Billie Lourd

Foto: Billie Lourd, American Horror Story: Cult - Copyright: 2017 Fox and its related entities. All rights reserved.; Frank Ockenfels/FX
Billie Lourd, American Horror Story: Cult
© 2017 Fox and its related entities. All rights reserved.; Frank Ockenfels/FX

Billie Lourd wurde am 17. Juli 1992 in Los Angeles als Billie Catherine Lourd geboren. Sie studierte bis 2014 an der New York University und schloss ihr Studium in Religionswissenschaften und Psychologie ab. Allerdings arbeitete Lourd nicht in diesen Berufsfeldern, sondern folgte eher ihrer Leidenschaft: Der Schauspielerei.

Ihre Leidenschaft für diese Branche ist nicht überraschend, wenn man in eine Familie hineingeboren wurde, aus der ganze Generationen von Schauspielern hervorgeht. Lourd ist die Tochter der 2016 verstorbenen Schauspielerin Carrie Fisher und des Talentscouts Bryan Lourd. Ihre ebenfalls 2016 verstorbene Großmutter ist die Schauspiellegende Debbie Reynolds. Auch Billies Tanten Joely Fisher und Tricia Leigh Fisher sind Schauspielerinnen. Ihr Onkel Todd Fisher ist Produzent und Regisseur.

Ihre Mutter Carrie gab ihre Tochter eine Regel vor: Wenn sie als Schauspielerin tätig sein wollte, sollte sie zunächst ein Studium absolvieren, das nichts mit dieser Branche zu tun hatte. Obwohl Billie der Regel ihrer Mutter folgte, nahm sie neben ihrem Studium heimlich Schauspielunterricht und ergatterte sich eine Rolle in einem Musical.

Allerdings hatte Lourd keine einfache Kindheit, da ihre Mutter durch ihre Rolle der Prinzessin Leia Weltberühmtheit erlangt hatte und für viele Jugendliche ein Sexsymbol gewesen ist. Für Billie war dies nicht leicht, doch ihre Mutter gab ihr den Rat, nicht darauf zu hören. Auch ihr Vorname hat eine besondere Bedeutung. Carrie Fisher wollte, dass ihre Tochter keine starke Frau wird, sondern eine starke Person. Aus diesem Grund gab sie ihr den geschlechtsneutralen Namen Billie.

Im Jahr 2015 übernahm Billie Lourd die Rolle von Lieutenant Connix in dem Film "Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht", die sie auch wieder für "Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi" eingenommen hatte. Als ihr Casting bekannt wurde, nahm man erst an, Billie könnte eine verjüngte Version von Prinzessin Leia spielen, die bereits ihre Mutter verkörperte.

Im selben Jahr unterschrieb Lourd auch für ihre erste Hauptrolle als Chanel #3 in der Serie "Scream Queens". In einem Interview verriet sie einmal, dass sie als Kind Angst vor Horrorfilmen oder Actionfilmen hatte. 2017 kam es zur erneuten Zusammenarbeit mit Hit-Produzent Ryan Murphy, als Lourd die Hauptrolle der Winter Anderson in der siebten Staffel von "American Horror Story" annahm, die in Deutschland beim Seriensender FOX in der Erstausstrahlung zu sehen ist.

Privat war Lourd einige Zeit mit Schauspielkollege Taylor Lautner liiert.

Daniela S. - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2017Billionaire Boys Club als Rosanna
Originaltitel: Billionaire Boys Club
2017Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi als Lieutenant Connix
Originaltitel: Star Wars: Episode VIII - The Last Jedi
2017American Horror Story (TV) als Winter Anderson / Linda Kasabian
Originaltitel: American Horror Story (TV)
2015 - 2016Scream Queens (TV) als Chanel #3
Originaltitel: Scream Queens (TV)
2015Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht als Lieutenant Connix
Originaltitel: Star Wars: Episode VII - The Force Awakens