Episode: #2.04 Die Reisenden

Jonas (Louis Hofmann) trifft auf den mysteriösen Adam (Dietrich Hollinderbäumer), während Magnus (Moritz Jahn) und die anderen beschließen, dem Geheimnis der Höhlen auf den Grund zu gehen.

Die Serie "Dark" ansehen:

Foto: Dark - Copyright: Netflix, Inc.
Dark
© Netflix, Inc.

Jonas erwacht auf einem Getreidefeld. Er versteckt seinen Schutzanzug und wird dann von zwei Männern gefunden. Sie beschließen, ihn mit zu nehmen. Als Jonas sich umsieht, sieht er Pferde und Menschen, die die Äcker per Hand pflügen. Sie bringen ihn zu einer Frau namens Erna, die ihm etwas zu essen gibt. Er fragt sie schließlich, in welchem Jahr sie sich befinden. Sie entgegnet 1921.

2020. Noch vier Tage bis zur Apokalypse. Martha träumt erneut davon, dass sie und Jonas miteinander schlafen. Als sie aufwacht, beginnt sie sofort zu weinen. Clausen erfährt derweil, dass Charlotte sich krank gemeldet hat, so dass er nun mit Wöller die Vernehmungen weiter machen möchte.

Charlotte sieht sich die Pläne an, die bei ihrem Großvater gelagert waren. Darunter auch die der Zeitmaschine. Dann erreicht sie ein Telefonanruf von Hannah. Unterdessen findet Jonas die Waffe von Aleksander Tiedemann und den alten Pass. Er fragt Hannah, warum sie die Sachen besitzt, doch sie geht nicht auf seine Fragen ein.

Franziska und Elisabeth statten Martha und Magnus einen Besuch ab. Sie erzählten, dass ihre Eltern schon zwei Tage nicht mehr zu Hause waren und sie beschließen, herauszufinden, woraus alle so ein Geheimnis machen wollen.

1921. Jonas erwacht verarztet in seinem Bett und bemerkt, dass jemand neben ihm sitzt. Jonas meint, dass er hier nicht richtig ist, worauf der junge Mann (Noah) entgegnet, dass er sich ihn anders vorgestellt hätte. Dann fällt Jonas Blick auf ein Bild mit den Worten „sich mundus creatus est“.

2020. Claudia begibt sich zum Atomkraftwerk. Sie erfährt, dass Aleksander Tiedemann das AKW mittlerweile leitet. Dieser wird derweil von Clausen und Wöller befragt. Er konfrontiert ihn damit, dass er 1986 nach Winden gekommen ist, etwa zur selben Zeit als Mads Nielsen verschwunden ist. Dann fragt er ihn, warum er den Namen seiner Frau angenommen hat und wie sein richtiger Name ist. Er gibt hin als Aleksander Köhler an. Tiedemann hat er angenommen, um die Mutter seiner Frau zu ehren. Dann verabschiedet Clausen sich und will als nächstes zu Hannah.

Jonas findet heraus, dass seine Mutter mit dem Pass und der Waffe jemanden erpresst. Schließlich kommt Charlotte hinzu und stellt ihm Jonas vor. Sie gibt ihm ein Bild, auf den Noah zu sehen ist und Jonas erklärt, dass dieser zu sich mundus gehört und einer der Reisenden ist.

Derweil begeben sich Magnus, Franziska, Elisabeth und Martha zu den Höhlen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg dort hinein. Unterdessen ist Claudia in der Bücherei, um die Stadtgeschichte zu recherchieren. Dazu muss sie zum ersten Mal einen Computer benutzen. Dann sucht sie nach Informationen zu ihrem eigenen Verbleib.

Wöller fragt Clausen, wie er zu seinem Poster in der Sonderkommission gekommen ist und er entgegnet, dass er sich diesen Job freiwillig ausgesucht hat. Charlotte hat Hannah und Jonas derweil mit in den Bunker genommen. Dort erzählt Peter, dass Claudia Tiedemann ihnen gesagt hat, was sie machen sollen. Dann zeigt er Jonas ein Buch, in dem einige Seiten fehlen. Hannah ist fassungslos und meint schließlich, dass sie Katharina einweihen sollten.

laudia recherchiert zunächst über Regina, dann findet sie einen Bericht über Egon. Er ist 1987 tot in seiner Wohnung aufgefunden worden, anscheinend ist er ermordet worden.

