Kurz & Knapp: Bridge and Tunnel, King Shaka, Time Bandits, Yellowjackets, Under the Bridge, Grendel, Seconds, The Devil in Silver, Hotel Cocaine...

Foto: Yellowjackets - Copyright: 2021 Showtime Networks Inc.  All rights reserved.
Yellowjackets
© 2021 Showtime Networks Inc. All rights reserved.

Lest hier unsere Kurzmeldungen des Tages:

  • Epix hat die Serie "Bridge and Tunnel" nach zwei Staffeln abgesetzt.
  • Für die neue Showtime-Serie "King Shaka" wurden gleich mehrere für den Nebencast besetzt. Charmaine Bingwa wird Isisa spielen, Nkeki Obi-Melekwe spielt die Locust Queen, Tony Kgoroge wird Chief Senzangakhona spielen, Sindi Dlatu wird als Inyoni zu sehen sein und Bahle Hadebe ist in einer jüngeren Version von Shaka zu sehen.
  • Seit 2019 ist bei Apple bereits die Adaption "Time Bandits" in Arbeit. Nun wurde Lisa Kudrow für eine Rolle gecastet. Sie wird Penelope aus der griechischen Mythologie spielen.
  • Für die zweite Staffel von "Yellowjackets" wurde Nuha Jes Izman für eine wiederkehrende Gastrolle verpflichtet. Sie wird Crystal spielen. "Yellowjackets" bei WOW streamen.
  • Hulu hat der Miniserie "Under the Bridge" mit acht Episoden grünes Licht gegeben. Vorlage ist das gleichnamige Buch (englisches Original bestellen) von Rebecca Godfrey, die sich selbst an einer wahren Geschichte aus dem Jahr 1997 orientiert hat. Inhaltlich geht es um eine 14-Jährige, die ausgeht, um Freunde auf einer Party zu treffen, aber nie nach Hause zurückkehrt. Letztlich wurden sieben Jungen und Mädchen wegen ihres Mordes beschuldigt. Die Adaption übernehmen Samir Mehta und Liz Tigelaar.
  • Netflix wird entgegen eines ursprünglichen Vorhabens die Serie, die auf "Grendel", einer Comicbuchreihe von Matt Wagner, beruhen sollte, nicht veröffentlichen. Abubakr Ali war für die Hauptrolle der Serie, die von Andrew Dabb umgesetzt wurde, vorgesehen. Die Serie soll nun woanders untergebracht werden.
  • AMC hat zwei hoffnungsvolle neue Dramaserien in der Pipeline, die bei überzeugenden Drehbüchern Direct to Series bestellt werden sollen. "Seconds" beruht auf dem gleichnamigen Klassiker von David Ely, wird aber diesmal mit einer Frau in der zentralen Hauptrolle adaptiert. Inhaltlich geht es um Claire Munro, deren Leben sich schlagartig ändert, als sie die Chance erhält, ihr Leben ganz neu anzufangen. Aber kann sie wirklich alles zurücklassen oder wird sie wieder in den Mysterien ihrer Vergangenheit hineingezogen? Zu den Produzenten gehören Mark Lafferty (Showrunner), Mark Johnson und Melissa Bernstein.
  • "The Devil in Silver" wiederum soll bei AMC möglicherweise der Start einer neuen Anthalogieserie werden. Die Grundprämisse soll sein, dass ganz durchschnittliche Menschen in einer erschreckenden Geschichte der modernen Zeit gefangen sind. In der ersten Staffel soll es konkret um Pepper gehen, der wegen einer ungünstigen Mischung aus Unglücksrabe und kurzer Zündschnur fälschlich in eine Psychiatrie eingewiesen wird. Dort muss er sich mit anderen Patienten, Ärzten mit dunklen Geheimnissen und einem noch viel größeren Bösen auseinandersetzen. Die Handlung basiert auf dem gleichnamigen Roman (englisches Original bestellen) von Victor LaValle, der auch bei der Umsetzung beteiligt ist. Christopher Cantwell wird zum Showrunner.
  • Der Kabelsender und Streamingdienst Epix bekommt im Januar 2023 ein Rebranding und wird fortan MGM+ heißen. Hierfür wurden auch zwei neue Dramaserien bestellt. "Hotel Cocaine" stammt von Chris Brancato und wird in acht Episoden von Roman Compte erzählen, der bei der CIA arbeiet und der Manager des Mutiny Hotels ist, das Epizenter der Kokainszene in Miami in den späten 70ern und frühen 80ern. Die Serie befand sich seit Februar in der Entwicklung.
  • Zudem wird es eine Sequelserie zu "Belgravia - Zeit des Schicksals" von "Downton Abbey"-Schöpfer Julian Fellowes geben. "Belgravia: The Next Chapter" wird 1865, also 25 Jahre nach der ursprünglichen Serie, spielen. Inhaltlich geht es um Frederick Trenchard, der dritte Lord Glanville, der sich in Clara Dunn, ein Neuling in der Londoner Gesellschaft, verliebt. Für die inhaltliche Umsetzung wird sich Helen Edmundson verantwortlich zeigen.
  • Aus der bei Disney+ angekündigten Marvel-Serie "Armor Wars" wird nun doch ein Film. Die Serie war mit sechs Episoden im Dezember 2020 beim Investortag von Disney angekündigt worden. Inhaltlich geht es um den von Don Cheadle dargestellten Colonel James Rhodes aka War Machine. Yassir Lester wird derweil weiterhin als Drehbuchautor an Bord bleiben. Wann "Armor Wars" im MCU vorgesehen ist, ist noch nicht bekannt.

Quelle: Deadline, TVLine



Daniela S. & Lena Donth - myFanbase
02.10.2022 17:44

Partnerlinks zu Amazon

Produkte zu dieser Meldung

Kommentare