Bewertung: 9
Mary Harron

American Psycho

Weck den Killer in dir.

Foto: Copyright: Concorde Home Entertainment
© Concorde Home Entertainment

Inhalt

In den 1980er Jahren: Patrick Bateman (Christian Bale) ist ein wohlhabender Investmentbanker, dessen ganzes Leben davon bestimmt wird, äußerlich immer einen perfekten Eindruck zu machen und zur Elite zu gehören. Innerlich verliert er jedoch mehr und mehr die Kontrolle und gibt sich der Gier nach Blut und Gewalt hin. Er tötet Obdachlose, Prostituierte und verhasste Kollegen ...

Kritik

Der Film "American Psycho" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Bret Easton Ellis, der lange Zeit als unverfilmbar galt. Das Prädikat unverfilmbar betrachten viele Hollywoodregisseure jedoch eher als eine Herausforderung und weniger als eine Abschreckung, so dass die Regisseurin Mary Harron schließlich den Film zum Buch auf die Leinwand brachte.

Wie das Buch selbst, ist der Film recht umstritten, doch in meinen Augen zählt "American Psycho" zu den gelungensten Kinoproduktionen der letzten Jahre. Der Film ist ein Hochglanz-Thriller, bei dem bis ins kleinste Detail alles stimmt. Das Flair der 1980er Jahre wird überzeugend vermittelt, der Soundtrack ist hervorragend, die Schauspieler machen ihre Sache sehr gut und die ganze Optik des Films ist einfach ausgezeichnet.

"American Psycho" besticht natürlich auch durch Gewaltszenen und einen freizügigen Umgang mit dem Thema Sex, doch dies wird mit viel Satire umgesetzt. Die Story steckt voller Biss, schwarzem Humor und Kritik an der Wirtschaftselite.

Fazit

Der ganze Film ist wie der Hauptcharakter Patrick Bateman selbst: Außen stilvoll und innen herrlich böse.

Maret Hosemann - myFanbase
07.09.2007

Diskussion zu diesem Film