Episode: #4.06 Wie werde ich meinen Nachbarn los?

Als Liz' Mietwohnung in eine Eigentumswohnung umgewandelt werden soll, ist sie gezwungen, ihre Wohnsituation zu drastisch zu ändern. Unterdessen beginnen Jack und Tracy ihre Pläne für eine Vaterschaft zu überdenken, während Kenneth unbedingt dafür sorgen will, dass TGS grüner wird, denn immerhin ist es wieder "Grüne Woche" bei NBC.

Diese Serie ansehen:

Liz schläft gerade auf ihrer Couch, als plötzlich eine Maklerin in die Wohnung stürmt und sie einem jungen Paar zeigen möchte. So erfährt Liz, dass in ihrem Apartmentgebäude alle Wohnungen in Eigentumswohnungen umgewandelt werden und sie ihre Wohnung kaufen muss, wenn sie noch länger darin wohnen möchte. Sollte sie dies verweigern, werde ihr die Miete stark erhöht. Die Serie, die in ihrem Fernseher gerade läuft, gibt ihr den Hinweis, Jack um Rat zu fragen, was Liz auch sofort tut. Dort erzählt der ihr zunächst, dass der entfremdete Sohn von Don Geiss seine Tochter Kathy verklagt, weil er die Kontrolle über den Treuhandfonds der Familie gewinnen will. Er ist darüber sehr verstört und er ist sich nun sicherer denn je, keine Kinder haben zu wollen. Nun reden sie über Liz' Problem. Liz zögert noch, das Apartment zu kaufen, weil sie eine größere Wohnung möchte, um dort auch Kinder großziehen zu können. Daraufhin gibt Jack ihr den Tipp, dem Besitzer des Apartments über ihr die Wohnung abzukaufen, damit sie die Wohnungen verbinden kann - zur Not auch durch Bestechung.

Als Liz den Writers' Room betritt, erwischt sie Frank, der gerade in eine Flasche Eistea uriniert. Topher kommt hinzu; er weiß offensichtlich davon, denn sie haben ein Arrangement. Liz ist angewidert und verbietet ihm, weiterhin in Flaschen zu pinkeln. Derweil erteilt Jack Kenneth die Aufgabe, im Sinne der "Grünen Woche" bei NBC den Energieverbrauch von TGS um 5% zu senken. Kenneth glaubt nicht an die globale Erwärmung, fügt sich jedoch Jacks Befehl.

Wieder zu Hause klopft Liz bei ihrem Nachbarn, der über ihr wohnt. Er heißt Brian und freut sich, sie kennen zu lernen. Er fragt sie sofort, ob auch sie ihn, wie schon einige vor ihr, bestechen wolle, doch Liz gibt vor, ihn lediglich dazu bringen zu wollen, dass er nicht auszieht, um die Nachbarschaft authentisch zu halten. Dabei wird schnell klar, dass Brians Wohnung Liz' Traumapartment ist. Brian schlägt ihr schließlich vor, dass sie zusammenwohnen könnten, da beide sich wohl die Eigentumswohnungen in dem Gebäude nicht leisten könnten. Als Liz erfährt, dass es in Brians Apartment, in dem beide dann wohnen würden, zwei Schlafzimmer gibt, fällt sie in Ohnmacht.

Liz kommt zurück zur Arbeit und erzählt dort Jenna von ihrem Plan: Sie will vorgeben, aus ihrem Apartment auszuziehen, und dann Brian heimlich aus seiner Wohnung herausekeln, so dass sie dann beide Wohnungen kaufen kann. Liz fühlt sich schuldig, doch Jenna legt sogar noch einen drauf und will ihr beibringen, eine echte Drama-Queen zu sein, damit sie Brian möglichst schnell los wird.

Jack versichert sich bei Liz, dass sie sich in der Show nicht über Don Geiss lustigmachen. Dann unterhält er sich mit Tracy über Familie und erfährt dort, dass auch er enttäuscht vom Familienleben ist und sich von der "Bill Cosby Show" betrogen fühlt, die es immer nach so viel Spaß aussehen ließ. Tracy Jr., der gerade in Tracys Umkleide ist, bringt Jack auf die Idee, lieber ganz sicher zu gehen und sich einer Vasektomie zu unterziehen. Tracy ist so genervt von seinem Sohn, dass er Jack begleiten und sich ebenfalls sterilisieren lassen will.

