Netflix beendet "Nick für ungut" mit Sean Astin nach Staffel 1

Foto: No Good Nick - Copyright: Netflix, Inc.
No Good Nick
© Netflix, Inc.

Am 15. April 2019 startete beim Streamingdienst Netflix die Comedyserie "Nick für ungut" (Originaltitel "No Good Nick") mit Sean Astin und Melissa Joan Hart in den Hauptrollen.

Netflix erhoffte sich offenbar einen großen Erfolg, jedoch blieb dieser aus und die Verantwortlichen beenden das Format nach nur einer Staffel, welche 20 Episoden umfasste. Die Staffel war in zwei Teile aufgeteilt. Die ersten zehn Episoden wurden bereits zum Serienstart am 15. April 2019 veröffentlicht; der zweite Teil mit ebenfalls zehn Episoden wurde nach einer knapp viermonatigen Pause am 5. August 2019 veröffentlicht.

"Nick für ungut" dreht sich um das ungleiche Paar Liz und Ed, die mit ihren beiden Kindern ein ruhiges Familienleben führen. Während Liz eher die Karrierefrau ist, übernimmt Ed den Part des ruhigen und liebevollen Vaters. Die Harmonie wird gestört, als die Familie die 13-jährigen Nicole, die von allen Nick genannt wird, bei sich aufnimmt. Dabei wissen sie nicht, dass Nick kriminell veranlagt ist und damit das Familienleben ziemlich durcheinanderbringt.

Um einen ersten Einblick in die Serie zu bekommen, könnt ihr euch unsere Review zur ersten Episode durchlesen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Variety, TVLine



Daniela S. - myFanbase
15.09.2019 22:15

Kommentare