Spartacus - Kolumne
Der neue Spartacus

Foto:

Dass Rollen neu besetzt werden, kommt immer mal wieder vor, aber in der Regel handelt es sich dabei um Nebenrollen, die nur selten auftauchen und bei denen die Zuschauer vielleicht nicht mehr ganz genau im Kopf haben, wie die Person bei ihrem letzten Auftritt aussah.

Bei Spartacus kam es nach der ersten Staffel jedoch zu einer Neubesetzung der Titelrolle. Hauptdarsteller Andy Whitfield erfuhr nach Ausstrahlung von Staffel 1 im März 2010, dass er am Non-Hodgkin-Lymphom, einer Krebssorte, die das Lymphsystems des Körpers befällt, erkrankt ist. Um dem Schauspieler Zeit zu geben, die Krankheit zu bekämpfen, wurden die Dreharbeiten für die zweite Staffel aufgeschoben.

Damit die Zuschauer jedoch nicht völlig auf die Geschichte von Spartacus verzichten müssen, entschloss sich das Produktionsstudio gemeinsam mit dem ausstrahlenden Sender Starz dazu, ein Prequel in Form einer Miniserie zu produzieren. Ziel dieser Serie war es der Serie inhaltlich mehr Tiefgang und Hintergrund zu geben und gleichzeitig die Zeit zu überbrücken, bis Whitfield wieder einsatzfähig war.

Obwohl die Behandlung von Whitfields Krankheit anfangs anschlug, da der Krebs in einem frühen Stadium erkannt wurde, und er sich auf dem Weg der Besserung befand, stellte sich im September 2010 heraus, dass der Krebs zurück war. Whitfield entschloss sich dazu, sein Engagement in der Serie abzusagen, so dass man ohne ihn die Dreharbeiten im Oktober fortsetzen könne. Anfangs wollte Starz auf Whitfield warten und setzte die Dreharbeiten für das darauffolgende Jahr an, doch der Schauspieler erklärte, dass man einen Nachfolger für ihn suchen solle.

Für das Produktionsteam war es anfangs nicht einfach, ohne Whitfield weiterzumachen. Es kam ihnen seltsam vor, dass die Titelrolle ihrer Serie neu besetzt werden musste. Serienschöpfer Steven S. DeKnight und sein Team gingen immer wieder in sich, ob es das richtige war, einen neuen Spartacus zu suchen. Doch dann war es Whitfield, der sie davon überzeugte: "Ich glaube wirklich, dass die Geschichte ohne mich weitergehen sollte. Ich gebe euch meinen Segen. Ich möchte, dass diese Geschichte erzählt wird."

Das Produktionsteam hatte eine Reihe vielversprechender Schauspieler gesehen und sollte im April 2011 mit der Produktion der zweiten Staffel beginnen. Zwischenzeitlich hatte sich der Zustand von Whitfield weiter verschlechtert. Im Januar 2011 wurde, passend zum Start der Prequelserie, angekündigt, dass Liam McIntyre die Rolle des Spartacus übernehmen werde. Die zweite Staffel sollte im Januar 2012 ausgestrahlt werden. Neben Whitfield musste auch Lesley-Ann Brandt, die als Naevia zu sehen war, ihre Mitwirkung absagen. Sie konnte durch die Verzögerung der Dreharbeiten und andere Verträge ihre Rolle nicht mehr wahrnehmen.

Am 11. September 2011 verstarb Andy Whitfield an den Folgen seines Krebsleidens. Er wurde 39 Jahre alt und hinterließ seine Frau und zwei Kinder.

Catherine Bühnsack myFanbase

Zur "Spartacus"-Übersicht