Bewertung: 9
Sam Raimi

Spider-Man

"Wer ich bin? Wollt ihr das wirklich wissen?"

Foto: Copyright: Sony Pictures Home Entertainment
© Sony Pictures Home Entertainment

Inhalt

Peter Parker (Tobey Maguire) ist ein ganz gewöhnlicher Teenager, der bei seiner Tante May und seinem Onkel Ben Parker in New York lebt. In der Schule ist er sehr schüchtern, unbeliebt und auch noch ausgerechnet in die hübsche Mary Jane (Kirsten Dunst), dem Mädchen von nebenan, verliebt.

Doch ein Schulausflug verändert sein ganzes Leben: Beim Besuch in einem Forschungsinstitut wird er von einer radioaktiven Spinne gebissen und entwickelt daraufhin spezielle Fähigkeiten. Er kann, wie Spinnen, die Wände hochklettern, Netze spinnen und besitzt die Geschwindigkeit einer Spinne. Diese Superkräfte werden Peter, nun besser bekannt als Spider-Man, nicht nur hilfreich sein, um Mary Jane zu beeindrucken und Menschenleben zu retten, sondern auch gegen seinen neuen Gegner, den Grünen Kobold (Willem Dafoe), anzutreten.

Kritik

Als ich gehört habe, dass der Spider-Man-Comic verfilmt und in den Kinos erscheinen wird, habe ich mir gedacht: Nicht schon wieder ein sinnloser Comicheld, der so ähnliche Superkräfte wie Superman, Batman, die X-Men oder sonst wem besitzt. Doch meine Skepsis blieb unbegründet, weil "Spider-Man" keine billige Kopie von den oben genannten Superhelden ist, sondern eher zu den gelungensten Filmen dieses Genres zählt.

"Spider-Man" ist ein sehr spannender Film und wird von der ersten bis zur letzten Minute keineswegs langweilig. Es gibt nicht nur reichlich gute Action- und Kampfszenen, sondern auch humorvolle Szenen, vor allem am Anfang, als Peter Parker seine neuen Fähigkeiten entdeckt und ausprobiert. Auch die Inszenierung der Kräfte von Spider-Man wirken überhaupt nicht billig, im Gegenteil, die Effekte sehen sehr real aus. Zudem sollte ich noch sagen, dass die Kostüme vom Grünen Kobold und natürlich auch von Spidey wirklich gelungen sind.

Die schauspielerische Leistung der Darsteller ist überzeugend und Tobey Maguire ist genau der Richtige für die menschliche Spinne, denn er bringt sowohl den schüchternen und unbeholfenen Peter Parker als auch den Held perfekt auf die Leinwand. Durch diese Rolle ist Maguire der Durchbruch gelungen und man wird sicherlich noch einiges von ihm zu sehen bekommen.

Fazit

Sam Raimi ist eine perfekte Comicverfilmung gelungen, denn "Spider-Man" ist ein toller und unterhaltsamer Film, den man so schnell nicht vergessen wird. Kein Wunder also, dass die Fortsetzungen nicht lange auf sich warten ließen.

Tanya Sarikaya - myFanbase
25.06.2008

Diskussion zu diesem Film