1921 begibt sich Jonas auf den Weg zu den Höhlen.

2020 gibt Martha zu, dass sie manchmal von Jonas träumt und die Träume sich sehr echt anfühlen. Franziska glaubt, dass Jonas vielleicht etwas herausgefunden haben könnte, kurz bevor er verschwand. Charlotte hat derweil Katharina aufgegabelt und teilt ihr mit, dass sie Mikkel und Ulrich gefunden haben, sie jedoch nicht hier sind. Dann bringt sie sie in den Bunker und erzählt ihr, dass es in den Höhlen einen Riss in der Zeit gab. Katharina glaubt ihnen nicht, erst recht nicht als Jonas entgegnet, dass Hannah seine Mutter und Katharina seine Großmutter ist.

Die Gruppe um Magnus bemerkt eine Vibration in der Höhle und sehen dann Bartosz mit einem Koffer aus der Höhle kommen. Magnus ringt ihn nieder.

Katharina hört seich die Erklärungen an, doch sie glaubt ihnen nicht so richtig. Hannah entgegnet, dass sie in 1987 war und Mikkel gesehen hat, doch Katharina hält sie für verrückt und verlässt den Bunker.

1921 ist Jonas an der Stelle angelangt, an dem das Eisentor ist. Er öffnet es und kriecht hindurch, allerdings ist der Tunnel anders als 2019 nicht durchgänging, so dass es den Anschien hat, als säße er nun fest.

2020 versuchen Magnus und die anderen herauszufinden, was Bartosz weiß. Martha findet schließlich die Zeitmaschine. Bartosz weigert sich, es ihnen zu erklären, so dass die anderen sich entschließen, den Koffer mitzunehmen und Bartosz zurück zu lassen.

Clausen fragt Wöller, was mit seinem Auge passier ist. Just als er anfangen will, greift Clausen ins Lenkrad, da Claudia ihnen fast vors Auto läuft. Unterdessen ist Katharina in die Schule gegangen, um dort die Schülerakten zu durchforsten. Sie sucht Michael Kahnwalds Akte heraus und findet dann das Klassenfoto. Tatsächlich sieht sie dort Mikkel stehen.

1921 kommt Jonas wieder aus der Höhle. Er trifft auf Noah, der ihm entgegnet, dass sie Passage noch nicht offen ist und es auch noch gut 32 Jahre dauern wird, bis sie sich öffnet. Dann sagt er ihm, dass sic mundus und die Reisenden auf ihn warten.

Jonas erklärt Charlotte, dass Adam ihm gegenüber gesagt hat, dass es ein Schlupfloch gibt. Er will ihn stoppen, bevor der nächste Zyklus beginnt. Claudia hat es versucht, ist jedoch gescheitert.

1921 bringt der junge Noah Jonas in die Kirche. Dann geht die Türe auf und der erwachsene Noah tritt an Jonas heran und verspricht ihm endlich Antworten auf ihre Fragen. Dann bringt er ihn zu Adam, der in einer Art unterirdischen Tempel in den Höhlen lebt.

Claudia Tiedemann kehrt derweil nach 1987 zurück.

2053 sieht Silja sich das Portal an. Als sie gehen will, wirf sie von Elisabeth gestellt. Silja will wissen, was sich in dem Raum befindet. Sie sagt, es ist ein Teil von Gott, aber in Wirklichkeit ist es ein Teil des Teufels.

Der jung Noah fragt sein älteres Ich nach der Prophezeiung und ihrer Entstehung und wer das Buch geschrieben hat. Der Ältere entgegnet, dass wer immer es geschrieben hat, Zukunft und Vergangenheit bereits gesehen hat. Adam wird nun Jonas auf den Weg schicken, damit der letzte Zyklus beginnen kann.

Jonas trifft schließlich auf Adam. Er erzählt, dass das Reisen in der Zeit nicht spurlos an einem vorbei geht. Jonas fordert keine Erklärungen, sondern will endlich, dass es aufhört. Adam entgegnet, dass das Ende unausweichlich ist. Dann fragt Jonas, wer Adam ist. Er öffnet sein Hemd und offenbart die Narben am Hals – Adam ist Jonas. Dieser meint nun, dass nun alles wieder an seinem Platz ist und es nur eines kleinen Schubs bedarf.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Dark" über die Folge #2.04 Die Reisenden diskutieren.