Bewertung: 5

Review: #8.06 Kill Billie: Vol 1

Diese Folge, schon mal von vornherein, war nicht gerade die Beste der Staffel. Bisher sogar die Schlechteste! Aus der Story, um die entführte Schwester hätte man viel mehr herausholen können. Obwohl die Idee wirklich gut ist, mangelte es teilweise an der Umsetzung. Aber alles der Reihe nach:

Piper und Leo

Tja, Piper, du warst aber auch ganz schön fies. Und dabei ist Leo doch immer so lieb… Andererseits war auch dieser Strang nicht besonders mitreißend und Piper ist echt ziemlich unsympathisch herübergekommen. Das sie die Reporter in Ratten verwandelt hat, passt einfach nicht mehr zur 8. Staffel. Dafür ist Piper eigentlich schon zu reif, und mittlerweile denkt sie auch, bevor sie hext. So etwas hätte vielleicht Billie machen können…

Abgesehen von der Rattengeschichte, war auch der Streit zwischen Piper und Leo nicht besonders ernsthaft gewesen. Piper scheint nicht einzusehen, dass sie vielleicht etwas falsch gemacht hat, denn am Ende scheint sie doch etwas sorglos.

Phoebe und Dex

Wie sind die beiden denn jetzt auseinander gegangen. Sie meinten doch, sie wollten es ruhiger angehen lassen und sich über die Gefühle klar werden. Das heißt im Klartext: Trennung, oder? Das werden wir alle ja ab der nächsten Folge sehen. Dass Phoebe so sorglos mit den ganzen Reportern umgegangen ist und, dass sie Paige nicht zugehört hat, war schon ein bisschen komisch. Na ja, sie dachte ja, sie wäre schwanger. Also verzeihen wir ihr…

Paige

Endlich ein Lichtblick! Paige ist definitiv der Höhepunkt der Folge. Sie nimmt die Herausforderung an, gegen die Reporter etwas zu unternehmen und wie sie das dann hinterher macht, ist wirklich klasse. (Etwa: "Und hier zu ihrem Amüsement ein kleiner Ehestreit. Das gehört direkt unter die Kolumne über schmutzige Windeln", köstlich)

Billie

Also, das mit der Schwester ist irgendwie nicht gut gemacht worden. Die Geschichte war etwas lästig und diese Angst-besiegen-Geschichte hatten wir echt schon oft genug. Und bei Barbas war das echt besser!

Gespannt sind wir aber wie diese Geschichte weitergeht und, ob sie vielleicht an Spannung zunimmt (was wir nur hoffen können). Wir gehen mal davon aus, dass Billy ihre Schwester oder zumindest den Dämon, der sie entführt hat, finden will. Und dann wäre da noch die Frage: Warum um Gottes Willen entführt ein Dämon gerade dieses kleine Mädchen?

Ach ja, wie Billie von der Treppe mit einem Handstand-über-Kopf-Salto herunter gesprungen ist, war ziemlich albern. Wir hätten gedacht diese Angeber-Folgen hätten wir hinter uns…

Fazit

Die Reporter-Geschichte war echt gut, aber die Dämonen-Geschichte kann an Spannung definitiv um Lichtjahre zulegen. Insgesamt eine mittelmäßig bis schlechte Folge. Auf jeden Fall waren alle vorher besser. Aber vielleicht ein guter Übergang zu neuen, tollen Folgen? Super war aber, dass die Folge, die ja an Halloween spielt, auch an Halloween gesendet wurde. Trotz der lustigen Kostüme von Piper und Paige nur fünf von neun Punkte, da wir uns von der Folge, und im Übrigen auch von den Ältesten, mehr erhofft hatten…

Tabitha & Henriette Bell - myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Charmed" über die Folge #8.06 Kill Billie: Vol 1 diskutieren.