Squint Love - Angela Montenegro & Jack Hodgins

Foto:

Bevor Angela Montenegro und Jack Hodgins sich ineinander verliebt haben, waren sie lediglich zwei Kollegen in einem Labor, die sich gut verstanden haben und miteinander scherzen konnten. Die Künstlerin und der Mann mit den Käfern – auf den ersten Blick scheint eine derartige Konstellation nicht recht zusammen zu passen. Doch meistens kommt alles anders, als man erwartet...

Erste Annäherungsversuche

Foto: Tamara Taylor, T.J. Thyne & Michaela Conlin, Bones - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Tamara Taylor, T.J. Thyne & Michaela Conlin, Bones
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Angela und Jack haben sich schon immer recht gut verstanden, doch außerhalb des Labors gingen die beiden ihre eigenen Wege. Mit der Zeit beginnen die beiden jedoch, sich in einem anderen Licht zu sehen. Jack flirtet immer öfter mit Angela, auch vor den Augen der anderen Kollegen, was der smarten Künstlerin sichtlich gefällt. Nach Jahren der kollegialen Freundschaft, beginnt es leise zwischen den beiden zu knistern, was zunächst anscheinend nur von Hodgins auszugehen scheint. Angela genießt zwar die Aufmerksamkeit, die Jack ihr entgegen bringt und ist überrascht, dass der Mann, der gerne im Dreck wühlt und jeden von seinen Verschwörungstheorien überzeugen will, eine solch romantische Ader hat, doch wirklich ernst nimmt sie seine Annäherungsversuche nicht gerade.

Als Jack sich schließlich ein Herz fasst und Angela bittet, mit ihm auszugehen, weist sie ihn zurück. Sie glaubt, dass es ihre Arbeit nur unnötig verkomplizieren wird, worauf Jack nur lässig entgegnet, dass sie einen Fehler begeht. Angela ist hin und her gerissen und sucht schließlich Rat bei ihrer Freundin Brennan. Die rät ihr, die Einladung anzunehmen, da sie, ebenso wie Cam, davon überzeugt ist, dass das Date ein Desaster werden wird und sich so die Spannung zwischen den beiden Kollegen schnell wieder abkühlen wird.

Das erste Date

Foto: Michaela Conlin & T.J. Thyne, Bones - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Michaela Conlin & T.J. Thyne, Bones
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Nach langem Überlegen beschließt Angela, das Risiko doch einzugehen und nimmt Jacks Einladung an. Er führt sie daraufhin in einen Park zu einer Schaukel. Angela ist gerührt, dass Jack sich Gedanken gemacht hat und sie nicht einfach nur zum Essen ausgeführt hat. Anders als erwartet, erweist sich Jack als wahrer Romantiker, der Angela wirklich zuzuhören scheint. Vor einiger Zeit hatte sie vor versammelter Mannschaft geschwärmt, wie toll es sich als Kind angefühlt hat, einfach nur auf der Schaukel zu sitzen und sich frei zu fühlen.

Und obwohl niemand so recht damit gerechnet hatte, amüsieren sich die beiden Kollegen sehr. Der Abend endet mit einem wunderschönen, romantischen Kuss auf dem Spielplatz im Park.

Trotz des wunderschönen Abends will Angela sich jedoch nicht auf eine Beziehung mit Jack einlassen. Sie befürchtet, dass es die Arbeit im Labor viel komplizierter für alle machen würde, wenn sie sich eines Tages trennen würden. Deswegen möchte sie nur mit ihm befreundet sein, was Jack enttäuscht zur Kenntnis nimmt.

Extremsituationen

Foto: Michaela Conlin & TJ Thyne, Bones - Copyright: 2006 Fox Broadcasting Co.; Carin Baer/FOX
Michaela Conlin & TJ Thyne, Bones
© 2006 Fox Broadcasting Co.; Carin Baer/FOX

Trotz der Übereinkunft, nur Freunde zu bleiben, können die beiden ihre Gefühle füreinander nicht mehr verbergen. Als Brennan und Hodgins entführt und in einem Auto lebendig begraben werden, gesteht Jack schließlich, dass er sich aufrichtig in Angela verliebt hat und an nichts anderes mehr denken kann. Er gesteht Brennan schließlich, dass er nicht vor hat, Angela kampflos aufzugeben. Und auch Angela überdenkt während der angespannten Zeit ihre Entscheidung. Die Gefühle zu Jack sind größer geworden als ihre Zweifel ob der Zukunft. Als Jack und Brennan schließlich gerettet werden können, sprintet sie zu ihm und küsst ihn erleichtert. Sie will diese Chance auf einen Neuanfang nicht verstreichen lassen.

Als Angela am Abend bemerkt, dass Jack aus dem Krankenhaus geflüchtet ist und Angst davor hat, einzuschlafen und sich beim Aufwachen wieder in dem vergrabenen Wagen zu befinden, bietet sie ihm an, mit ihr nach Hause zu kommen. Dann würde er beim Aufwachen zuerst sie sehen und könne sicher sein, dass alles in Ordnung ist. Dankbar nimmt Jack Angelas Angebot an.

Ein Herz und eine Seele

In den folgenden Wochen verbringen die beiden immer mehr Zeit miteinander und machen aus ihrer Liebe zueinander keinen Hehl. Sie schrecken auch nicht davor zurück, sich während der Arbeit im Labor zu küssen, was die anderen sichtlich amüsiert. Niemand glaubt mehr ernsthaft daran, dass die beiden einen Fehler begehen. Als Angela bei einem sehr schaurigen Fall Schutz bei Jack sucht, ist dieser froh, dass sie sich mittlerweile voll und ganz auf ihn eingelassen hat und er für sie da sein kann, wie sie es nach seiner Entführung für ihn gewesen ist.

Zum zweiten Teil der Liebeskolumne zu Angela & Jack