Cameron Bale

Knapp zwei Monate nachdem die Scheidung von Camerons Eltern amtlich war, zog er mit seinem Vater in einen anderen Teil von Playa Linda. Vorher lebte er mit seiner Familie im Norden, wo seine Mutter nach der Scheidung geblieben ist und wo Cameron unter anderem sehr gut mit Amber befreundet war und auch kurzzeitig mit ihr zusammen gewesen ist. Als Nikki auch nach Kalifornien zog, lernten die beiden sich im Feriencamp kennen und Cameron merkte sofort, wie gern er Nikki mochte und lud sie direkt zu sich ein, um mit ihr am Founder's Day gemeinsam den Abend zu verbringen.

Diesen verbrachten sie auch gemeinsam, doch bevor sie sich letztendlich küssen konnten, wurden sie von Camerons Vater Kyle und Nikkis Tante Ava unterbrochen, die wild knutschend nach Hause kamen. Doch am nächsten Tag kam es dann zum ersten Kuss zwischen den beiden, als Nikki noch einmal zu Cameron ging und er sie schließlich zum Abschied küsste.

Doch nicht nur mit Nikki verstand er sich fantastisch, sondern auch mit ihrem neunjährigen Bruder Derrick, dem er beim Baseball-Training half, als er bemerkte, dass dieser ziemlich unsicher war. Doch mit der Zeit wurde die Beziehung zu Nikki immer komplizierter, was zum einen daran lag, dass er oftmals nicht verstand, warum sie in gewissen Situationen sauer auf ihn war und zum anderen daran, dass sie furchtbar eifersüchtig war. Er hoffte jedoch, dass sich alles wieder ein wenig legen würde, als er seine Mutter besuchte und Nikki damals unter anderem bat, dass sie ihm "Real World", seine Lieblingsserie, aufnehmen würde, während er weg war.

Nachdem Cameron dann wieder zu Hause war, nahm er einen Job im Tiki Squeeze an, wo er unter anderem auch mit Amber zusammen arbeitete. Das führte natürlich zu vielen Eifersüchteleien seitens Nikki, die sich letztendlich aber doch dazu entschloss, eine Freundschaft zu Amber aufzubauen. Als Cameron die beiden jedoch einige Zeit später sah, wie sie sich über ihn lustig gemacht hatten, beschloss er Abstand von Nikki zu halten und mied sie vorerst.

Das war der Beginn eines längeren Hin und Hers zwischen den beiden. Auf einer Party von Amber soll Nikki bei Wahrheit oder Pflicht einen anderen Jungen küssen, was Cameron wiederum eifersüchtig macht. Er ist sehr erleichtert, als er erfährt, dass es nicht dazu gekommen ist. Trotzdem fehlt der letzte Schritt. Beide einigen sich darauf, Freunde zu sein, und auch Cameron lernt andere Mädchen kennen. Als er ein Date hat, trifft Nikki mit Amber auf das Pärchen und macht Cameron das Date zunichte. Erneut kommt es zu einem klärenden Gespräch, dass damit endet, dass sie gemeinsam Freunde bleiben wollen. So gehen sie dann auch in das neue Schulejahr. Bei den Schulsprecherwahlen entwickelt Nikki aber gleich einen Ehrgeiz und überredet Cameron dazu, zu kandidieren, weil er populär genug sei, um das zu gewinnen. Widerwillig geht Cameron die Aufgabe an und wird von Nikki perfekt vorbereitet. Nur will Cameron eigentlich ganz andere Ziele erreichen und lieber einen gemütlich Schulalltag erreichen, was ihm viel Zuspruch von der Schülerseite gibt, doch Nikki ist enttäuscht, wie Cameron ihren Idealismus nicht teilt. Nikki kandidiert selbst und Cameron ist ein Sieg nicht wichtig genug, weshalb Carrie schließlich die Wahl für sich entscheidet. Die Freundschaft zwischen Cameron und Nikki ist dadurch aber nicht gestört. Das Erlebnis hat sie eher noch mehr zusammen geschweißt. Zusammen versuchen sie die Schülerzeitung wieder zu beleben. Da Nikki dabei einen Jungen aus dem College kennen lernt, ist Cameron nun wieder derjenige, der eifersüchtig ist.

Wieder sprechen sie über ihre Situation und merken, dass sie doch viel mehr als nur Freundschaft füreinander fühlen. Sie kommen sich also immer näher, doch wie aus dem Nichts geht Cameron plötzlich auf Abstand. Er hat große Probleme, weil sein Vater trinkt und ihn auch schlägt. Er will nicht, dass jemand davon erfährt und erzählt auch nur Nikki wenig. Cameron liebt seine Vater über alles, leidet unter den Schlägen sehr, nimmt sie aber hin, weil er es nicht noch schlimmer machen will. Nikki kann das aber nicht mitansehen und erzählt Ava alles. Schließlich sorgt sie mit Nikki dafür, dass Cameron seinem Vater sagt, was er wirklich fühlt, sodass dieser sein Problem einsieht und sich in Behandlung begibt. Cameron ist froh, dass Nikki sich so um ihn sorgt und immer für ihn da ist. Bei ihr fühlt er sich wohl und das wird sich auch erst mal nicht ändern.

Annika Leichner/Emil Groth - myFanbase