The Making of "Harry Potter"
Warner Bros Studio Tour in London

Foto: The Making of Harry Potter - Warner Bros Studio Tour London 2019 - Copyright: myFanbase/Annika Leichner
The Making of Harry Potter - Warner Bros Studio Tour London 2019
© myFanbase/Annika Leichner

11. März 2019 | Warner Bros. hat in London, UK seine Türen geöffnet und bietet mit "The Making of Harry Potter" eine Studiotour an, die jedes Fanherz höher schlagen lässt. Der Eintrittspreis liegt derzeit bei ca. 50 Euro pro Person, für Kinder ist er etwas günstiger (aktuelle Preisliste). Auch wenn dies auf den ersten Blick nicht gerade preiswert erscheint, so kann man am Ende sagen, dass die Studiotour jeden Cent des Preises wert ist.

Foto: The Making of Harry Potter - Warner Bros Studio Tour London 2019 - Copyright: myFanbase/Annika Leichner
The Making of Harry Potter - Warner Bros Studio Tour London 2019
© myFanbase/Annika Leichner

Am 31. März 2012 wurden die Türen der Studiotour erstmals geöffnet und in regelmäßigen Abständen wird die Tour erweitert, sodass man auch mehrfach die Tour machen kann und immer wieder neue Dinge entdeckt und neue Bereiche erkunden kann. So wird es noch 2019 einen eigenen Bereich zu "Gringotts Wizarding Bank" geben und zusätzlich werden saisonale Ausstellung präsentiert, wie bspw. "Hogwarts in the Snow".

Gleich zu Beginn der Studiotour wird man warmherzig von den Mitarbeitern und anderen Fans begrüßt, die sich ganz im Stil von "Harry Potter" in Bilderrahmen befinden und eine kurze Einführung geben. Die wichtigsten Regeln bei der Tour werden von niemand geringerem als James und Oliver Phelps (Fred und George Weasley) präsentiert und als nächstes folgt eine kleine Ansprache von Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson, die noch einmal herausstellen, dass vor allem die Leute hinter der Kamera die Welt von "Harry Potter" mit ihrer Kreativität zum Leben erweckt haben.

Foto: The Making of Harry Potter - Warner Bros Studio Tour London 2019 - Copyright: myFanbase/Annika Leichner
The Making of Harry Potter - Warner Bros Studio Tour London 2019
© myFanbase/Annika Leichner

Und dann schreitet man auch direkt schon durch die Originaltüren der großen Halle von Hogwarts und findet sich in selbiger wieder. Es ist einfach atemberaubend in durch die Halle zu schreiten und selbst ohne die Magie aus den Filmen, kommt es einem als Fans einfach magisch vor, sich an dem Ort zu befinden, wo der Zauber gedreht wurde. Und diese Magie bleibt die ganze Tour über bestehen, da man unglaublich viele Eindrücke gewinnt, so viele kleine und große Details aus den Filmen vor sich sieht und einfach in die magische Welt von "Harry Potter" hineingezogen wird.

Vor allem für die kleinen Fans gibt es außerdem einen Pass, der liebevoll gestaltet wurde und zur Suche bei den einzelnen Stationen anregt. Als besonderes Gimmick kann man diesen Pass auch an mit besonderen Symbolen prägen. Das macht nicht nur den kleinen Fans Spaß, sondern auch die großen gehen gerne noch einmal eine Station zurück, wenn aus Versehen an der Prägemaschine vorbei gelaufen sind...

Foto: The Making of Harry Potter - Warner Bros Studio Tour London 2019 - Copyright: myFanbase/Annika Leichner
The Making of Harry Potter - Warner Bros Studio Tour London 2019
© myFanbase/Annika Leichner

Ein besonderes Highlight sind die Fotostationen: Man kann sich (auch als Gruppe) für ein Fahndungsplakat fotographieren lassen ("Have you seen these wizards?"), allein auf einem Besen mit einem typischen "Harry Potter"-Hintergrund wie bspw. Hogwarts, oder (auch als Gruppe) in einem Abteil im Hogwarts-Express. Außerdem kann man noch ein Video von sich machen lassen, wie man auf einem Besen fliegt. Jedes Foto bzw. das Video kosten jeweils 20 Pfund, aber man bekommt kostenlos eine digitale Version dazu.

Das Ende der Tour bietet gleichzeitig auch das absolute Highlight, denn Hogwarts wurde komplett als Miniaturversion nachgebaut. So schreitet man am Ende durch eine riesige Halle und läuft einmal um Hogwarts herum, was ein unglaublich beeindruckendes Erlebnis ist, da jedes Detail dort auftaucht und man den kreativen Menschen, die daran gearbeitet hat einfach nur Tribut zollen kann.

Natürlich sollte man als echter Fan damit rechnen, dass der Eintritt und die Bilder nicht das einzige sind, was den Geldbeutel beanspruchen wird, denn es gibt insgesamt drei Shops bei der Studiotour, die alle jeweils andere Dinge anbieten. Also sollte man definitiv jeden dieser Shops besuchen, denn die Produkte (außer die Zauberstäbe) finden sich in keinem anderen Shop der Tour. Der erste Shop hat das Thema "Verbotener Wald", der zweite "Gleis 9 3/4" und im letzten Shop gibt es dann alles andere zu kaufen - auch viele Produkte zu "Phantastische Tierwesen".

Ich kann diese Studiotour nur jedem Fan von "Harry Potter" wärmstens ans Herz legen und werde definitiv nicht das letzte Mal dort gewesen sein, da ich mich bereits jetzt auf viele weitere Stationen der Ausstellung freue und sicherlich auch viele Dinge bei der bisherigen Ausstellung entdecken werden, die mir beim ersten Mal nicht aufgefallen sind!

Annika Leichner - myFanbase

Zurück zur Übersicht des "Harry Potter"-Specials

Kommentare