Freddie Highmore

Als Alfred Thomas Highmore, besser bekannt als Freddie Highmore, am 14. Februar 1992 in Camden Town, London, geboren wurde, wussten seine Eltern noch nicht, dass ihr Sohn später einmal ein bekannter Schauspieler werden würde. Verwunderlich war das Ganze allerdings nicht, denn Freddies Vater ist der Schauspieler Edward Highmore und seine Mutter ist die Schauspielagentin Sue Latimer.

Highmore durchlebte eine gewöhnliche Schullaufbahn. Er besuchte die Grundschule in Hampstead Garden, einem Vorort in Hampstead. Später wechselte er ans Emmanuel College und ging nach seinem Abschluss an die Universität in Cambridge. Doch schon während dieser Zeit war Freddie als Schauspieler tätig. Bereits im Alter von sieben Jahren war er gelegentlich in TV-Spots zu sehen. Seine Eltern hatten von jeher ein Auge darauf und seine Mutter Sue wurde zu seiner Agenten. Lamiter hat auch Freddies Freund Daniel Radcliffe unter Vertrag.

Er schloss die Universität mit einem Bachelor in Französisch und Arabisch ab. Während dieser Zeit war er auch eine Weile in einer Anwaltskanzlei beschäftigt und übersetzte dort Dokumente. Doch sein Herz schlug schon immer für die Schauspielerei. Eine seiner ersten Rollen war die des Peter Llewelyn Davies im 2004 erschienen Film "Wenn Träume fliegen lernen" an der Seite von Kate Winslet und Johnny Depp. Johnny Depp war so sehr von Freddies Können überzeugt, dass er ihn bat, die Rolle des Charlie in dem 2005 entstandenen Film "Charlie und die Schokoladenfabrik" zu spielen. Highmore drehte zum ersten Mal mit Schauspielerin Helena Bonham Carter, die seine Filmmutter spielte.

Freddie sollte 2007 auch eine Rolle in dem Film "December Boys" eine Rolle übernehmen, doch er musste diese Verpflichtung absagen, da seine Großmutter krank wurde und er nicht zu den Dreharbeiten fliegen konnte. Highmores großer Erfolg begann im Jahr 2013 als er die Rolle des Norman Bates in der Serie "Bates Motel" annahm und diese bis 2017 verkörperte. Im gleichen Jahr wurde er für die Hauptrolle in der Serie "The Good Doctor" unter Vertrag genommen. Für seine Darstellung des Dr. Shaun Murphy erhielt Freddie im Dezember 2017 eine Nominierung für die Golden Globes 2018.

Er spricht fließend Französisch und Spanisch. Wenn er nicht gerade vor der Kamera steht und gelegentlich auch mit seinem Vater Edward oder seinem Bruder Bertie dreht, spielt er Klarinette oder geht seiner großen Leidenschaft nach: Dem Arsenal Football Club. Freddie ist großer Fan der Filme "Psycho" und "Fenster zum Hof". Er ist der Pate von Vera Farmigas Sohn, Fynn Hawkey.

Daniela S. - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2017 - 2018The Good Doctor (TV) als Dr. Shaun Murphy
Originaltitel: The Good Doctor (TV)
2013 - 2017Bates Motel (TV) als Norman Bates
Originaltitel: Bates Motel (TV)
2016The Journey als Jack
Originaltitel: The Journey
2016Almost Friends als Charlie
Originaltitel: Almost Friends
2016Close to the Enemy (TV) als Victor Ferguson
Originaltitel: Close to the Enemy (TV)
2011Von der Kunst, sich durchzumogeln als George Zinavoy
Originaltitel: The Art Of Getting By
2009Arthur und die Minimoys - Die Rückkehr des Bösen M als Arthur
Originaltitel: Arthur et la vengeance de Maltazard
2007Der Klang des Herzens als Evan Taylor - 'August Rush'
Originaltitel: August Rush
2006Ein gutes Jahr als junger Max
Originaltitel: A Good Year
2006Arthur und die Minimoys als Arthur
Originaltitel: Arthur et les Minimoys
2005Charlie und die Schokoladenfabrik als Charlie Bucket
Originaltitel: Charlie and the Chocolate Factory
2004Wenn Träume fliegen lernen als Peter Llewelyn Davies
Originaltitel: Finding Neverland
2004Five Children and It als Robert
Originaltitel: Five Children and It
2002Zwei Brüder als Raoul Normandin
Originaltitel: Deux frères