DVD-Rezension: Eureka - Die geheime Stadt, Staffel 4

Foto:

Jetzt bestellen

Auch in der vierten Staffel von "Eureka Die geheime Stadt" ist wieder Einiges los. Wilde Erfindungen bestimmen den Alltag. Doch die in zwei Hälften zu sehende Staffel wird durch eine neue Zeitlinie und ein Großprojekt ins All dominiert. Bei so vielen Ereignissen lohnt es sich, die DVD-Box (VÖ: 07.06.2012) mit ihren 20 Episoden auf fünf Discs zur eingehenden Analyse zu nutzen.

Inhalt

Foto: Eureka - Die geheime Stadt - Copyright: 2012 Universal Pictures
Eureka - Die geheime Stadt
© 2012 Universal Pictures

Als sich der Gründertag von Eureka jährt, sind die Feierlichkeiten groß. Was Carter, Allison, Henry, Jo und Fargo nicht erwartet hätten, ist, dass sie zurück ins Jahr 1947 katapultiert werden, als das Camp Eureka gerade entstanden ist. Natürlich wollen sie schleunigst zurück in die Gegenwart, doch ihr Besuch hat eine Kleinigkeit verändert und so finden sich die fünf und Dr. Trevor Grant zwar wieder in der Gegenwart wieder, doch die Zeitlinie ist eine ganz andere. So ist Henry plötzlich verheiratet, Allisons Sohn Kevin ist kein Autist mehr und Fargo ist der Chef von GD. Jo muss erkennen, dass sie nie mit Zane zusammen war und nun auf wenig Gegenliebe stößt. Während sich die Charaktere in ihre neuen Rollen einfinden und versuchen, den anderen nichts von ihrer Zeitreise und der neuen Zeitlinie zu erzählen, damit nicht noch mehr Chaos passiert, werden sie auch wieder von den gewohnt verrückten Erfindungen auf Trapp gehalten.

Foto: Niall Matter, Eureka - Die geheime Stadt - Copyright: 2012 Universal Pictures
Niall Matter, Eureka - Die geheime Stadt
© 2012 Universal Pictures

Nachdem eine gewisse Normalität eingekehrt ist, macht eine richtungsweisende Erfindung den Besuch von fernen Planeten möglich. GD wird damit beauftragt, unter der Aufsicht von Senatorin Wen eine Crew zusammen zu stellen, die sich auf den Planeten Titan begeben soll. Viele Wissenschaftler in Eureka sehen einen ihrer größten Träume in Erfüllung gehen und die Bewerberliste ist lang und das Auswahlverfahren hart. Die bevorstehende Reise stellt natürlich auch die Zukunft einiger Paare in Frage. Und irgendwie hat auch immer wieder Beverly ihre Finger mit im Spiel.

Rezension

Foto: Eureka - Die geheime Stadt - Copyright: 2012 Universal Pictures
Eureka - Die geheime Stadt
© 2012 Universal Pictures

Man kann nicht sagen, dass es den Machern und Autoren von "Eureka" an Kreativität oder rigorosem Mut zur Fortentwicklung der Geschichten mangeln würde. Immer wieder fallen ihnen Möglichkeiten ein, um alles auf den Kopf zu stellen und somit neue Potentiale für Geschichten zu eröffnen, die man als Zuschauer nicht erträumt hatte. Auch die Gefahr, Unmut bei den Fans auszulösen (in diesem Falle bei den Shippern von Zane und Jo), wird in Kauf genommen, um den kreativen, abwechslungsreichen Stiefel durchzuziehen. Diese Konsequenz gefällt mir, auch wenn man dann doch gerne einige Potenziale auf der Strecke lässt und einschneidende Ereignisse nicht immer bis zum Ende weiter denkt und gerade in Kleinigkeiten dann doch wieder vernachlässigt. Trotzdem macht diese ständige Umgestaltung des Gesamtkonzeptes von Eureka viel Freude. Gerade diese emotionale Berg- und Talfahrt hält den Zuschauer bei der Stange, was man bei einer SciFi-Serie so gar nicht unbedingt erwartet. Hinzu kommen die oft unglaublich witzigen Erfindungen, kleinere Albernheiten, Carters Versuche, die Stadt zu retten, tolle Gastdarsteller und sogar eine kitschig-süße Romanze zwischen zwei Computern. In dieser Staffel wird es jedenfalls nie langweilig, die Überraschungen reihen sich aneinander, die Unterhaltung ist durch die Probleme, Charakterentwicklungen und Beziehungen immer bestens und viel mehr kann man von dieser Serie nicht verlangen. Man kann einige Episoden einfach immer wieder schauen und da macht sich so eine DVD-Box ganz gut im Regal.

