Rags to Riches

Foto:

Als Adaption eines Musicalfilms ging "Rags to Riches" erstmalig im März 1987 auf NBC auf Sendung. In Deutschland lief die Serie im September 1998 in der Erstausstrahlung auf Tele 5 unter dem Namen "Full House" und wurde in der Wiederholung 1990 auf RTL ausgestrahlt. Bei einer erneuten Wiederholung 2001 auf RTL 2 wurde die Serie kurzerhand in "Girl Power" umbenannt, um Verwechslungen zu vermeiden, da zeitgleich die Sitcom "Full House" mit den Olsen-Zwillingen auf RTL lief.

Die Serie spielt in den frühen 60er Jahren und zeichnet sich in der damaligen Zeit durch ihre zahlreichen Songs, die von allen Schauspielern selbst gesunden wurden, aus. Über 60 weltbekannte Songs von Stars wie Elvis Presley, Diana Ross, Buddy Holly und The Beach Boys wurden für die Serie neu umgetextet und sind in den insgesamt 22 Episoden zu hören.


Serienmacher: Bernie Kukoff
US-Ausstrahlung: 09.03.1987 15.01.1988 auf NBC
D-Starttermin: 15.09.1988
Staffeln:



Foto:

Zumindest musikalisch konnten alle der Darsteller aus "Rags to Riches" glänzen, da jedes der Mädchen ihre Songtexte für die Serie selbst gesungen hat. Der große Durchbruch im weiteren Leben blieb leider, für die damals noch sehr jungen Darstellerinnen, größtenteils aus. Zwar konnten einige von ihnen noch hier und da Rollen ergattern, doch so wirklich bekannt wurde eigentlich nur Tisha Campbell-Martin, die die Rolle der Marva spielte... mehr

Foto:

Nina meint: Alles in allem bietet "Rags to Riches - Full House" grandiose Unterhaltung und dem Zuschauer ein kurzweiliges Serienerlebnis. Die diversen Tanz-und Gesangseinlagen sind wunderbar erfrischend und lassen einen im Takt mitwippen. Für alle die einfach mal dem Alltag entfliehen wollen und dabei gerne coole Musik hören und sich vom Charme der 60er Jahre verzaubern lassen wollen, ist diese Serie genau das Richtige... mehr

Kommentare