Episode: #3.03 Alles auf Schwarz

Annalise erhält einen prominenten Fall, der die Moral der Keating Five testet. Laurel macht unterdessen eine alarmierende Entdeckung, durch eine überraschende Quelle.

Diese Serie ansehen:

Sechs Wochen später: Nachdem Annalise Oliver ihr Handy heimlich zugesteckt hat, wird sie von der Polizei abgeführt. Man bringt sie aufs Revier, wo man Annalises Fingerabdrücke nimmt und ein Foto von ihr schießt. Den Polizeibeamten ist indes aufgefallen, das Annalise kein Handy bei sich hat und sie gibt vor, es bei der Festnahme verloren zu haben. Zur gleichen Zeit hat sich Oliver mit dem Handy davon geschlichen, um den Inhalt darauf zu löschen.

Nachdem sich Annalise für die Arbeit vorbereitet hat, trifft sie in der Küche auf Nate, der zeitweilig bei ihr eingezogen ist. Er macht Annalise einen Smoothie, den sie skeptisch beäugt. Anschließend verkündet Nate, dass er Frank als vermisst gemeldet hat, doch bisher hat er nichts über ihn gehört. Annalise muss diese Neuigkeit erst einmal verdauen, bezweifelt aber, dass Frank die Killer-Flyer aufgehängt hat. Nate kommt auf ihren Beziehungsstatus zu sprechen, den Annalise momentan nicht besprechen möchte. Daraufhin macht sie sich auf den Weg zur Arbeit und schmeißt den Smoothie weg. Sie wird von Präsidentin Hargrove abgefangen, die Annalise zu verdeutlichen versucht, dass sie nicht verfeindet sein müssen. Da Hargrove ihr bisher aber nur in den Rücken gefallen ist, zeigt Annalise daran kein Interesse. Auch Hargroves Vorschlag, sich erst einmal nicht weiter ins Rampenlicht zu rücken, lehnt Annalise ab, da sie gerade einen bedeutsamen Fall angenommen hat, der das Interesse der Medien auf sich ziehen wird. Diesen Fall präsentiert sie auch gleich ihren Studenten. Bei dem Täter handelt es sich um Toby Solomon, der dabei gefilmt wurde, wie er die bewusstlose Virginia, ein Callgirl, aus seinem Haus schleppte. Kurz darauf verstarb die Frau und man klagt Toby an, da er den Tod hätte verhindern können. Keiner der Studenten ist davon begeistert, Toby zu vertreten, da er offenkundig schuldig ist. Michaela wird indes von Annalise für den Fall ausgewählt.

Am nächsten Tag treffen Annalise und Michaela auf Toby, der sofort schleimig mit Michaela flirtet. In der Verhandlung muss Annalise indes mit ansehen, wie Staatsanwältin Renee Atwood ein Foto von Toby präsentiert, das ihn und die bewusstlose Virginia zeigt. Das Foto wurde aufgenommen, bevor Toby Virginia aus dem Haus bracht und lässt den Angeklagten in einem noch schlechteren Licht erscheinen, da man Virginia vielleicht hätte retten können, wenn Toby sofort einen Notarzt gerufen hätte. Michaela möchte sich im Anschluss von dem Fall zurückziehen, was Annalise jedoch nicht zulässt. Stattdessen sollen die Studenten weiter an der Verteidigung arbeiten und unter vier Augen erzählt Annalise Wes, dass sie Laurel zu ihrem Vater geschickt hat, um Frank ausfindig zu machen.

In Florida hat Laurel die Firma ihres Vaters erreicht. Er lässt sofort durchblicken zu wissen, dass Laurel nur wegen Frank da ist und gibt zu, Laurels Handy abzuhören. Laurel, die ohnehin kein gutes Verhältnis zu ihrem Vater Jorge hat, regt sich sehr darüber auf, doch da sie seine Hilfe benötigt, unterhält sie sich dennoch mit ihm. Die beiden bekommen sich erst einmal über ihr angespanntes Verhältnis in die Haare. Jorge beschwert sich darüber, dass Laurel jeglichen Kontakt zu ihm abgesprochen hat, während sich Laurel über Jorges Fehltritte als Vater echauffiert. Nach einem Wortgefecht entschuldigt sich Jorge bei Laurel, doch sie ist nicht auf Versöhnung aus und will lediglich Hilfe bei der Suche nach Frank, was sie ihrem Vater unmissverständlich klar macht.

Das Zusammenwohnen mit Nate scheint Annalise nicht leicht zu fallen, was besonders an Nates gesundem Lebensstil liegt. Bonnie spricht Annalise darauf an und dann kommen die beiden auf Toby zu sprechen, wobei Bonnie den Fall gern abgeben würde. Um eine schnelle Einigung zu erzielen, will Annalise mit der Staatsanwältin sprechen. Unterdessen erfährt Michaela, dass ihr Ex Aiden erneut verlobt ist und Asher macht gegenüber Toby klar, dass er Michaelas Freund ist, weshalb sich Toby von ihr fern halten soll. Dies bekommt auch Bonnie mit, doch sie hat keine Lust, sich eine Erklärung dazu von Asher anzuhören.

