Episode: #1.06 Gina Zanetakos (Nr. 152)

Nachdem Tom die im Wohnzimmer versteckte Box gefunden hat, möchte er den ganzen Fall aufklären und bringt Liz dazu ihn an das FBI zu übergeben. In dem Zusammenhang empfiehlt Raymond Liz und dem Team die Wirtschaftsterroristin Gina Zanetakos aufzuspüren, die seiner Meinung nach Toms Geliebte ist. Die Jagd nach Gina bringt sie auf die Spur einer baldigen Bombenexplosion in den Vereinigten Staaten.

Diese Episode ansehen:

Im Wald um den Liepnitzsee in Deutschland wird ein Mann von Gina Zanetakos gefragt, ob er fertig sei. Wenig später stehen die beiden auf einem Feld und sprengen dort ein Auto. Sie möchte die Bombe mit radioaktivem Material und innerhalb von 36 Stunden geliefert haben.

Liz und Tom streiten über die von ihm gefundene Box und er ist entsetzt über die Gegenstände, die er darin findet. Aber Liz glaubt ihm nicht, dass er die Gegenstände nicht gesehen hat, und konfrontiert ihn mit dem Foto, auf dem zu sehen ist, wie er das Angel Station Hotel kurz nach dem Mord an Victor Fokin verlässt. Seine Behauptung, er habe dort einen Vorstellungstermin wahr- genommen, glaubt sie nicht, weswegen er sie drängt, das FBI anzurufen. Sie wählt tatsächlich die Nummer des FBIs und verharrt noch einmal, weil sie ihn darauf hinweisen möchte, dass ihre Behörde ihr Leben umkrempeln wird. Da Tom nichts zu verbergen hat, besteht er darauf. Kurz darauf kommen beide in der geheimen Zentrale der Behörde an und Meera nimmt Tom in Gewahrsam. Als Liz sich bei Donald nach Toms Aufenthaltsort erkundigt, gibt er ihr keine Auskunft.

Währenddessen schließt Raymond ein Geschäft über den Verkauf eines Gemäldes ab. Shadow informiert ihn über die Vorgänge beim FBI. Bei einer Unterhaltung mit Harold betont Liz, wie sehr sie Toms Verstrickung in den Mordfall aufklären möchte, woraufhin ihr Vorgesetzter ihr verdeutlicht, dass sie bei den Untersuchungen nicht dabei sein wird, da sie vorübergehend suspendiert ist. Liz trifft sich nach diesem Gespräch mit Raymond, der ihr empfiehlt die Wirtschaftsterroristin Gina Zanetakos zu schnappen, die seiner Meinung nach auch Toms Geliebte ist. Zur gleichen Zeit spricht Meera mit Tom, um so die Wahrheit herauszufinden. Er berichtet ihr, dass der Direktor spontan das Vorstellungsgespräch in das Hotel verlegt hat, in dem auch Victor Fokin zur selben Zeit ermordet wurde. Bis zum Vortag hätte Tom diesen Umstand noch als Zufall bezeichnet.

Kurz darauf gibt Raymond Harold zu verstehen, dass er auch weiterhin nur mit Liz sprechen wird. Wenn er also Liz nicht wieder für den Fall einstellt, ist er nicht bereit ihm Informationen zu Gina Zanetakos zu geben. Auf Grund von Harolds zögerlicher Reaktion droht Raymond ihm damit seine Aufstiegschancen mit Bekanntwerden eines Vorfalls in Kuwait zu stoppen.

Harold informiert Donald und Meera wenig später über den Fall und die Wiedereinstellung von Liz, was Meera wegen der aktuellen Situation kritisiert. Nachdem Liz ihnen mitgeteilt hat, dass Gina Zanetakos Raymond das letzte Mal unter dem Namen Shubie Hartwell kontaktiert hat, findet Aram heraus, dass sie vor kurzem mit dieser Identität in die USA eingereist ist. Durch die Kreditkartenabrechnung können sie feststellen, dass sie sich in einem Hotel aufhält. Zur gleichen Zeit verführt Gina einen Attaché der türkischen Botschaft, namens Nadeem Idris, den sie nach Erhalt eines Dokuments umbringt.

Während Meera den Schulleiter zu dem Vorstellungsgespräch befragt, suchen Donald und Liz das Hotel auf, wo sie Nadeems Leiche finden. Donald möchte sich die Überwachungsbänder ansehen und verlässt daher den Raum. Überraschend wird er im Fahrstuhl von Gina angegriffen, die ihn überwältigt und flüchten kann. Unterdessen findet Liz das Handy des Toten und wählt Ginas Nummer. Der Anruf wird von Donald entgegengenommen, weil Gina ihr Mobiltelefon beim Kampf verloren hat.

Anschließend macht Aram sich umgehend auf die Suche nach ihrer aktuellen Adresse. Bei dem Durchsuchen ihrer Mobilfunk-Daten hat er außerdem einen Mitschnitt eines Telefongesprächs gefunden, der die Ermittler vermuten lässt, dass Gina eine schmutzige Bombe bauen ließ. Liz spricht danach mit Raymond über ihre Forschritte in dem Fall, woraufhin er sie darauf aufmerksam macht, dass die Wirtschaftsterroristin nur im Auftrag von einem ihrer Klienten handelt. Außerdem ist er an Toms Fallentwicklung interessiert, doch Liz verdeutlicht, dass sie ihrem Ehemann vertraut und an seine Unschuld glaubt.

Bei einem Verhör legt Meera Tom ein Foto von dem Schulleiter vor, den er nicht kennt und der auch nicht der Mann aus dem Hotel ist. Seiner Meinung nach will ihm jemand etwas anhängen. In einem Nachbarraum beobachtet Liz das Verhör und kommt dadurch auf die Idee sich noch einmal das Foto von ihm beim Verlassen des Hotels anzusehen, auf diesem ist auch Gina abgebildet. Wenig später suchen Donald und Liz zusammen mit einem SWAT-Team Ginas Wohnung auf und finden dabei Fotos von Nadeem Idris und Victor Fokin, weswegen Liz glaubt, dass Gina Tom alles anhängen wollte. In dem Moment erscheint der Captain des SWAT-Teams und zeigt ihn ein Foto von Tom, das sich in ihrem Schlafzimmer befand, woraufhin ihr Donald empfiehlt, dass sich von da an selbst vor möglichen Konsequenzen schützen sollte.

Mit Tränen in den Augen berichtet Liz Raymond von den aktuellen Entwicklungen des Falls, weil sie nicht weiß, was sie glauben soll und wem sie noch vertrauen kann. Er sagt ihr daraufhin, dass sie ihm trauen kann. Bei einem späteren Gespräch mit Harold verdeutlicht er Liz, dass er sich nicht sicher ist, ob er ihr trauen kann, keine Beweise gegen ihren Ehemann vorzuenthalten. Da Raymond aber nur mit ihr spricht, bleibt ihm keine Wahl als sie mit in den Fall einzubeziehen. Die Untersuchung von Ginas Festplatte hat ergeben, dass sie mit einem von Europa aus arbeitenden Bombenexperten in Kontakt steht. Zur Aufspürung des Bombenspezialisten, Maxwell Rüdiger, benötigen sie Raymonds Hilfe und somit Liz' Kontakt zu ihm. Sie willigt ein, als Harold verdeutlicht, dass Maxwell das Bindeglied zwischen Gina und Tom sein könnte.

Nachdem Liz Raymond um Hilfe gebeten hat, besucht er Maxwell Rüdiger im Wald um Liepnitzsee in Deutschland. Es gelingt Raymond die nötigen Informationen zu erhalten, indem er Maxwell mit einem Auftrag in Syrien lockt. Zur gleichen Zeit wartet Liz auf der anderen Seite des Verhörraums und Tom ahnt, dass sie ihn beobachtet, daher beteuert er, dass er unschuldig ist.

Mit den von Maxwell erhaltenen Informationen gelingt es Donald und Liz Gina zu finden. Bei einer Verfolgungsjagd kommt es zu einem Kampf zwischen Liz und ihr, der dadurch beendet wird, dass er Gina entgegen des vorher besprochenen Plans erschießt. Sie überlebt zwar, allerdings muss sie für mehrere Stunden operiert werden. Aufgebracht darüber stellt Liz Donald in der Zentrale zur Rede, denn es kann nicht nur Toms Schuld oder Unschuld nicht geklärt werden, sondern sie bekommen auch keine Informationen mehr über die noch ausstehende Bombenexplosion.

Bei einem Telefonat mit Raymond gelingt es Liz mit dem bisherigen Wissen über den Fall zu kombinieren, dass die Bombe in dem Hafen in Houston, Texas hochgeht, damit die dort stattfindenden Transportgeschäfte an einen anderen umgelegt werden und Ginas Auftraggeber dadurch profitieren. Diese Information gibt Liz sofort an ihre Kollegen weiter. Während Donald und Liz an dem Hafen nach der Bombe suchen, setzt Meera Tom weiter unter Druck und versucht ihn dazu zu bringen, ihr mehr über Gina und Bombe zu erzählen. Er weiß jedoch von nichts.

Am Hafen geraten auch Donald und Liz mehr und mehr unter Druck, da es ihnen nicht gelingt die Bombe zu finden. Gemeinsam kommen sie darauf, dass Gina Nadeems Anstellung bei der türkischen Botschaft dazu genutzt hat, die Bombe ins Land zu bringen, ohne dass die Ware überprüft wird. Sie finden das Auto, das nicht nur die Bombe enthält, sondern vielmehr die Bombe ist. Gerade noch rechtzeitig gelingt es Donald, dass Auto im Hafenbecken zu versenken und so die Kontamination mit radioaktivem Material zu vermeiden.

Nach ihrer Operation wird Gina ein Deal angeboten, wenn sie bereit ist mit der Behörde zu kooperieren. Sie nimmt an und erklärt, dass sie Victor Fokin ohne Komplizen getötet hat, weil er dem FBI Informationen geben wollte. Bei dem Auftraggeber für dem Mord handelt es sich, wie sie behauptet, um Raymond. Als Tom freigelassen wird, schließt Liz in freudig in die Arme. Sein Blick fällt dabei auf eine Pinnwand, auf der ein Foto von Shadow hängt, den er als den Schulleiter identifiziert.

Wütend konfrontiert Liz Raymond mit den aktuellen Ergebnisse und fragt sich, warum er ein solches Spiel mit ihr treibt. Raymond jedoch leugnet mit dem Mord etwas zu tun zu haben. Bei ihrer Rückkehr nach Hause werden Tom und sie von den unbekannten Männern beobachtet, die nun wissen, dass ihr Ehemann nicht für Raymond arbeitet, so dass sie sich fragen, für wen er tätig ist.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Nachdem die letzte Episode schon darauf vorbereitet hatte, geht es tatsächlich ziemlich früh in der Staffel darum, dass Elizabeth und Tom sich wegen der mysteriösen Box unter dem Fußboden...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Blacklist" über die Folge #1.06 Gina Zanetakos (Nr. 152) diskutieren.