Lin-Manuel Miranda

Lin-Manuel Miranda wurde am 16. Januar 1980 in New York City geboren. Er wuchs auf Manhatten auf und besuchte dort auch die Highschool. 2002 schloss er schließlich sein Studium an der Wesleyan University ab. Bereits während seiner Zeit dort kam er mit Musik und Schauspielerei in Kontakt. So ist er Mitbegründer der Hip-Hop-Comedy-Truppe "Freestyle Love Supreme" und setzte sich bereits an eine erste Version seines eigenen Musicals "In the Heigths". Letzteres war so erfolgreich, dass seine Dozenten beschlossen, es am Studententheater "The Second Stage" aufführen zu lassen.

Lin-Manuel Miranda fand Gefallen am Musical und verfasste und komponierte etliche weitere Stücke während seiner Studienzeit. Oftmals stand er dabei auch selbst auf der Bühne. Für Miranda war klar, dass seine Zukunft im Theater und auf der Bühne war, doch bis er seinen Durchbruch feiern konnte, arbeitete er an seiner ehemaligen Highschool als Lehrer. Schließlich gelang es ihm, "In the Hights", das mittlerweile mehrmals umgeschrieben wurde, am Broadway unter zu bringen, wo es im Februar 2009 Premiere feierte. Bereits zuvor ergatterte Miranda einen Tony Award für die beste Musik in einer Aufführung.

Als das Musical auf Tour durch die Vereinigten Staaten ging, spielte Miranda in Los Angeles sogar selbst die Hauptrolle. Auch am Broadway stand er immer wieder selbst auf der Bühne und war dort zu sehen bis das Stück schließlich Ende 2010 eingestellt wurde.

Doch nicht nur die Theaterbühne hatte es Miranda angetan. Bereits im Alter von 16 Jahren arbeitete er an seinem ersten eigenen Film mit. In "Clayton's Friends" schrieb er nicht nur das Drehbuch, sondern war auch hinter der Kamera als Regisseur tätig.

2007 spielte er eine kleine Nebenrolle in "Die Sopranos", übernahm zwei Jahre später die Rolle des Juan Alvarez in "Dr. House" und war auch in einer Episode "Modern Family" zu sehen. 2013 war er außerdem in einer Episode der finalen Staffel von "How I Met Your Mother" zu sehen. Doch auch wenn ihm die Rollen dort sehr Spaß gemacht haben und er mit der Rolle des Dr. Ruben Marcado in "Do No Harm" sogar erstmals eine größere Rolle ergatterte, seine wahre Leidenschaft gehört dem Theater. 2009 arbeite er mit Stephen Sondheim an einer Neuauflage des Musicals "West Side Story" und arbeitet für "The Electric Company" auch als Komponist. Auch bei "Freestyle Love Supreme" ist er immer noch regelmäßig dabei.

Nebenher arbeitet er an einem Album über das Leben von Alexander Hamilton und führte einige Songs davon an der "White House Evening of Poetry, Music and the Spoken Word" auf. Letztendlich verarbeitete er die Idee in einem Musical, das mittlerweile auf dem Broadway aufgeführt wird und komplett aus seiner Feder stammt. Für das zugehörige Album, das dazu entstanden ist, ergatterte Miranda 2016 schließlich sogar einen Grammy-Award.

J.J. Abrams ist ein begeisterter Fan von Miranda und sprach ihn nach einem Auftritt am Broadway an. Miranda bot ihm an, einen Teil des Scores für "Star Wars: Das Erwachen der Macht" beizusteuern, was Abrams ihm schließlich auch ermöglichte.

2016 stand Miranda zum ersten Mal für das Musical "Lés Miserables" auf der Bühne und erfüllte sich damit einen Kindheitstraum, denn das Musical war das erste, das er jemals live gesehen hatte. 2017 erhielt er eine Emmy-Nominierung in der Kategorie "Bester Gastdarsteller in einer Comedy-Serie".

Miranda ist mit seiner Highschoolliebe Vanessa Nadal verheiratet. Ihr gemeinsamer Sohn Sebastian erblickte 2014 das Licht der Welt.

Melanie Wolff - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2013How I Met Your Mother (#9.11 Bedtime Stories) (TV) als Gus
Originaltitel: How I Met Your Mother (TV)
2013Do No Harm (TV) als Dr. Ruben Marcado
Originaltitel: Do No Harm (TV)
2012Das wundersame Leben des Timothy Green als Reggie
Originaltitel: The Odd Life of Timothy Green
2011Modern Family (#2.22 Good Cop Bad Dog) (TV) als Guillermo
Originaltitel: Modern Family (TV)
2009 - 2010Dr. House (TV) als Juan Alvarez
Originaltitel: House (TV)