Bei Staatsanwältin Renee Atwood will Annalise einen Deal für Toby aushandeln, doch ihre Kollegin begrüßt Annalise sehr frostig und verdeutlicht, dass Annalise sich von ihr aufgrund ihres schlechten Rufs keine Unterstützung erhoffen kann. Überrascht aber nicht eingeschüchtert steht Annalise auf, nachdem sie unterstrichen hat, dass Atwood damit ein offenes Fehlverhalten der Anklage an den Tag legt. Atwood gibt zu, dass sie sich damit an Annalise für ihre Taten aus der Vergangenheit rächt.

Am Abend liegen Meggy und Wes gemeinsam im Bett. Sie hat gerade herausgefunden, dass Wes' Geburtstag vor der Tür steht und verspricht, dass es ein schöner Tag werden wird. Die beiden werden unterbrochen, als Wes einen Anruf von Laurel erhält. Wes will sich gerade mit Laurel über ihren Ausflug unterhalten, als Laurel das Gespräch beendet. Vor ihrer Tür steht ihr Vater, der ihr als Friedensangebot Kuchen mitgebracht hat. Er reicht Laurel einen Vertrag, den sie unterschreiben soll, doch Laurel hat keine Lust, sich auf Jorges Spielchen einzulassen. Sie wirft den Vertrag weg und schickt ihren Vater davon. Den anschließenden Anruf von Annalise ignoriert sie. Indes bekommt Annalise Besuch von Bonnie, Michael und Oliver, der den halbnackten Nate ganz fasziniert anstarrt. Oliver hat gerade herausgefunden, dass Toby 200.000$ abgehoben hat. Sofort machen sich Annalise und Bonnie auf den Weg zu ihm und können Toby gerade noch abfangen. Er berichtet, das Geld seinem vorherigen Anwalt zu geben, da jener ihn erpresst. Toby hat vor vier Jahren bereits eine andere Frau umgebracht und erzählt Annalise und Bonnie, dass es dazu kam, weil jene ihn übel beschimpfte. Die Leiche von Janie hat Toby in einer Gefriertruhe versteckt. Von dem Gespräch werden Michaela und Oliver ausgeschlossen. Michaela ist indes noch immer verletzt wegen der neuen Verlobung von Aiden. Sie nimmt sich daher etwas von Tobys Geld und macht sich mit Oliver, Connor und Asher auf den Weg in ein Casino. Dort setzt Michaela die gestohlenen 20.000$ am Roulette-Tisch ein und gewinnt. Anschließend feiern die Studenten, wobei Connor Oliver klar macht, dass sie zwar Zeit zusammen verbringen können, allerdings keine Freunde sind. Das kann sich aber durchaus ändern.

Nach dem Gespräch mit Toby genehmigen sich Annalise und Bonnie schockiert einen Drink. Bonnie will Toby nun erst recht nichtmehr vertreten, da sie sich mit der toten Janie identifiziert und mit deren Mutter, die noch immer nach ihrer vermisst gemeldeten Tochter sucht, mitfühlt. Annalise jedoch will Toby nicht einfach fallen lassen und möchte versuchen, die Sache noch irgendwie zum Guten zu wenden.

Im Casino hat Michaela eine Glückssträhne, während Asher bemerkt, wie jemand mit Oliver flirtet. Er wendet sich sofort an Connor und will, dass jener den Flirt unterbricht, doch Connor macht klar, dass es Olivers Entscheidung war, sich zu trennen, weshalb er sich nun nicht einmischen sollte. Zur gleichen Zeit geht Michaels Glückssträhne zu Ende. Während sich Asher mit Michaela befasst, kommt Olivers Flirt zu Connor und gibt zu, dass Oliver nicht sein Typ ist und er lieber mit Connor anbandeln würde. Connor wird wütend und beschreibt Oliver als einen guten Fang. Auf die lautstarke Unterhaltung wird nun auch Oliver aufmerksam und glaubt, dass Connor ihm die Tour vermasselt. Der sich anbahnende Streit wird unterbrochen, als Asher und Michaela zu den beiden kommen. Michaela hat das gesamte Geld verloren. Unterdessen schreibt Wes Laurel eine Nachricht, doch sie reagiert nicht. Auch Bonnie ist noch wach und sieht sich den Aufruf von Janies Mutter an, nach Hause zu kommen. Sie ist verlockt, der Polizei einen anonymen Hinweis zu Janies Leiche zu geben. Annalise ist ebenfalls mit den Gedanken bei Janie. Sie berichtet schließlich Nate davon. Unterdessen erhält Laurel einen Anruf von Frank. Er glaubt ihren reuevollen Botschaften nicht und berichtet von dem Mann, den Annalise auf ihn angesetzt hat. Da Laurel ahnt, dass ihr Vater ihre Telefonate noch immer belauscht, legt sie auf, bevor Frank etwas Verfängliches sagen kann.

