Bewertung: 8

Review: #1.04 Männergeheimnisse

Eine ereignisreiche Folge, die uns sowohl Einblicke in das Familienleben der Garretts, sowie einige überraschende romantische Verwicklungen bietet.

The other night he smiled on three occasions! …and it gets worse, the other night he snippy-di-looed me!

Ich liebe die Garrett-Männer, habe ich das schon mal erwähnt? Ronnie bespricht mit Nick seinen Verdacht, dass ihr Vater eine Beziehung haben könnte. Nicks ungläubige Antwort darauf "Mit einer Frau?" zeigt, wie abwegig dieser Gedanke ihm erscheint, aber Ronnie kann hieb- und stichfeste Beweise vorlegen. Der Commander, von dem wir in dieser Folge auch endlich den Vornamen, Robert, erfahren, hat nicht bloß die Kühnheit besessen, sich die Haare zu tönen, er lächelt sogar mehrfach pro Tag und ist einfach guter Laune, ohne dass die Lieblingsmannschaft den Pokal gewonnen hat oder es eine Ankündigung für einen weiteren "Rocky"-Film gibt. Ronnie kennt und beobachtet seine Familie offensichtlich sehr aufmerksam und ist sensibel für die kleinste Veränderung. Sein Gesichtsausdruck, als der Commander tatsächlich fröhlich an seinen Söhnen vorbeischlendert und Nick zugeben muss, dass Ronnie Recht zu haben scheint, ist so voll kindlichem Stolz, dass man Jonathan Murphy für diese Darstellung einfach knutschen möchte.

That's amazing, living in a world where I'm tested by you - and you call her Leslie... that's mindblowing!

Meine unangefochtene Lieblingsszene dieser Folge ist die, als Nick seinen Vater im Restaurant damit konfrontiert, dass seine Söhne über sein Liebesverhältnis bescheid wissen und, dass er sie deswegen nicht hätte anlügen sollen. Nick fallen beinahe die Augen aus dem Kopf, als die besagte Lady dazukommt und sich als niemand Geringes als seine Vorgesetzte Dekanin Leslie Etwood herausstellt. Das Gespräch, das die beiden Erwachsenen daraufhin mit dem auf einmal sehr jung und trotzig wirkenden Nick führen, ist einfach zu schön. Leslie scheint nicht erst seit Kurzem mit Robert Garrett eine Beziehung zu haben. Sie wirkt nämlich wie die Frau an seiner Seite, die sich sehr gut in die Familiensituation der Garretts hineinversetzen kann.

Wir erfahren, dass es kein Zufall war, dass Nick zu der Vorlesung am Dufresne-College in seine Heimatstadt eingeladen wurde. Leslie hat vielmehr durchschaut, wie sehr der Vater seinen Sohn vermisst, den er seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hat, und wollte Robert eine Freude machen, indem sie Nick den Vorschlag unterbreiten ließ. Dass Nick sich daraufhin entscheiden würde zu bleiben, hatte sie nicht erwartet, und da sie nie ein Fan seines Romans war, wollte sie ihm auch nicht leichtfertig den Job am College geben. Es wird aber auch klar, dass dies nicht der einzige Grund dafür war, warum sie Nick so hat um den Job kämpfen lassen. Sie wollte Robert offensichtlich vor erneuten Enttäuschungen bewahren, falls es nur eine Laune Nicks gewesen wäre und er die Stadt letztlich doch wieder verlassen hätte.

I'm free in four seconds.

Nick und Aubrey – ich bin noch nicht so ganz überzeugt von den beiden als Paar, habe ich doch von Anfang an erwartet, dass wir früher oder später Nick wieder mit Hannah vereint sehen würden, ganz besonders nachdem Hannah nun mit Ray Schluss gemacht hat. Nicks Rolle in dieser Entwicklung gefällt mir daher sehr viel weniger als Aubreys. Sie ist eine impulsive junge Frau, die weiß, was sie will, und ich mag ihre direkte Art. Nachdem sie Nick beim Pumpkin Fest einfach geküsst hatte, ist nun auch wieder sie diejenige, die einen erneuten Vorstoß macht, welcher allerdings von der Dekanin verhindert wird. Als Nick später erfährt, dass er zwischen Aubrey und seinem Lehrauftrag wählen muss, entscheidet er sich für den Job, den er ja nicht zuletzt angenommen hatte, um Hannah zu zeigen, dass er sich zu einem zuverlässigen Menschen entwickelt hat. Aubrey akzeptiert Nicks Zurückweisung, ist aber verständlichermaßen ungehalten. Dennoch hält sich später nicht mit nachhaltigen Vorwürfen auf, als Nick ihr erklärt, dass sie einander nun doch näher kennenlernen könnten, denn genau das ist es, was sie wollte. Ob Nick allerdings weiß, was er will, wage ich stark zu bezweifeln.

