"Stranger Things" wird nicht mit Staffel 4 enden

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Die "Stranger Things"-Macher Matt und Ross Duffer haben in der Vergangenheit immer mal wieder angedeutet, dass nach Staffel 4 für die Sci-Fi-Serie von Netflix Schluss sein könnte. Dieses Vorhaben haben sie nun in einem Interview mit The Hollywood Reporter selbst ad acta gelegt

Konkret angesprochen auf die Frage, ob Staffel 4 die letzte sein wird, antwortete Ross Duffer: "Staffel 4 wird nicht das Ende sein. Wir wissen, was das Ende ist und wir wissen, wann das Ende ist. [Die Pandemie] hat uns viel Zeit verschafft, um in die Zukunft zu schauen, um herauszufinden, was das beste für die Serie ist. Das mehr und mehr zusammezusetzen hat uns eine bessere Idee davon gegeben, wie lange wir brauchen, um die Geschichte zu erzählen."

Doch selbst die Wartezeit auf die bereits bestellte Staffel 4 wird sich noch lange hinziehen, denn weiterhin sind die Dreharbeiten gestoppt, nachdem sie nach nur wenigen Drehtagen im März ausgesetzt werden mussten. Gerüchteweise könnte ein Restart aber für September angepeilt sein, auch wenn die Duffer-Brüder darüber selbst noch nichts Konkretes gesagt haben.

Dennoch haben beide Brüder auch einen Vorteil des Drehstopps hervorgehoben: "Wir hatten deutlich mehr Zeit, an den Drehbüchern zu arbeiten. Zum ersten Mal überhaupt haben wir schon alle Drehbücher geschrieben und konnten so als Ganzes draufschauen, um dann nachzujustieren." Wenn das nicht nach einer qualitativen Ansage klingt?!

In unserem ausführlichen "Stranger Things"-Serienbereich könnt ihr euch noch besser informieren.

Quelle: The Hollywood Reporter



Lena Donth - myFanbase
19.08.2020 09:53

Kommentare