Bewertung: 7

Review: #4.01 Authorized Personnel Only (1)

Foto: Copyright: ABC/Vivian Zink
© ABC/Vivian Zink

Staffelauftakte haben im Allgemeinen die schwierige Herausforderung zu meistern, dass sie Vorangegangenes fortführen und gleichzeitig Neues einführen sollen. Jede Staffel stellt bei vielen Serien ein in sich geschlossenes Kapitel dar, das sich allerdings – wie beispielsweise in einem Roman ja auch – nahtlos in die Gesamtstory einfügen muss. Sieht man sich nun #4.01 Authorized Personnel Only (1) an, so kann man sagen, dass die Serienmacher von "Alias" diese Herausforderung durchaus gemeistert haben.

Die Elite: APO

Der Auftakt zur vierten Staffel beginnt nicht nur mit viel Sexappeal, sondern auch mit viel Action. Spätestens nach den ersten fünf Minuten erinnert man sich wieder, was für eine großartige Show "Alias" ist. Tolle Stunts, viel Charme, viel Köpfchen. Der erste große Knaller lässt nicht lange auf sich warten: Sydney kündigt bei der CIA. Überraschung #1 dieser Folge.

Überraschung #2 folgt postwendend: Vaughn erzählt Weiss, dass auch er bei der CIA kündigen will. Der "Alias"-Fan beginnt sich langsam zu fragen, welche Richtung die Autoren in Staffel 4 denn einschlagen werden, doch diese Frage klärt sich bald: die neue Richtung heißt APO.

APO – das sind Jack, Dixon, Vaughn und Sydney zusammen in einem Eliteteam mit Sloane als Chef. Man fühlt sich zurückversetzt in die alten Zeiten von SD-6. Und wie Sloane es schließlich treffend formuliert, ist APO tatsächlich eine Art SD-6 innerhalb der CIA, eine geheime Einheit, die Dinge erledigen soll, die die CIA offiziell nicht erledigen kann. Und obwohl APO zunächst wirklich wie das neue SD-6 erscheinen mag, so ist die Richtung doch wieder ganz anders. Die Karten sind neu gemischt, die Loyalitäten (größtenteils) klar, die Arbeitgeber sind die Guten und das Büro sieht viel viel cooler aus.

Gefällt mir das? Aber ja! Es ist eine tolle Idee der Autoren, altes wieder neu zu machen und sich trotzdem nicht selbst zu kopieren. Das Konzept der APO erlaubt es den Autoren, Vorangegangenes fortzuführen und Neues einzuführen und den Grundstein für die neue Staffel zu legen.

Alte Liebe rostet nicht

Nachdem die dritte Staffel für alle Sydney-Vaughn-Shipper eine verdammt harte Zeit war, kommen wir nun voll auf unsere Kosten: nach anfänglichem Zögern lassen sich Sydney und Vaughn wieder aufeinander ein und wir haben unser Traumpaar zurück. Nicht ohne Schwierigkeiten allerdings: Zwischen ihnen steht Sydneys und Jacks Geheimnis.

#4.01 ist so etwas wie ein Spiegelbild von #3.01, nicht nur, was die Beziehung von Sydney und Vaughn angeht, sondern besonders, was die Beziehung zwischen Sydney und Jack betrifft: das Vertrauen zwischen den beiden ist gebrochen, der Grund dafür ist uns allerdings unbekannt. Was ist es, dass Sydney in Wittenberg herausgefunden hat? Was bringt sie dazu, nicht mehr mit ihrem Vater zu sprechen?

Sloane

Zwar erfahren wir noch nicht, was in Wittenberg passiert ist, doch dafür gibt uns diese Folge Aufschluss über das, was Nadia und Sloane in der Zwischenzeit gemacht haben. Sie haben Rambaldis "Sphäre des Lebens" tatsächlich gefunden – und der CIA übergeben. Womit wir bei Überraschung #3 wären: Sloane gibt das wohl wertvollste Rambaldi-Artefakt an die CIA? Dass da was nicht stimmt, ist klar wie Kloßbrühe.

Sloanes Zwielichtigkeit und Hinterhältigkeit war schon immer ein fester Bestandteil der Serie gewesen – in den letzten drei Staffeln gab er uns immer wieder Anlass, ihn zu hassen und dann doch wieder ein kleines bisschen zu mögen. Wird es den Machern gelingen, Sloane auch in dieser Staffel wieder gekonnt in Szene zu setzen, ohne, dass sich alte Dinge wiederholen? Wir können gespannt sein, was man sich diesmal wieder für Sloane hat einfallen lassen – und inwiefern Rambaldi eine Rolle spielen wird. Denn wir können uns sicher sein, dass sich Rambaldi auch in dieser Staffel wieder wie ein roter Faden durch die Serie ziehen wird.

Ist der Staffelauftakt also gelungen? Ja! #4.01 Authorized Personnel Only (1) reiht sich nahtlos ein in das große Ganze und stellt die ersten Weichen für das vierte Jahr. Isoliert betrachtet, verdient die Episode 7 Punkte – im Gesamtpaket mit Teil 2 allerdings mindestens noch einen mehr.

Maria Gruber - myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Alias" über die Folge #4.01 Authorized Personnel Only (1) diskutieren.