Episode: #3.10 Laterne

In der "Better Call Saul"-Episode #3.10 Lantern nimmt sich Kim (Rhea Seehorn) eine Auszeit, während Jimmy (Bob Odenkirk) versucht, die Wogen zu schlichten. Nacho (Michael Mando) setzt seine Zukunft aufs Spiel und Howard (Patrick Fabian) setzt Chuck (Michael McKean) unter Druck, eine Entscheidung zu fällen.

Foto: Michael McKean, Better Call Saul - Copyright: Ben Leuner/AMC
Michael McKean, Better Call Saul
© Ben Leuner/AMC

Kim hat einen gebrochenen Arm und etliche kleinere Blessuren von dem Unfall davongetragen. Jimmy holt sie aus der Notaufnahme ab und fährt dann mit ihr zur Unfallstelle, um ihre Unterlagen aufzusammeln.

Der Vorstand von HHM ist zusammengekommen, um noch einmal mit Chuck zu verhandeln. Er bietet an, die Sache auf sich beruhen zu lassen, wenn alles so weiter gemacht wird wie zuvor. Howard verweigert ihm diese Option, da er glaubt, dass mittlerweile nicht mehr die Belange von HHM an erster Stelle bei Chuck stehen, sondern seine persönlichen Wünsche. Howard ist schwer enttäuscht von Chuck und sieht dies als Verrat ihrer Freundschaft. Er übergibt Chuck schließlich einen Scheck über drei Millionen Dollar und verspricht weitere 6 Millionen. Mit Hilfe seines Privatvermögens und einigen Krediten will er Chuck auszahlen und so die Firma am Leben erhalten. Dann führt er ihn in die Lobby, wo sämtliche Mitarbeiter anwesend sind. Dort verkündet Howard den Ausstieg von Chuck aus HHM mit sofortiger Wirkung. Chuck schweigt.

Jimmy hat die ganze Nacht an Kims Bett gesessen und kümmert sich am morgen um sie. Sie überlegen gemeinsam, was sie mit ihrem Büro machen können und kommen überein, dass es am besten ist, vorerst einen Untermieter zu suchen. Kim erkennt, dass sie es in letzter Zeit übertrieben hat und Jimmy glaubt, dafür verantwortlich zu sein, weil sie ihm einfach nur helfen wollte.

Nacho führt Hector zu dem Laden seines Vaters. Dabei kommt es zu einer Konfrontation zwischen Hector und Manuel, der Hector klar macht, dass er in seinem Laden nicht erwünscht ist. Nacho versucht zu vermitteln und erinnert seinen Vater daran, dass er noch Familie hat, an die er denken sollte. Anschließend versucht er Hector zu beschwichtigen, dass sein Vater sich schon noch fügen wird. Hector entgegnet jedoch, dass er ihm nicht vertrauen kann.

Francesca bringt Kim mit den Genesungswünschen ihrer Klienten auch einige Unterlagen nach Hause. Sie erzählt, dass die Deadline von Gatwood Oil noch eingehalten werden könnte und Kim beginnt zu rechnen, hält dann aber inne und beschließt, es sein zu lassen. Sie weist Francesca an, alle ihre Termine zu verschieben. Dann bittet Kim Francesca, sie in einen Plattenladen zu fahren. Von dort aus vermittelt Francesca Gatwood weiter an eine andere Kanzlei, während Kim ohne Hemmungen shoppt.

Jimmy stattet seinem Bruder einen Besuch ab, um zu sehen, ob es ihm gut geht. Er ist überrascht, als Chuck ihn ins Haus lässt, dass dort wieder so etwas wie Normalität eingekehrt ist. Chuck will jedoch nicht über seine Genesung reden. Jimmy nutzt die Gelegenheit und teilt Chuck mit, dass er einige Dinge in der Vergangenheit bereut, Chuck jedoch glaubt, dass es wieder Jimmys übliche Show ist und er immer weiter Menschen verletzen wird. Chuck glaubt, dass das einfach Jimmys Natur ist. Jimmy fragt, ob Chuck denn nichts leid tut von dem was passiert ist und Chuck gesteht, dass Jimmy ihm einfach noch nie so viel bedeutet hat, als dass es ihn wirklich kümmern würde.

In der Nacht bekommt Chuck kein Auge zu. Schließlich steht er auf und schaltet sämtliche Sicherungen im Haus ab.

