Amanda Bynes

"I don't love acting anymore, so I've stopped doing it. I know 24 is a young age to retire but you heard it here first I've #retired." Als dieser Satz im Juni 2010 von niemand anderem als Amanda Bynes getwittert wurde, ging ein Ruck durch die Presse. Spott, aber auch Trauer wurde ausgedrückt, als dieses Mitglied des jungen Hollywoods seinen Rücktritt bekannt gab. Amanda Bynes hatte schon früh ein Talent, das bei anderen KollegInnen nicht derart ausgebildet war. Bereits 1999 bewies sie nämlich in "The Amanda Show" ihr Gefühl für Pointen und Slapstick. Ihr Vater Rick ist zwar Zahnarzt, tritt aber gelegentlich als Stand-Up-Comedian auf – es muss ihr also im Blut liegen.

Bereits 1996 startete Amanda, die am 3. April 1986 in Thousand Oaks, Kalifornien, geboren wurde, ihre TV-Karriere in drei Staffeln "All That" sowie Theaterproduktionen wie "Sound of Music" und "Annie". Sie wächst zu America's Sweetheart heran – dem Inbegriff eines California Girls, mit ihren blauen Strahleaugen, der gebräunten Haut und einem Händchen für coole Klamotten.

Schließlich landete sie 2004 einen Serienhit mit "Hallo Holly", der Serie, die vier Jahre lang lief und in der sie die kleine Schwester von "Beverly Hills, 90210"-Star Jennie Garth gab. Als Holly Tyler zeigt sie sich in dieser Sitcom quirlig und findet sich bald in einem Liebesdreieck wieder.

Ihre Filme waren sogar noch beliebter: "Was Mädchen wollen" aus 2003 läuft immer noch gerne an den Weihnachtsfeiertagen auch hierzulande. Sie spielt als Daphne Reynolds an der Seite von Colin Firth. Für "She's the Man - Voll mein Typ" 2006 mit einem jungen Channing Tatum schreckte sie nicht vor einem Rollentausch zurück. Im darauffolgenden Jahr verdient sie 2,5 Millionen Dollar und mimte in "Hairspray" - mit Zac Efron - die geniale Nebenrolle der naiven Penny Pingleton.

In diesen Jahren waren ihr die Kids' Choice Awards sicher. In ihrer letzten Filmrolle, "Einfach zu haben", macht sie 2010 als christliche Marianne Emma Stone in ihrer Rolle als Olive Penderghast das Leben schwer. Im selben Jahr zeigt sie sich freizügig auf dem "Maxim"-Cover, ein Schachzug, der ihr ebenfalls nicht nur Verehrer einbrachte.

Doch ihr Fall war noch tiefer, nachdem sie dem Showgeschäft den Rücken zugedreht hatte: Das gesamte Jahr 2012 über hielt sie die einschlägigen Promimagazine in Atem. Zwar rasierte sie sich nicht die Haare wie einst Britney Spears, doch die ihr nachgesagte bipolare Störung sowie Schizophrenie zeigte sich in verschiedenen Delikten – Fahren unter Alkoholeinfluss, Fahrerflucht, Ladendiebstähle, Drogenkonsum, unter anderem von Marihuana in einem Fitnessstudio. Dabei zeigte sie nicht nur modische Fehlgriffe, sondern auch ein merkwürdiges Vokabular auf Twitter.

Im Juli 2013 legte sie Feuer in der Einfahrt ihrer Nachbarin und wurde schließlich zwangseingewiesen. Erst im Dezember 2013 konnte sie die psychiatrische Klinik verlassen. Ihre Mutter Lynn übernahm die Vormundschaft und Amanda zog wieder zu ihren Eltern – auf Twitter hatte sie einst noch geschrieben, dass sie diese umbringen möchte. In deren Pflege besserte sich Amandas Verhalten aber zusehends.

Ab Oktober 2015 studiert die inzwischen platinblonde Amanda Mode am Fashion Institute of Design and Merchandising in West Hollywood – der Schule, von der sie in ihren dunklen Jahren flog. Sie lebt wieder alleine und scheint zu ihrem glücklichen Wesen zurückgefunden zu haben.

Simone Bauer - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2010Einfach zu haben als Marianne
Originaltitel: Easy A
2008Family Guy (TV) als Anna (Stimme)
Originaltitel: Family Guy (#6.12 Long John Peter) (TV)
2007Hairspray als Penny Pingleton
Originaltitel: Hairspray
2002 - 2006Rugrats (TV) als Taffy (Stimme)
Originaltitel: Rugrats (TV)
2002 - 2006Hallo Holly (TV) als Holly Tyler
Originaltitel: What I Like About You (TV)
2006She's the Man - Voll mein Typ als Viola
Originaltitel: She's the Man
2005Lovewrecked - Liebe über Bord als Jenny Taylor
Originaltitel: Lovewrecked
2005Robots als Piper (Stimme)
Originaltitel: Robots
2003Was Mädchen wollen als Daphne Reynolds
Originaltitel: What a Girl Wants
1996 - 2002All That (TV) als verschiedene Rollen
Originaltitel: All That (TV)
1999 - 2002The Amanda Show (TV) als verschiedene Rollen
Originaltitel: The Amanda Show (TV)