Jeffrey Grant

Jeffrey Grant ist ein Klient von Lockhart/Gardner, dort wurde er zumeist von Alicia Florrick betreut. Als er aber in Schwierigkeiten mit der Polizei gerät, die ihn nach einer Polizeikontrolle willkürlich festhält, übernimmt Will Gardner seinen rechtlichen Beistand.

Alicia hatte in Zwischenzeit Lockhart/Gardner verlassen um eine eigene Kanzlei aufzumachen und Will möchte Jeffrey Grant nicht an diese verlieren. Deshalb übernimmt er spontan dessen Verteidigung und findet heraus, dass die Polizei zusammen mit der Staatsanwaltschaft Grant nur unter einem Vorwand kontrolliert hatte, denn die wollte eigentlich eine DNA-Probe von ihm erhalten. Die Probe bestätigt den Anfangsverdacht, dass Jeffrey Grant in einem ungelösten Mordfall als Verdächtiger in Frage kommt. So sieht sich Jeffrey plötzlich einer Mordanklage gegenüber.

Dabei handelt es sich um den einige Monate zurück liegenden Mord und die Vergewaltigung einer College-Studentin. Lockhart/Gardner nimmt nun die Verteidigungsstrategie auf, die darin besteht, nachzuweisen dass auch ein anderes männliches Familienmitglied von Jeffrey als Verdächtiger in Frage kommt. Außerdem streitet Jeffrey ab, die Tote überhaupt gekannt zu haben und beteuert seine Unschuld, die sich aber nur schwer beweisen lässt. Dennoch bietet die Staatsanwaltschaft ihm einen Deal an, wenn er sich schuldig bekennt, käme er mit zwei Jahren Haft davon. Jeffrey lehnt diesen aber ab, er will seine Unschuld beweisen.

Als es einige Wochen später zur Verhandlung kommt, hat Jeffrey deutlich unter den Haftbedingungen zu leiden. Er wird von seinen Mitinsassen ständig bedroht und geschlagen und droht unter dem Druck zusammenzubrechen. Dazu kommt der Verlauf des Prozesses, der für ihn nicht besonders günstig abläuft. Dennoch setzt sich sein Anwalt Will Gardner unablässig für ihn ein. Auch Kalinda Sharma, die Ermittlerin von Lockhart/Gardner ist weiterhin auf der Suche nach entlastenden Beweisen und findet auch Indizien, die seine Unschuld belegen könnten. Noch bevor Will diese dem Richter aber vortragen kann, erleidet Jeffrey Grant einen Nervenzusammenbruch. Er gelangt an die Waffe des Sicherheitsbeamten, schießt um sich und tötet so einen aussagenden Zeugen und seinen Anwalt Will Gardner, der sich schützend vor den Zeugen geworfen hatte. Danach kommt es zu einem Schusswechsel mit den heraneilenden Sicherheitsbeamten und als Jeffrey Grant dann Selbstmord begehen will, befindet sich keine Kugel mehr in seiner Waffe. Er wird danach festgenommen und befragt, wie sich der Vorfall abgespielt hat. Seine neue Anwältin, die Pflichtverteidigerin Alma Hoff versucht nachzuweisen, dass Will ebenso gut im Kreuzfeuer gestorben sein könnte, aber die Obduktion ergibt eindeutig, dass die tödliche Schussverletzung an Will aus nächster Nähe und somit von Jeffrey Grant ausgelöst wurde.

Cindy Scholz - myFanbase