Am Morgen stattet Jimmy Irene einen Besuch ab und findet eine geknickte alte Dame vor. Sie erzählt ihm, dass ihre Freundinnen ihr immer noch nicht verziehen haben, auch wenn sie mittlerweile dem Vergleich zugestimmt haben. Jimmy trifft sich mit den Damen, die jedoch glauben, dass Irene sie verraten hat und mit ihr nichts mehr zu tun haben wollen. Jimmy nimmt die Schuld auf sich, erreicht jedoch bei den Frauen nichts.

Chuck bemerkt, dass der Stromzähler weiter läuft, obwohl er alles abgeklemmt hat. Er ruft einen Elektriker an und bittet darum, nachzusehen, was da noch läuft. Da es ihm zu lange dauert, bis jemand kommen kann, beginnt er selbst nachzuforschen. Doch egal was er tut, der Zähler dreht sich ununterbrochen weiter. Dann sagt er seinen Termin bei Dr. Cruz ab und sucht weiter nach der Quelle. Er beginnt sogar an verschiedenen Stellen im Haus die Wände aufzuklopfen. Doch egal, wie viele Kabel er auch entfernt, der Zählen dreht sich immer weiter. Schließlich zerstört Chuck den Zähler mit einem Baseballschläger.

Nacho ist drauf und dran, Hector zu töten, doch sein Plan wird in letzter Sekunden vereitelt, als zwei von Hectors Männer auftauschen. Anschließend kommt Bolsa mit Gus Fring dazu und teilt Hector mit, dass Eladio nur mehr das Produkt über Gus' Wege ins Land bringen will und Hector sich beugen soll. Hector beginnt auf Eladio zu schimpfen und macht klar, dass das Geschäft nur durch das Geld und das Blut seiner Familie aufgebaut werden konnte. Dabei redet er sich so in Rage, dass er einen Angina-Anfall erleidet. Er greift sofort nach seinen Tabletten, doch dieses Mal helfen sie nicht. Er bricht zusammen. Gus beginnt sofort mit der Herzdruckmassage, schickt Bolsa davon und lässt einen Krankenwagen rufen. Nacho nimmt das heruntergefallene Fläschchen an sich und tauscht es gegen das echt wieder zurück. Als der Notarzt ihn mitnimmt, händigt er der Rettungsassistentin die Kapseln aus. Gus beobachtet dies argwöhnisch.

Jimmy trifft sich am Abend mit Kim, die nur noch Filme ansieht. Er gesteht ihr, dass er bei Irene Landry nicht weiter kommt und er noch nie gut war, Dinge wieder aufzubauen. Er war immer gut darin, etwas zu zerstören. Daraufhin rät Kim ihm, dass es manchmal notwendig ist, etwas einzureißen, wenn man etwas aufbauen will, was ihn auf eine Idee bringt.

Jimmy übernimmt das Stuhlyoga bei Sandpiper Crossing, als Erin Brill auftaucht und Jimmy zur Rede stellen will. Sie gehen nach draußen und reden miteinander und Jimmy gibt offen zu, dass er die alte Dame nur ausgenutzt hat. Er lästert über die Frauen und zieht über ihre Leichtgläubigkeit her. Als er wieder in den Raum kommt, verlassen die Leute angewidert das Yoga. Schließlich geht er nach draußen und teilt Erin mit, dass ihr Plan funktioniert hat. Er ist sich sicher, dass sie ihre Einwilligung zurückziehen wird.

Schließlich räumen Jimmy, Kim und Francesca das Büro. Dann verabschieden sie Francesca, die erklärt, dass sie wohl wieder zu ihrer alten Arbeitsstelle zurückkehren wird. Als letztes wirft Jimmy seinen Rolodex weg, da er glaubt, sich ein vollkommen neues Konzept erarbeiten zu müssen, weil die Damen von Sandpiper ihn überall schlechtreden werden. Kim ist sich sicher, dass es irgendwie weitergehen wird. Dann verlassen sie gemeinsam das Büro.

Chuck sitzt vollkommen desillusioniert, eingehüllt in einer Sicherheitsdecke in seinem demolierten Haus. Immer wieder tritt er gegen seinen Tisch, auf dem eine Gaslampe steht. Schließlich fällt sie zu Boden und das Wohnzimmer beginnt zu brennen.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Better Call Saul" über die Folge #3.10 Laterne diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen