Episode: #2.06 Mörderburg

Sam und Dean recherchieren die brutalen Morde an blonden Frauen in einem Apartment-Gebäude und finden heraus, dass der Geist des ersten Serienmörders Amerikas (H. H. Holmes) dahinter steckt. Gegen den Willen ihrer Mutter folgt Jo den Winchesters und wird bei der Jagd von dem Geist gefangen genommen und lebendig begraben.

Diese Episode ansehen:

Philadelphia, Pennsylvania. Eine junge blonde Frau sitzt in ihrem Apartment und beschwert sich am Telefon über die flackernden Lichter in ihrer Wohnung. Plötzlich tropft etwas teerartiges von der Decke. Sie steht auf und läuft durch das Zimmer und sieht, wie mehr von der Teersubstanz aus einer offenen Steckdose sickert. Als sie dort hindurchschaut, sieht sie auf einmal einen Mann dahinter und fängt an zu schreien.

Im Roadhouse von Ellen und Jo erleben Dean und Sam, wie sich die beiden darüber streiten, ob Jo alleine auf eine Jagd gehen soll. Jo zeigt den Brüder eine von ihr zusammengestellte Akte über die Apartment-Morde, welche die beiden sichtlich beeindruckt. Daraufhin schlägt Ellen vor, dass die Brüder den Fall übernehmen und Jo zu Hause bleibt.

Die Jungs sind inzwischen in Philadelphia angekommen und untersuchen das Apartment von dem letzten Opfer nach übernatürlichen Spuren. Dabei finden sie Reste von der teerartigen Substanz und stellen fest, dass es Ectoplasma ist, welches nur besonders schlimme Geister hinterlassen. Im Hausflur treffen Sam und Dean unerwartet auf Jo und den Hausverwalter. Jo will das Apartment mieten, um den Fall zu untersuchen und gibt Dean als ihren Freund aus, damit ihre Tarnung nicht auffliegt.

Die Brüder wollen wissen, warum Jo hier ist und ob ihre Mutter davon weiß. Diese meint, dass sie Ellen erzählt hat, dass sie in Las Vegas ist, doch da klingelt auch schon Deans Handy. Es ist Ellen, die wissen möchte, ob Jo bei den Brüdern ist. Dean zögert erst, lügt sie dann aber schließlich doch an und sagt, dass er Jo nicht gesehen habe. Die drei untersuchen die Geschichte des Gebäudes, können jedoch nichts Außergewöhnliches finden. Bevor dies zu einem Wohnhaus wurde, war es ein Lagerhaus und davor nur ein leerer Platz. Sam hat die Vermutung, dass sich irgendein Gegenstand in dem Haus befindet, der verflucht ist und die drei machen sich auf die Suche danach. Da Dean Jo nicht aus den Augen lassen will, begleitet er sie, während sich Sam in einem anderen Teil des Hauses umsieht.

Dean und Jo untersuchen die ersten zwei Stockwerke. Jo schlägt vor, dass sie den Köder für den Geist spielen könnte, da seine Opfer immer hübsche, blonde Frauen waren. Dean ist dagegen und die beiden geraten in einen Streit. Dean ist der Meinung, dass Jo nicht für den Job geschaffen ist und dass ihr viele andere Möglichkeiten im Leben offen stehen. Jo entgegnet dem, da sie gute Gründe dafür hat, das zu tun, ähnlich wie Dean. Als sie weiter gehen und an einem Luftschacht vorbeikommen schlägt plötzlich der EMF-Messer aus. Dean entfernt das Gitter des Schachts und tastet mit der Hand nach möglichen Hinweisen und findet eine blonde Haarsträhne, welche wahrscheinlich der Geist hinterlassen hat.

Am Abend wird eine weitere junge Frau (Theresa) von dem Geist überfallen und in Luftschacht gezogen. Als Dean am nächsten Morgen erwacht, ist Sam gerade Kaffee holen, während Jo immer noch über den Berichten über das Gebäude und H.H. Holmes sitzt. Die beiden sprechen über ihre Väter und Jo erklärt Dean, dass ihr Dad der Grund für diese Jagd ist und Dean versteht das.

Als Sam wiederkommt erzählt er, dass die Polizei gerade im Haus ist und das eine weitere junge Frau verschwunden scheint. Beim Untersuchen des Apartments hat er ebenfalls Spuren der teerartigen Substanz gefunden. Jo findet derweilen heraus, dass neben dem Wohnhaus früher ein Gefängnis stand und der Platz, wo sich das Apartment-Gebäude heute befindet, dazu dazu genutzt wurde die Gefangenen zu hängen. Als sich die drei die Liste der Gefangen ansehen, bemerken sie, dass H.H.Holmes dort ebenfalls hingerichtet wurde. Er war der erste Serienmörder Amerikas und seine Opfer waren ebenfalls blonde Frauen. Jo schlägt vor, dass sie Holmes’ Grab finden und seine Überreste verbrennen. Das Problem ist, dass dieser in mehrere Tonnen Beton eingegossen wurde.

Sam entdeckt außerdem, dass Holmes früher seine Opfer in den Wänden seines Hauses lebendig begraben und sie dort dann verhungern lassen hat. Da die drei vermuten, dass Theresa noch am Leben sein könnte, machen sie sich auf die Suche nach ihr. Jo und Dean untersuchen gemeinsam die Wände nach Theresa. Da sie an einem Weg ankommen, der für Dean zu schmal ist, geht Jo alleine weiter. Auch sie wird daraufhin von dem Geist angegriffen und verschleppt.

Nachdem Sam und Dean die ganze Nacht vergeblich nach Jo gesucht haben, sind sie zurück in ihrem Apartment und überlegen sich, wie sie Jo finden und den Geist töten können. In dem Moment ruft Ellen an, die herausgefunden hat, dass Jo doch bei den Brüdern ist. Als sie von Dean erfährt, dass Jo verschwunden ist, macht sie sich sofort auf den weg zu ihnen. Sam hat inzwischen herausgefunden, dass sich unter dem Gebäude eine Kanalisation befindet. Sam und Dean machen sich auf den Weg.

Als Jo erwacht, befindet sie sich in einer Art Kasten in einem dunklen Raum. Durch einen Spalt erkennt sie, dass sich noch mehrere solcher Kästen in dem Raum befinden. In einem davon entdeckt sie Theresa. Als Holmes auftaucht und Jo angreifen will, stehen Sam und Dean hinter ihm und können ihn verjagen. Es bleibt ihnen nun keine andere Möglichkeit als Jo als Lockvogel zu nehmen, um Holmes zur Strecke zubringen.

Jo sitzt in der Mitte des Raum und wartet auf den Geist. Als dieser plötzlich hinter ihr steht, flieht Jo und Dean feuert einen Schuss auf die Decke ab, von der plötzlich Salz fällt. Holmes ist somit gefangen, da er von einem Kreis aus Salz umgeben ist. Um sicherzugehen, dass niemand das Salz entfernt und Holmes wieder entkommen kann, betonieren sie den Eingang der Kanalisation zu.

Auf dem Rückweg zum Roadhouse sitzt auch Ellen mit im Impala und alle schweigen sich an. Im Roadhouse angekommen, kommt es zum Streit zwischen Ellen und Jo bei dem Ellen sagt, dass man sich auf die Winchesters nicht verlassen kann.

Dean und Sam warten derweilen draußen als Jo wütend das Roadhouse verlässt. Als Dean mit ihr sprechen will, sagt sie ihm, dass er verschwinden soll. Sie hat gerade von ihrer Mutter erfahren, dass John Winchester Schuld an dem Tode ihres Vaters ist. Die beiden waren zusammen auf einer Jagd und dabei ist Jos Vater gestorben. Jo lässt Dean und Sam auf den Parkplatz stehen und läuft weiter.

Melanie Mohs - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Supernatural" über die Folge #2.06 Mörderburg diskutieren.