Charlotte Rampling

Tessa Charlotte Rampling wurde am 5. Februar 1946 in Essex, Großbritannien als Tochter eines britischen Colonels und der Malerin Isabel Anne geboren. Bis Heute umfasst ihre Karriere über vierzig Jahre Schauspielerei, sowohl im englischsprachigen, als auch italienisch- und französischsprachigem Raum. Rampling ist international vor allem für ihre zahlreichen Filmrollen bekannt. Zuletzt spielte sie unter anderem in "Melancholia" und "Alles, was wir geben mussten" mit. Zwar hat die Schauspielerin bereits einige Male für eine Serie vor der Kamera gestanden, ihre Rolle der Dr. Evelyn Vogel in der finalen Staffel "Dexter" ist aber ihre erste große Rolle in einer Serie überhaupt. Dafür wurde sie 2013 auch für einen Emmy nominiert.

Rampling begann ihre Karriere im Alter von siebzehn Jahren als Model und Werbegesicht, kurz darauf folgten erste kleine Rollen in britischen und später französischen Produktionen. Später soll Rampling über diese Zeit ihres Lebens aber nicht sehr glücklich gesprochen haben. Sie sagte, dass alles zwar toll und unglaublich schön wirkte, es aber zeitgleich eine Zeit voller Drogen und anderer unschöner Dinge war.

Nichtsdestotrotz glänzte Rampling weiter vor der Kamera und auf der Kinoleinwand. Ihre Rollen wurde komplexer und bald hatte sie ihre Nische im Filmbusiness gefunden. Häufig wurde sie für sehr kontroverse Rollen gecastet, die sie Mitte der 1970er Jahre auch in Amerika bekannt machten.

Privat wurde ihr Leben 1966 mit dem Freitod ihrer älteren Schwester Sarah überschattet. Sie und ihr Vater hielten den Selbstmord Sarahs bis zum Tod der Mutter geheim, so dass sie nicht mit der Last leben musste, ihre Tochter, die erst 23 Jahre alt war, durch Selbstmord verloren zu haben. Sarah brachte sich nach einer Fehlgeburt um. Erst 2001 erlaubte sich Rampling selbst mit der Tragödie abzuschließen und trat mit der Geschichte an die Öffentlichkeit. 2003 spielte sie in "Swimming Pool" Sarah Morton, eine Rolle, die zu Ehren ihrer Schwester so heißt.

Rampling war zwei Mal verheiratet. Zwischen 1972 und 1976 mit dem Publizisten und Schauspieler Bryan Southcombe, sowie von 1978 bis 1998 mit dem französischen Musiker Jean Michel Jarre. Mit ihrem ersten Mann hat sie einen Sohn, Barnaby Southcombe, welcher ebenfalls im Filmgeschäft tätig ist. Ihre anderen beiden Kinder stammen aus der Ehe mit Jarre. David Jarre ist heute Magier, während ihre Stieftochter Émilie Jarre Modedesignerin ist.

Bis zum heutigen Tag gilt Rampling als Schönheit, so wurde sie im März 2013 erst zu einer best gekleideten Personen über fünfzig Jahre gekürt.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase

Partnerlinks zu Amazon

Produkte zu Charlotte Rampling

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2013Dexter (TV) als Dr. Evelyn Vogel
Originaltitel: Dexter (TV)
2011Melancholia als Gaby
Originaltitel: Melancholia
2010Alles, was wir geben mussten als Miss Emily
Originaltitel: Never Let Me Go
2008Die Herzogin als Lady Spencer
Originaltitel: The Duchess
2008Babylon A.D. als Hohepriesterin
Originaltitel: Babylon A.D.
2008Deception – Tödliche Versuchung als Belle
Originaltitel: Deception
2006Basic Instinct 2 - Neues Spiel für Catherine Tramell als Milena Gardosh
Originaltitel: Basic Instinct 2