Ryan Lafferty

Ryan Lafferty ist ein schüchterner und zutiefst verunsicherter Junge, der vor einiger Zeit seine Mutter verloren und gerade erst erfahren hat, dass sein Vater nicht sein leiblicher Vater ist. Als Nora ihn wenig später besucht, um ihn kennen zu lernen, ist er eher distanziert. Doch Nora schafft es, ihn davon zu überzeugen, dass er zur Familie gehört, da er der Sohn von William Walker ist, und so besucht er die Walkers wenig später in Pasedina. Aber er ist nicht sehr begeistert von seiner neuen Familie und verbringt daher die meiste Zeit mit Rebecca. Die beiden werde Freunde, doch merkt Rebecca nicht, dass er in sie verliebt ist.

Ryan hingegen steigert sich immer mehr in seine Liebe zu Rebecca hinein und erzählt ihr auch von seinem Geheimnis: er glaubt nicht, dass seine Mutter bei einem Unfall umgekommen ist und vermutet, dass William etwas damit zu tun hat. Wenig später zieht Ryan bei Rebecca ein und als Holly eines Tages vorbeikommt, bietet sie Ryan einen Job bei Ojai an. Er nimmt an, erfährt aber durch einen Zufall, dass Holly ihn nur eingestellt hat, damit er sich auf ihre Seite schlägt. Sie wusste ja, wie wenig er von den Walkers hält.

Wenig später erinnert sich Kitty daran, dass ihr Vater vor einigen Jahren bei ihr zu Besuch war, und er damals ein Telefonat mit Ryans Mutter hatte, um ihr zu sagen, dass er an diesem Tag zu ihr kommen wird. Dies war der Tag vor ihrem Tod. Kitty geht zu Ryan und erzählt ihm von ihrem Verdacht und dem Gespräch zwischen ihrem Vater und seiner Mutter. Doch was Ryan noch nicht weiß ist, dass nicht William der letzte war, der seine Mutter gesehen hat, sondern Saul.

Pia Klose - myFanbase