Robert und Michelle King entwickeln "Happy Face" basierend auf einem Podcast für Paramount+

Die "Good Wife"- und "The Good Fight"-Schöpfer Robert und Michelle King entwickeln für Paramount+ die neue Serie "Happy Face", die auf einem Podcast zu wahren Verbrechen beruht. Im Übrigen ist Paramount+ der Name, den der aktuelle Streamingdienst CBS All Access ab 2021 tragen wird. Dort ist "The Good Fight" auch bereits beheimatet.

Die Serie wird von Melissa Moore handeln, die mit 15 Jahren entdeckt hat, dass ihr geliebter Vater ein Serienkiller ist, der unter dem Pseudonym 'Happy Face' bekannt war. Als Erwachsene hat Melissa ihren Namen geändert und alle Verbindungen zu ihrem Vater gekappt, aber er nimmt Kontakt auf, um sich noch mehrerer Morde zu rühmen, so dass sie in Ermittlungen hineingezogen wird, die sie in eine Krise zu ihrer eigenen Identität stürzen lassen.

Jennifer Cacicio wird die führende Drehbuchautorin sein und auch als ausführende Produzentin agieren. Die Serie entsteht aus einem Deal, den die Kings mit CBS TV Studios haben.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Variety



Lena Donth - myFanbase
19.09.2020 13:57

Partnerlinks zu Amazon

Produkte zu dieser Meldung

Kommentare