Foto: Eureka - Die geheime StadtEureka - Die geheime Stadt - Copyright: 2012 Universal Pictures
Eureka - Die geheime StadtEureka - Die geheime Stadt
© 2012 Universal Pictures

Im Vergleich zu den ersten drei Staffeln ist das Cover der Box dieses Mal deutlich dunkler und hebt sich vom typischen Himmelblau deutlich ab. Bei der Auswahl dieses Promotionbildes haben die Gestalter aber glücklicherweise mitgedacht, denn die Seite ist dann doch wieder im hellen Blau gehalten, sodass man die Boxen im Schrank passend nebeneinander stellen kann und einen schönen "Eureka"-Block hat. Die Box zur vierten Staffel besteht wieder aus insgesamt fünf Discs, deren Menüführung jeweils identisch ist und sich auch von den anderen Boxen nicht weiter unterscheidet. Auf jeder Disc findet man Specials. Disc 1 hat nur entfallene Szenen aus den Episoden, die sich ebenfalls auf der Disc befinden. Bei Disc 2 findet man neben entfallen Szenen ein Gag Reel mit missglückten Szenen aus dem ersten Teil der vierten Staffel. Das ist immer recht amüsant, auch wenn der Effekt noch stärker wäre, wenn man zu den Beteiligten gehören würde. Disc 3 ergänzt dann bei den Specials die entfallenen Szenen um einen Beitrag zur Auftaktepisode, in welchen man das Camp Eureka und die Idee dahinter näher gebracht bekommt.

Foto: Eureka - Die geheime Stadt - Copyright: 2012 Universal Pictures
Eureka - Die geheime Stadt
© 2012 Universal Pictures

Auf der 4. DVD der Box kann man sich über ein sehr ausführliches Special zur "Mythologie von Eureka" freuen. In 15 Minuten nehmen Darsteller und Serienmacher Stellung zum Gesamtkonzept, den ständigen Veränderungen und der Rolle von Beverly. Das sollte man sich auf jeden Fall anschauen. Die letzte Disc ergänzt die entfallenen Szenen mit einem Gag Reel zum zweiten Teil der vierten Staffel und eine Sneek Peek auf Staffel 5. Hier kann man die ersten vier Minuten des Staffel-5-Auftaktes sehen. Das ist immer dann nett, wenn man die DVD-Box besitzt, bevor man die neue Staffel sehen konnte. Insgesamt kann man mit der Ausstattung der Box zufrieden sein. Die Staffel wird mit ordentlichen Specials ergänzt. Da ist man auch schon viel weniger gewohnt und zu viele Specials überfordern manchmal auch.

Technische Details

Foto: Eureka - Die geheime Stadt - Copyright: 2012 Universal Pictures
Eureka - Die geheime Stadt
© 2012 Universal Pictures

Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
Anzahl Disks: 5
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spieldauer: 835 Minuten

Fazit

Die DVD-Box zur vierten Staffel erfüllt im Prinzip alle normalen Wünsche eines Käufers. Da man Charaktere und Konzept der Serie inzwischen so lieb gewonnen hat und die vierte Staffel wirklich wunderbar ist, kann man einen Kauf eigentlich nur empfehlen.

Jetzt bestellen

Emil Groth - myFanbase