Kenneth nimmt seine Aufgabe derweil sehr ernst und zieht als erstes Jennas gesamte Elektrogeräte aus der Steckdose. Indessen sitzen Jack und Tracy bei Dr. Spaceman und machen einen Termin für den nächsten Morgen aus. Liz hat sich zu Hause in eine komplette Drama-Queen verwandelt und Brian wirkt zunächst schockiert. Dann stellt sich jedoch heraus, dass er schwul ist und sich liebend gerne mit Liz über ihre Männerprobleme unterhalten will.

Am nächsten Morgen erzählt Liz Jenna von ihrem fehlgeschlagenen Plan. Dann erfährt sie von Tracy, dass der seine Nachbarn häufig vertrieben hat, indem er eingezogen ist - offensichtlich haben viele etwas gegen afroamerikanische Nachbarn. Liz bringt dies auf eine Idee. Kurz darauf muss sie auf ihren Minikühlschrank verzichten, um Kenneth bei seiner Mission zu helfen und Frank zu beweisen, dass auch sie Kompromisse schließt.

Tracy liegt inzwischen auf dem OP-Tisch und begibt sich in eine "Cosby Show"-Halluzination, als er seine Betäubung erhält. In dem Traum wird ihm klar, dass die Sitcom ihn deswegen enttäuscht hat, weil er bisher nur Söhne bekommen hat. Er wünscht sich plötzlich, eine Tochter zu haben.

Liz und Brian sind in ihrem Apartment, als plötzlich DotCom, der sich als ihr Freund ausgibt, auftaucht, damit Brian das Gefühl bekommt, er werde in Zukunft noch häufiger auftauchen. Plötzlich verhaftet Brian DotCom wegen seiner Drohungen gegenüber Liz und es stellt sich heraus, dass er ein Cop ist.

Im Wartezimmer unterhält sich Jack mit Tracy Jr. und erklärt ihm, warum er sich sterilisieren lassen will. Der weise Junge macht Jack jedoch klar, dass Don, wie man dem Bild aus der Zeitung entnehmen kann, auch gute Zeiten mit seinen Kindern hatte und diese Momente untersetzlich seien. Jack wird nachdenklich, als Tracy Jr. ihm schließlich auch noch ein lobendes Gedicht auf seinen Vater vorträgt, und springt sofort auf, um Tracy von seiner Vasektomie abzuhalten.

Als Liz wieder zur Arbeit kommt, erfährt sie, dass Frank die "grünste" Person des Büros ist und die Uringläser dazu da waren, um einen Blumenkasten vor dem Fenster zu bewässern. Sie erlaubt ihm daraufhin, im Gegenzug dafür, dass sie ihren Minikühlschrank behalten darf, sein System weiterhin aufrecht zu erhalten. Kurz darauf erhält sie eine neue Idee. Sie trinkt sehr viel auf einmal und wartet, bis Brian nach Hause kommt, um dann in eine Vase zu pinkeln. So wird sie ihren Mitbewohner endlich los. Frank ist entsetzt, als er erfährt, für welch üblen Dinge Liz sein System verwendet hat.

Derweil erwacht Tracy aus dem Koma und glaubt, sterilisiert worden zu sein. Er ist überglücklich, als er erfährt, dass Jack den Arzt davon abgehalten hat, und auch Jack möchte nun doch Kinder haben.

Im Flur trifft Kenneth plötzlich auf Al Gore, der die Glühbirnen durch Energiesparlampen ersetzt. Er hält Kenneth einen Vortrag darüber, dass mehr für die Umwelt getan werden muss, indem auch Gesetze verändert werden. Kurz darauf ist er schon wieder verschwunden. Später schaut Kenneth bei Jack vorbei, um ihm mitzuteilen, dass er es sogar geschafft hat, den Energieverbrauch von TGS um 7% zu senken. Der erklärt ihm daraufhin, dass auch er seinen Teil beitragen will, indem er die teuer importieren Blumen in seinem Büro durch welche vom "30 Rock"-Balkon ersetzt hat. Es sind die Blumen, die Jack jeden Tag durch seinen Urin düngt...

Nadine Watz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "30 Rock" über die Folge #4.06 Wie werde ich meinen Nachbarn los? diskutieren.