Bewertung: 7
Michael Caton-Jones

Basic Instinct 2 - Neues Spiel für Catherine Tramell

Wer will einen heißen Erotikthriller sehen?
14 Jahre, nachdem man in "Basic Instinct" auf Sharon Stones primäres Geschlechtsorgan schauen konnte, kommt nun Basic Instinct 2 in die Kinos.
Schriftstellerin Catherine Tramell treibt erneut ihr Unwesen und zeigt Mann, sowie auch Frau, ihr seid alle nur Schachbrettfiguren.

Foto: Copyright: Constantin Film
© Constantin Film

Inhalt

Catherine Tramell (Sharon Stone) rast mit einem flotten Sportwagen durch die nächtliche Londoner Innenstadt... Neben ihr ein Mann, er scheint gelähmt. Trotz seiner Lähmung benutzt der Mann seine Griffel, um mit Catherine zu masturbieren. Und kaum sind die beiden nur ein Sekündchen abgelenkt, crashen sie ins Wasser. Catherine versucht den Gurt ihres Beifahrers zu lösen, schafft es nicht und kann nur sich aus dem Wagen retten.

Wird sie nun wegen Mordes angeklagt werden? Wird man ihr glauben, dass sie versucht hat, den Mann zu retten? Catherine wird angeklagt, aber auf Kaution wieder freigelassen. Der Supercop Roy Washburn (David Thewlis) ist darüber nicht begeistert, er will dieses hinterhältige Stück Fleisch im Knast sehen! Tramell hat vernommen, dass der Psychiater Dr. Michael Glass (David Morrissey) einen Patienten hatte, der seine schwangere Frau umbrachte. Glass ging damit aber nicht zur Polizei.

Catherine begibt sich in seine Obhut. Werden die Morde, die Tramell in ihrem Buch beschreibt, in die Wirklichkeit übergehen? Und damit beginnt ein Verwirrspiel der obersten Liga.

Kritik

Sharon Stones Brüste sind für ihr Alter erstaunlich straff. So straff, dass sie gar nicht wippen.
Das stimmt natürlich traurig.
Man stelle sich einen Kinderspielplatz vor. Eine Wippe. Die Kinder wollen wippen und die Wippe wippt nicht.
Dann muss erst der Onkel Doktor kommen und die Wippe wieder gerade biegen.
Sharon Stone spielt ihren Charakter hauptsächlich in schwarzer Kleidung von Christian Dior, Roberto Cavalli etc. und mit einem stetig charmanten Grinsen. Reicht das schon aus, um zu manipulieren?
Jeder Zuschauer, ob männlich oder weiblich, will, wenn Sharon auf der Leinwand über „Lust“ redet, es so richtig mit ihr treiben.

Fazit

Es war Nacht, als der Film anfing. Sein Testosteronanteil wurde immer höher, und das begann schon beim Intro.
Würde er nach dem Abspann wegen Speichelmangels tot sein? Wird der Regen, der draußen plätschert, das Letzte sein, das er sieht, riecht und hört?
Ist es empfehlenswert, ein Fazit in Romanform zu schreiben?
Ja, ist es. Catherine Tramell würde es genauso machen und "Basic Instinct 2" ist großartig.

René von Bork - myFanbase
29.03.2006

Diskussion zu diesem Film