammen mit Parker und Christine machen sollten. Booth ist dankbar, dass Brennan sich Sorgen um Parker macht, findet aber die Idee mit dem Projekt nicht so berauschend.

Brennan und Booth befragen Karl wegen Tony. Karl gibt zu, dass er sich mehr Kunden gewünscht hat, da die Wirtschaftslage hart ist, doch er hat Tony nicht umgebracht. Er hat auch ein Alibi. Am Freitag war er den ganzen Tag am Arbeiten und am Abend hat er gepokert. Seine Freunde können sein Alibi bestätigen. Brennan beschreibt die Waffe und Karl öffnet den Kofferraum seines Wagens, in welchem hunderte solche Waffen liegen.

Sweets erklärt Booth, dass Tony seine Kleinwüchsigkeit damit kompensiert hat, Schuheinlagen zu tragen und einen sehr männlichen Beruf gewählt hat. Booth erinnert sich daran, dass die Ehefrau von Tony den Kampfsport Karate erwähnt hat und vermutet nun, dass Tony seinem Sohn beibringen wollte, wie man sich selbst verteidigt. Sweets zeigt Booth einen Polizeirapport, welcher am Tag vor Tonys Tod ausgefüllt wurde. Tony hat versucht einen Kampf mit dem Karatelehrer seines Sohnes anzufangen. Die Person welche den Notruf gewählt hat, war Tonys Sohn.

Clark sagt Cam, dass das Stück welches er in der Wirbelsäule des Opfers gefunden hat, rostfreier Stahl ist. Auch erklärt er, dass es nicht zu einem der Instrumente passt, welche Booth und Brennan im Kofferraum von Karls Auto gefunden haben. Cam entschuldigt sich bei Hodgins, dass sie ihn zwingt eins seiner Instrumente wegzugeben, doch er muss auch verstehen, dass das Jeffersonian sparen muss. Sie sagt ihm auch, dass es dieses Jahr wegen den Sparmaßnahmen keine Gründerparty geben wird, dies macht Hodgins richtig wütend.

Sweets spricht derweilen mit Nicole Cole und deren Sohn Danny. Danny gibt zu, dass er einen Kampf mit dem Kind seines Karatelehrers begonnen hat, denn er hat gedacht, wenn er Blake besiegen kann, kann er seinem Vater beweisen, wie taff er ist. Doch Blake hat stattdessen Danny verprügelt. Danny sagt außerdem, dass er schlecht im Karate war, doch Tony hat ihn dazu gezwungen immer wieder zu trainieren. Tony hat mit Dannys Karatelehrer gesprochen und Danny ist deswegen ausgeflippt. Am nächsten Tag hat Tony Danny mitgeteilt, dass er noch nicht fertig ist mit Karate.

Angela sieht wie Cam den Mageninhalt des Opfers untersucht. Cam nimmt einen kleinen Wurm aus dem Magen des Opfers. Angela findet das alles ganz schrecklich. Cam bittet Angela anschließend darum, Hodgins zu manipulieren, damit dieser sich schnell von einem der Instrumente trennt. Angela antwortet, dass sie das nicht tun wird, doch vielleicht wird ja eines von Hodgins Instrumenten Cam helfen den Wurm zu identifizieren.

Booth geht während der Mittagspause nach Hause um nach Parker zu sehen. Parker ist jedoch nicht in seinem Zimmer, kommt jedoch herein, als Booth auf ihn wartet. Er erklärt Booth, dass er im Wald hinter dem Haus war, doch Booth sieht, dass die Schuhe seines Sohnes noch ganz sauber sind. Cam und Brennan unterbrechen das Gespräch zwischen Booth und Parker mit einem Anruf. Die beiden haben Verletzungen an dem Opfer gefunden, welche zeigen, dass Tony vor seinem Tod geschlagen wurde. Brennan kann anhand der Wunden feststellen, dass diese von jemandem verursacht wurden, der in der Kampfkunst bewandert ist.

Brennan und Booth besuchen die Karateschule. Auf dem Weg dahin, erzählt Booth Brennan, dass er Parker beim Lügen erwischt hat. Booth ist ziemlich aufgeregt deswegen.

Booth und Brennan schauen zu, wie der Karatelehrer, Hunter Sherman, seine Klasse unterrichtet. Hunter kommt zu Booth und Brennan und diese stellen ihm Fragen über Tony. Brennan will Hunters Füße und Hände messen, damit sie feststellen kann, ob er derjenige war, der Tony verprügelt hat. Doch Hunter weigert sich. Brennan nimmt sich eine DVD, auf welcher Hunter beim Karate zu sehen ist und meint, dass dies alles sei, was sie braucht.

Angela und Brennan schauen sich die DVD an. Angela kann die Füße, Hände und den Kopf von Hunter messen, doch diese passen nicht zu den Verletzungen von Tony. Angela erklärt Brennan, dass die Person, welche für die Verletzungen verantwortlich ist, kleiner ist als Hunter. Brennan sagt zu Booth, dass diese sich mit Hunters Kind unterhalten sollte.

Cam entdeckt, dass Hodgins und Clark eine Autopsie an dem Wurm durchführen. Cam hilft daraufhin Hodgins ein Stück Dreck aus dem Wurm zu entfernen. Clark meint, dass es sich dabei nur um Wurmkot handelt, doch Hodgins ist sich sicher, dass sie dieses Stück Dreck dem Falle ein Stück näher bringt.

