Jim Carrey

Foto: Jim Carrey, Die Truman Show - Copyright: Paramount Home Entertainment Germany GmbH
Jim Carrey, Die Truman Show
© Paramount Home Entertainment Germany GmbH

Der am 17. Januar 1962 in Newmarket geborene Darsteller James Eugene Carrey entdeckte schon früh seine Leidenschaft für alles Komische, auch wenn ihm und seiner Familie nicht immer zum Lachen zumute war.

Jim und seine vier Geschwister wuchsen in eher ärmlichen Verhältnissen auf. Als sein Vater Percy, ein glückloser Jazz-Saxophonist, seinen Job verlor, zog die Familie vorübergehend in einen Wohnwagen. Doch der extrovertierte Jim machte das Beste aus der Situation. Ganz nach seinem Vorbild, dem US-Komiker Jerry Lewis, brachte er seit seiner Schulzeit jeden Menschen zum Lachen und trat bereits als 15-jähriger als Stand-Up-Komiker in verschiedenen Clubs in Toronto auf. Schließlich erkannte Carrey, dass er nichts lieber tat, als auf der Bühne zu stehen, brach die Highschool ab und zog 1979 nach Los Angeles. Dort gelang es ihm, sich einen Platz in einer regulären Vorstellung im "Comedy Store" zu erschleichen, bei der er den Entertainer Rodney Dangerfield derart beeindrucken konnte, dass dieser ihn kurzerhand für die Tour seiner eigenen Show engagierte. Zu jener Zeit lernte Carrey auch seine erste Frau, die Kellnerin Melissa Womer kennen, mit der er eine Tochter names Jane hat. 1995 trennte sich das Paar und die anschließende Scheidung endete in einer wahren Schlammschlacht, denn Womer behauptete, Carrey entrichte nicht genug Unterhalt für sein Kind.

1982 spielte Carrey in seiner ersten eigenen TV-Show namens "The Duck Factory", bis er schließlich 1985 in dem Film "Einmal beißen bitte" sein Debüt auf der großen Leinwand feierte. Nur zwei Jahre später ergatterte er seine erste Hauptrolle als sexhungriger Außerirdischer in der Komödie "Zebo, der dritte aus der Sternenmitte". Spätestens hier wurde klar, dass Carrey seiner Leidenschaft treu blieb und für seine Blödeleien nur eine andere Plattform gesucht und gefunden hatte.

Schnell festigte er sich mit mit Slapstick-Komödien wie "Ace Ventura", "Dumm und Dümmer" und "Die Maske" seinen Ruf als zweiter Jerry Lewis. Versagende Gliedmaßen und entgleißende Mimik wurden zu seinem Markenzeichen und obwohl keiner seiner Filme als anspruchsvoll galt, entwickelte sich der Name Jim Carrey zu einem absoluten Zuschauermagneten. Er arbeitete sich in die Liga der Topverdiener Hollywoods hoch und wurde schließlich der erste Kömodiant, der die magische 20 Millionen Dollar Gagen-Schallmauer für seine Rolle in "Cable Guy" überwand. Während der Dreharbeiten zur Komödie "Dumm und Dümmer" lernte er schließlich seine zweite Frau, die Schauspielerin Lauren Holly, kennen. Nach nur einem Jahr reichten beide jedoch schon die Scheidung ein.

Obwohl er Comedy zu seinem Metier machte, erntete Jim Carrey auch in seiner ersten ernsten Rolle in dem Aufsehen erregenden Film "Die Trueman Show" nur positive Kritiken. Auch in "Der Mondmann" wusste Carrey zu überzeugen und wurde für seine Leistung mit einer Golden Globe-Nominierung belohnt. Sehr zur Enttäuschung der Fans blieb eine Nominierung für einen Oscar jedoch aus, wodurch er sich zu einem der wenigen Schauspieler zählen darf, dem diese Ehre trotz Golden Globe-Nominierung verwehrt blieb.

Anschließend war Carrey in der Komödie "Ich, beide und sie" zu sehen, bei deren Dreharbeiten er sich in Filmpartnerin Renée Zellweger verliebte. Die beiden trennten sich trotz Verlobung und ernster Hochzeitspläne schließlich im Jahre 2000. Zurzeit ist der überzeugte Vegetarier mit der Schauspielerin und ehemaligen MTV-Moderatorin Jenny McCarthy liiert. Mit "Bruce Allmächtig" und "Dick und Jane" konnte er weitere Erfolge im Sektor Comedy verbuchen, während der Mysteryfilm "The Number 23" eher zurückhaltene Kritiken erfuhr.

Der Kanadier erhielt 2004 schließlich die amerikanische Staatsbürgerschaft, ohne jedoch seine Kanadische aufzugeben.

Melanie Wolff - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2018Kidding (TV) als Jeff
Originaltitel: Kidding (TV)
201230 Rock (#6.09 Schalttag) (TV) als Dave Williams
Originaltitel: 30 Rock (TV)
2011The Office (TV) als The Fingerlakes Guy
Originaltitel: The Office (#7.24 Search Committee) (TV)
2010Ripley's Believe It or Not! als Roberty Ripley
Originaltitel: Ripley's Believe It or Not!
2009Der Ja-Sager als Carl Allen
Originaltitel: Yes Man
2009I Love You Phillip Morris als Steven Russell
Originaltitel: I Love You Phillip Morris
2009Disneys Eine Weihnachtsgeschichte als Scrooge (uvm.)
Originaltitel: A Christmas Carol
2008Horton hört ein Hu! als Horton
Originaltitel: Horton Hears a Who!
2008The Number 23 als Walter Sparrow/Fingerling
Originaltitel: The Number 23
2005Dick und Jane als Dick Harper
Originaltitel: Fun with Dick and Jane
2004Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse als Count Olaf
Originaltitel: Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events
2004Vergiss mein nicht! als Joel Barish
Originaltitel: Eternal Sunshine of the Spotless Mind
2003Bruce Allmächtig als Bruce
Originaltitel: Bruce Almighty
2003Pecan Pie als der Autofahrer
Originaltitel: Pecan Pie
2001The Majestic als Peter Appleton
Originaltitel: The Majestic
2000Der Grinch als der Grinch
Originaltitel: How the Grinch Stole Christmas
2000Ich, beide & sie als Officer Charlie Baileygates/Hank Evans
Originaltitel: Me, Myself & Irene
1999Der Mondmann als Andy Kaufmann
Originaltitel: Man on the Moon
1998Simon Birch – Kleiner Held ganz groß! als Adult Joe Wenteworth
Originaltitel: Simon Birch
1998Die Truman Show als Truman Burbank
Originaltitel: The Truman Show
1997 Der Dummschwätzer als Fletcher Reede
Originaltitel: Liar Liar
1996Cable Guy – Die Nervensäge als Cable Guy
Originaltitel: The Cable Guy
1995Ace Ventura – Jetzt wird's wild als Ace Ventura
Originaltitel: Ace Ventura: When Nature Calls
1995Batman Forever als Riddler/Edward Nygma
Originaltitel: Batman Forever
1994Dumm und Dümmer als Lloyd Christmas
Originaltitel: Dumb & Dummer
1994Die Maske als Stanley Ipkiss
Originaltitel: The Mask
1990 - 1994In Living Color (TV) als Verschiedene
Originaltitel: In Living Color (TV)