Bewertung: 3

Review: #4.19 Nachwuchs

Da wären wir also wieder bei Joeys Creek...

Wieso zicken sich Joey und Gretchen so an? Und gleich nachdem sie gehört hat, dass Joey überfällig ist, ist Gretchen total anders zu ihr. Etwas unglaubwürdig. Ich finde sowieso, dass Gretchen Joey gegenüber sehr herablassend ist. Und es hat nichts mit Egoismus zu tun, wenn Joey ihre Probleme mit Pacey teilen will. Dass die anderen was aus ihrem Leben machen und er keinen Plan hat, ist ja wohl nicht Joeys Schuld und sollte nicht Entschuldigung dafür sein, dass er sich total daneben benimmt oder wie Gretchen meint, in Watte gepackt werden sollte.
Es war ja klar, dass irgendwann die Schwangerschaftsstory ausgepackt wird. Selbstverständlich "trifft" es Joey, weil sich ja mittlerweile alles um Joey dreht. Naja, nichts wirklich Neues. Fand ich überflüssig und irgendwie auch schlecht geschrieben. Wieso wusste Bessy denn nicht, dass Joey Sex mit Pacey hat? Und wieso reagiert Joey jetzt so hochnäsig ihr gegenüber? Sie kam mir tatsächlich so vor als denke sie, sie sei was Besseres.
Komisch, dass Joey dann doch wieder angekrochen kommt und zu Gretchen geht, obwohl sie sich so angezickt haben. Übrigens stimme ich Gretchen zu, dass Pacey wahrscheinlich sogar gern ein Vater wäre und sicher auch ein guter. Aber dazu kommt es ja nun wie zu erwarten nicht, denn Joey ist selbstverständlich nicht schwanger.

Wieso konnte Pacey Joey nicht die Wahrheit sagen? Hätte sie so wenig Verständnis für ihn gehabt? Das Telefonat am Ende hätte man weglassen können, wenn die beiden sich sowieso alle wichitgen Sachen voreinander verschweigen.

Das Gespräch zwischen Dawson und seinem Vater über das Baby war schön. Auch die Namensparty war süß. Die meisten Namensvorschläge fand ich sogar ganz gut.
Nun ist auch endlich das Baby da - ein Mädchen namens Lilian. Schön.
Was das Gespräch zwischen Joey und Dawson im Krankenhaus sollte, habe ich nicht verstanden. In meinen Augen wollte man da auf Krampf eine Szene zwischen den beiden konstruieren.

Dawson und Gretchen - die beiden müssen doch wissen, ob sie ihre Zukunft zusammen sehen oder nicht. Aber eine große Zukunft hatten die beiden meiner Meinung nach nie, deshalb glaube ich nicht, dass es was wird, wenn Gretchen in Boston und Dawson in L.A. ist. Schön, dass Dawson Gretchen wenigstens die Wahrheit über seine Gefühle gesagt hat. Aber wieso will Gretchen jetzt keinen Sex mehr, bloß weil sie eventuell keine Zukunft haben? So eine große Sache, wie sie es darstellt, dürfte Sex für sie ja nun auch wieder nicht sein. Auf der anderen Seite verpasst sie absichtlich ihren Zug, um noch mal mit Dawson zusammen sein zu können. Komisch.

Tobey wurde zusammengeschlagen und geht nicht zur Polizei. Ich denke, er lässt seine Homosexualität sonst so raushängen? Wieso versteckt er sich dann? Und wieso schnauzt er Jack so an? Er wollte ihm doch nur helfen. Glücklicherweise rückt er ja dann doch noch mit der Sprache raus. Leider kam diese Storyline in meinen Augen zu kurz. Da hätte man mehr draus machen können.

Insgesamt für mich eine ziemlich uninteressante Folge. Kaum Jen, wenig Jack, fast kein Pacey, sondern dauernd nur Joey. Zwei Punkte, mehr ist nicht drin.


Sweety - myfanbase.de

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dawson's Creek" über die Folge #4.19 Nachwuchs diskutieren.