Während Michaela und Asher Michaelas Verlobungsring mit Aiden zu Geld machen, um Tobys Geld zurückzahlen zu können, unterhalten sich Connor und Oliver über den Abend. Connor gibt vor, eifersüchtig auf Olivers Flirt gewesen zu sein, weshalb er sich eingeschaltet hat.

Tags darauf hat sich Annalise eine Strategie überlegt. Sie ruft Toby in den Zeugenstand und lässt ihn eine Aussage zu seiner Zeit in Haft machen. Toby berichtet, damals von einem Zellengenossen gehört zu haben, dass jener Janie umgebracht hat und die Leiche in einer Kühltruhe versteckt liegt. In der Nacht hat Annalise gemeinsam mit Nate nach einem Kriminellen gesucht, dem sie diesem Mord anhängen können, weshalb Tobys Aussage wasserdicht ist. Staatsanwältin Atwood regt sich darüber auf, nicht über eine weitere Leiche informiert worden zu sein, woraufhin Annalise dem Richter von ihrem Gespräch mit Atwood berichtet, in dem sich Atwood weigerte, irgendeinen Deal mit Annalise zuzulassen, weshalb sie nicht dazu kam, von Janie zu berichten. Kurz darauf zieht sich Annalise mit Bonnie und Toby zurück und unterbreitet ihm den Deal: er muss drei Jahre ins Gefängnis. Toby will den Deal nicht annehmen, da Annalise ihm versprach, dass er ohne Gefängnis aus der Sache herauskommt. Wütend gibt Annalise Toby eine schallende Ohrfeige und macht klar, dass er zwei Frauen auf dem Gewissen hat, weshalb er mit dieser Strafe einverstanden sein sollte. Irritiert willigt Toby ein.

Um zu erfahren wo sich Frank aufhält, hat Laurel den Vertrag ihres Vaters unterschrieben und trifft sich mit ihm. Im Gegenzug teilt Jorge seiner Tochter mit, dass Frank sich in Coalport in der Nähe von Pittsburg befindet. Laurel verlangt, dass sich Jorge nicht länger in ihr Leben einmischt und sie nicht länger belauscht. Er teilt Laurel mit, wie stolz er auf sie ist und bittet, dass sie in Kontakt bleiben.

Michaela bringt das Geld zurück und will sich im gleichen Atemzug bei Bonnie für ihre Liaison mit Asher entschuldigen, doch daran hat Bonnie kein Interesse. Anschließend geht Bonnie zu Annalise, die ihr stolz den Artikel über die erfolgreiche Lösung des Falles um Janie zeigt. Auch Präsidentin Hargrove liest den Beitrag, ist allerdings weniger gut gelaunt. Sie erhält einen Anruf und auch Berry, die Person am anderen Ende der Leitung, hat von Annalises Erfolg gehört.

Erneut versucht Wes erfolglos, Laurel zu erreichen. Als er in seine Wohnung zurückkehrt, spricht Meggy ihn auf Laurel an. Sie vermutet, dass Wes in Laurel verliebt ist, was jener abstreitet. Dann versichert Wes, mit Meggy sehr glücklich zu sein. Die beiden kommen erneut auf den nahenden Geburtstag zu sprechen und Meggy hat bereits eine Geschenk für ihren Freund. Inzwischen ist Laurel zurückgekehrt. Sie verschweigt Annalise, dass sie weiß, wo sich Frank befindet.

Zurück bei der brennenden Kanzlei schiebt sich Oliver durch die Schaulustigen. Zu ihm kommt Bonnie, wie wissen will, ob Oliver Annalises Auftrag ausgeführt und alles auf dem Handy gelöscht hat. Als Oliver bejaht, verschafft Bonnie ihnen Zutritt zum abgesperrten Bereich, wo Oliver unauffällig das Handy zurücklässt. Indes erfahren die Feuerwehrleute, dass sich ein weiteres Opfer im Haus befindet. Die Person ist noch am Leben.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Sophie Marak vergibt 5/9 Punkten und schreibt:
    Laurels Treffen mit ihrem Vater verwirrt etwas, kann aber auf schauspielerischer Ebene voll überzeugen. Auch die Flashforwards überzeugen, während der Fall der Woche seltsamer nicht sein könnte. ...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "How to Get Away with Murder" über die Folge #3.03 Alles auf Schwarz diskutieren.