Brennan sieht nach Parker, welcher wieder nicht in seinem Zimmer ist. Sie findet jedoch ein Bild, welches zerschnitten ist, sein altes Wissenschaftsprojekt und das ferngesteuerte Auto sind auch zerstört und Brennans Kittel ist zerschnitten. Das alles ängstigt Brennan.

Booth und Brennan suchen die Karateschule auf um sich Blake, Hunters Kind, beim Training anzusehen. Die beiden Ermittler wollen mit Hunters Tochter, Blake alleine reden, doch Hunter will bei dem Gespräch anwesend sein. Blake gibt zu, dass Tony sie auf dem Heimweg abgefangen und ihr gesagt hat, dass er ihr den Unterschied zwischen Richtig und Falsch beibringen wird, da es ihr Vater scheinbar nicht tut. Sie hat darauf geantwortet, dass Tony sie alleine lassen soll, doch als er dies nicht getan hat, hat sie sich gewehrt, doch sie hat keine Waffe benötigt, sondern ihn verprügelt. Ihre Freundin hat das ganze mit ihrem Handy aufgenommen.

Brennan wartet auf Booth in seinem Büro und Booth teilt ihr mit, dass Blake nicht die Mörderin von Tony ist. Brennan informiert Booth darüber, was sie in Parkers Zimmer entdeckt hat und Booth meint, dass er die Sache alleine in die Hand nimmt.

Clark kann derweilen immer noch nicht die passende Tatwaffe finden. Nach einigen Tests stellen Brennan und er fest, dass die Waffe scheinbar von vorne eingefügt worden ist und hinten herausgezogen wurde. Das wirft Rätsel auf.

Hodgins kommt mit den Ergebnissen der Wurmautopsie zu Cam. Er hat Spuren gefunden, welche auf ein Gebiet in Mexico schließen. In Washington gibt es nur drei Bars, welche Tequila verkaufen, welcher aus der Pflanze gemacht ist, welche in dem Gebiet in Mexico wächst. Einer dieser Bars liegt auf der Route, welche Tony mit seinem Truck gefahren ist.

Booth und Sweets machen sich auf den Weg zu dieser Bar. Sweets merkt schnell, dass er Booth nicht bei dem Fall helfen soll und fragt weswegen er dabei sein muss. Schließlich gibt Booth zu, dass er sich Sorgen um Parker macht. Sweets antwortet Booth, dass er ein guter Vater ist und nur mit Parker reden soll.

Booth und Sweets reden mit dem Barkeeper Tim. Tim erkennt Tony auf dem Foto und erklärt, dass dieser vor einer Woche in die Bar gekommen ist und gesagt hat, dass er etwas Starkes braucht. Tim hat ihm daraufhin Tequila gegeben. Tim meint, dass Tony etwa seinen dritten Drink gehabt hat, als plötzlich die ganze Bar angefangen hat zu lachen und auf Tony zu zeigen. Scheinbar haben alle das Video, welches Blakes Freundin gedreht und ins Internet gestellt hat, gesehen. Tony ist daraufhin ausgeflippt und hat alle bedroht, doch das hat nur dazu geführt, dass alle noch mehr gelacht haben.

Sweets und Angela schauen sich an, wo das Video gepostet wurde. Es wurde zuerst nur an Blakes Schule geschaut, bis es von jemandem online gestellt wurde. Die beiden können sehen, wer als erster das Video außerhalb der Schule angesehen hat. Es war Karl Singer.

Booth und Brennan essen im Diner und Booth erklärt Brennan, dass Karl das Video allen Kunden von Tony gezeigt hat um diesen so zu beschämen. Brennan hat jedoch immer noch nicht die Tatwaffe gefunden. Schließlich kommt das Gespräch auf Parker und Booth sagt zu Brennan, dass sie zusammen als Familie mit ihm sprechen müssen. Als das Essen kommt, ein Fischburger für Booth und ein Veggieburger für Brennan, realisiert Booth, was die Tatwaffe ist. Es ist ein Fischmesser, welches vorne gebogen ist. Tony wurde von hinten erstochen und als das Messer rausgezogen wurde, ist ein Stück im Körper zurückgeblieben. Brennan erinnert sich daran, dass Karl ein Fischer war.

Brennan und Booth suchen Karl auf und konfiszieren das Fischmesser. Brennan findet Blut an dem Messer. Karl ist überführt. Er sagt zwar, dass er sich gegen Tony verteidigen musste, doch Booth sagt, dass es nie Selbstverteidigung ist, wenn man jemanden von hinten ersticht.

Hodgins und das Team veranstalten eine eigene Gründerparty im Jeffersonian. Hodgins hat eigenen Tequila und Guacamole mit seinen Instrumenten gemacht um so Geld zu sparen. Cam ist damit nicht einverstanden, doch gibt sich schließlich geschlagen.

Brennan und Booth konfrontieren derweilen Parker mit seinem Verhalten. Dieser verteidigt sich und sagt, dass er nichts Falsches getan hat. Er sagt den beiden, dass sie nach oben in Christines Schlafzimmer kommen sollen. Parker hat Christine ein Mobile gebaut, welches nun über ihrem Bett hängt. Er hat verschiedene Fotos und Sachen dazu verwendet und das war der Grund, weswegen er diese Dinge zerschnitten hat. Brennan und Booth sind gerührt. Brennan legt Christine in ihr Bettchen, das Mobile scheint ihr zu gefallen. Parker ist sehr glücklich darüber.

Maria Schoch - myFanbasse


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #7.10 Große Krieger und der kleine Tote diskutieren.