Ellen Pompeo über ihre Gründe bei "Grey's Anatomy" geblieben zu sein

Foto:

Als die erfolgreiche Arztserie "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" 2005 bei ABC an den Start gegangen ist, ist Hauptdarstellerin Ellen Pompeo mit einem sechsjährigen Vertrag ausgestattet worden. Rückblickend ist sie heute sicher, dass sie die Serie 2011 auch verlassen hätte, wenn sie zum damaligen Zeitpunkt nicht schon 40 Jahre alt gewesen wäre. Das verriet die Schauspielerin jetzt im Podcast "Unbothered" von Jemele Hill.

Dort verrät Pompeo nämlich Folgendes: "Wenn ich die Serie jünger begonnen hätte, z. B. mit 25, wäre ich wahrscheinlich mit 31 oder 32 Jahren gegangen, wo mein sechsjähriger Vertrag endete. Ich wusste mit meinen 40 Jahren, dass ich nicht dort draußen Filmrollen jagen wollte... bettelnd. Ich wollte es lieber als den Segen sehen, der es war." In einer näheren Erklärung führt die Dr. Meredith Grey-Darstellerin weiter aus: "Ein gesundes Privatleben war mir wichtiger als die Karriere. Ich bin nicht besonders glücklich als Kind aufgewachsen... Nun habe ich diesen großartigen Ehemann und drei wundervolle Kinder, daher ist mein glückliches Familienleben das, was ich vollenden musste, um ein Loch in meinem Herzen zu stopfen. Daher habe ich die Entscheidung getroffen, Geld zu verdienen, und nicht kreative Schauspielrollen zu jagen."

Ob das ein Hinweis ist, dass Pompeo wegen des sicheren Jobs ihren Vertrag mit "Grey's Anatomy", der nach der nächsten Staffel 17 auslaufen wird, verlängern wird, wurde ihr dabei jedoch nicht entlockt.

Alle weiteren Informationen zu "Grey's Anatomy" findet ihr in unserem ausführlichen Serienbereich.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: TVLine



Lena Donth - myFanbase
05.08.2020 18:11

Kommentare