Bewertung: 6

Review: #2.07 Sag' es endlich

Man kann vieles sagen über "October Road", aber etwas kann die Serie wirklich: nämlich sich die verrücktesten Namen einfallen zu lassen. Neben Physical Phil, Rooster und Big Cat kommen diesmal noch Mr.G, Aubs und James Kronduffer dazu und damit etabliert sich "October Road" endgültig auf Platz 1 der Serien mit den ausgefallensten Namen. Ansonsten haben wir einen Buchstabierwettbewerb, eine kleine Krise bei Eddie und Janet und ein großes Vaterschaftsproblem.

Dass die Amerikaner beim Buchstabierwettbewerb stets Feuer und Flamme sind, dürfte spätestens nach dieser Episode jedem Nicht-Amerikaner klar sein. Ganz Knights Ridge fiebert mit Klein-Kronduffer mit, außer dessen Bruder Alan und Pizza Girl. In einer putzigen Nebengeschichte sehen wir, wie Pizza Girl dem Jungen Mut macht und ihm sagt, sein Ding durchzuziehen. Das spiegelt für mich so ein bisschen wider, was "October Road" trotz aller Mängel und Schwächen ausmacht: Dass hier auch mal Charaktere im Mittelpunkt stehen, die nicht in allen Belangen perfekt sind, sondern stinknormale, teilweise auch etwas eigenartige Personen, die so ein bisschen zu den Randgruppen gehören.

Besonders gut war diesmal die Story rund um Eddie und Janet für mich das beste Paar der Serie , die beide vor ihrer ersten gemeinsamen Nacht Angst haben und das aus verschiedenen Gründen: Janet ist sich wegen ihrer Figur unsicher und Eddie will es mit Janet langsam angehen lassen, um sie nicht zu verlieren. Schließlich nimmt Janet die Zügel in die Hand, lädt Eddie mit klarer Absicht zum Videoabend ein, übt vorher noch mal (überflüssigerweise) mit Rooster und am großen Abend endet dank einer Stripeinlage von Eddie alles gut. Das können Sie übrigens jederzeit wiederholen, Mr. Stults.

Ray sammelt derweil ebenfalls Sympathiepunkte, als er Hannah bittet, Sam adoptieren zu dürfen. So väterlich, wie er mit Sam umgeht, verzeiht man ihm schon fast wieder seine Hinterhältigkeiten, die er sonst so an den Tag legt. Hannah hat nun ein Problem, da sie Ray nicht den wirklichen Vater von Sam preisgeben will, der nämlich Überraschung nicht Gavin Goddard heißt. Schön zu sehen, dass sie in dieser Krise trotz des Streits mit Janet zu ihrer besten Freundin gehen kann.

Eine kleine Krise gibt es auch bei Nick und Aubrey, welche diesmal gehörig auf die Nerven geht wie übrigens auch Ronnie. Aubrey verheimlicht Nick also etwas, doch ist es ein Liebhaber? Wer weiß. Ich hoffe einfach mal darauf, dass Nick Aubrey abserviert, damit dieser ermüdende Charakter endlich weg ist.

#2.07 Spelling It Out entlässt uns letztlich mit einer schönen Endcoda, die den insgesamt ordentlichen Eindruck bestätigt. Alle Charaktere hatten ihre Momente, die Stories waren annehmbar, Ikey war kaum zu sehen und es gab einen Geoff Stults ohne T-Shirt. Läuft.

Maria Gruber - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersicht

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "October Road" über die Folge #2.07 Sag' es endlich diskutieren.