And Janet? I think she is the beautiful kind.

Noch ein Mann weiß in dieser Folge nicht, was er will. Eddie schlägt Janet vor, gemeinsam zur Geburtstagsparty von Owen Rowans Frau zu gehen, was bedeuten würde, dass sie sich zum ersten Mal gemeinsam im Kreise ihrer Freunde zeigen würden. Janet traut dem Braten von Anfang an nicht wirklich, aber da Eddie sehr charmant und überzeugend wirkt, und sie wiederum auch diejenige ist, die in der Geschichte mit Eddie gerne den nächsten Schritt machen würde, lässt sie sich mit Herz und Seele auf den Vorschlag ein und ist umso enttäuschter, als Eddie ohne Erklärung einen Rückzieher macht. Es ist dann später der 10-jährige Sam, der Eddie den Kopf zurecht rückt und ihm von Mann zu Mann erklärt, was er an Janet hat. Dies ist nicht nur eine niedliche Wendung, es ist auch noch die wahrscheinlich einzige Möglichkeit, dass jemand Eddie erklärt, wo es langgeht, denn seine Kumpels wissen von nichts und von Janets bester Freundin Hannah würde Eddie womöglich keinen guten Rat annehmen.

I will not be dumped by a lover who lives with his mother!

Ikey ist Norman Bates! Er ist vielleicht nicht ganz so psycho, aber auch er wohnt bei seiner Mutter, die aus dem Off allerhand Dinge durch die Gegend brüllt und allenfalls von hinten zu sehen ist. Dass Allison Rowan überhaupt mit diesem Mann ein Verhältnis eingegangen ist, will mir nicht in den Kopf, entweder Evan Jones ist hier völlig fehlbesetzt oder die Sache verläuft nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an". Jedenfalls habe ich für Allison zumindest in dem Punkt viel Verständnis, dass sie die Möglichkeit, von einem solchen Liebhaber fallengelassen zu werden, schlichtweg ablehnt.

I never dreamt I'd be travelling the whole world with a boy who never left the house.

Das erste Date von Pizza Girl und Physical Phil steht an, und auch wenn man mit der Wahl seiner Garderobe zu diesem Ereignis nicht wirklich einverstanden sein muss, so hat er sich doch die allergrößte Mühe gegeben, der jungen Dame die Sterne vom Himmel zu holen. Er hat aus seiner Wohnung ein italienisches Restaurant auf irgendeiner schnuckeligen Piazza gezaubert und lässt von seinen Freunden Musik und Dinner auffahren, was zwar wahnsinnig skurril wirkt, aber dadurch, dass Pizza Girl sich so sehr über diesen Einfall freut, doch einen gewissen Charme behält.

Die zwei Gesichter des Ray "Big Cat" Cataldo

Die Menschen, die ihn Ray nennen, sehen das eine seiner Gesichter. Zu Hannah, Sam und auch Janet ist Ray liebenswürdig und freundlich, wie der perfekte Schwiegersohn. Gegenüber denen, die ihn "Big Cat" nennen, auch wenn dies nicht die Ursache dafür ist, verhält er sich dagegen wie ein bösartiger Racheengel. Sein Plan ist es, Nick Garrett aus Knights Ridge zu vertreiben, damit er wieder freie Bahn bei Hannah bekommt. Dafür torpediert er allerdings nicht Nick selbst, sondern hat sich etwas viel perfideres ausgedacht. Er ruiniert nach und nach Eddies Firma, wodurch dieser und Ikey arbeitslos werden, und vermietet das Haus gegenüber Phils und Eddies Haus an eine randalierende Studentenverbindung. Mit völliger Überlegenheit und Süffisanz lässt er Eddie nur allzu gerne wissen, dass er nichts gegen ihn persönlich hat, sondern dass er dies alles nur tut, um Nick damit zu treffen.

Fazit

Die Folge verlässt uns mit einem überraschend dramatischen Cliffhanger! Sam isst versehentlich etwas von der Erdnusstorte bei Allisons Geburtstagsparty und erleidet einen allergischen Schock. Er wird von einem Auto angefahren und bricht vor dem Hause der Garretts zusammen. Das wird aufregend - Ich freue mich auf die nächste Folge!

Nicole Oebel - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "October Road" über die Folge #1.04 Männergeheimnisse diskutieren.