Anthony Hopkins

Sir Anthony Hopkins wurde als Philip Anthony Hopkins als einziger Sohn eines Bäckerehepaares in einer kleinen Stadt an der südlichen Küste Wales geboren. Auch Schauspiellegende Richard Burton wuchs in der selben Stadt, sogar nur wenige Straßen von Hopkins' Elternhaus entfernt, auf. Als Anthony, der von seinen Freunden und Kollegen am liebsten Tony genannt wird, 15 Jahre alt war, traf er sogar auf Burton, weshalb er beschloss die Royal Academy of Dramatic Arts zu besuchen und Schauspieler zu werden. Ursprünglich wollte er Konzertpianist werden, da er ein Talent und eine Leidenschaft fürs Klavierspielen hat.

Nachdem Hopkins seinen Abschluss an der RADA machte, diente er zwei Jahre lang in der britischen Armee, bevor er seine Schauspielkarriere begann. Er wurde von niemand geringerem als Laurence Olivier für das Royal National Theater engagiert, wo er einige Jahre arbeitete. Nachdem er erste Fernsehluft in BBC-Produktionen schnupperte, ergatterte seine erste Filmrolle als Richard Löwenherz in "Der Löwe im Winter" an der Seite von Peter O'Toole und Katharine Hepburn.

"Der Löwe im Winter" war für ihn allerdings erst der Anfang einer unglaublich erfolgreichen Karriere. Zu einer seiner wohl bekanntesten Rollen zählt die des Dr. Hannibal Lecter in "Das Schweigen der Lämmer". Seinen bisher einzigen Oscar erhielt er 1992 für diese Rolle, war aber noch weitere drei mal dafür nominiert, für "Was vom Tage übrig blieb" an der Seite von Emma Thompson, "Nixon" und "Amistad - Das Sklavenschiff", in dem auch sein späterer "Thor"-Kollege Stellan Skarsgård eine Rolle inne hatte. Während er 2005 für den Superheldenfilm "Batman Begins" die Rolle des Alfred ablehnte, die an den Briten Michael Caine ging, nahm er die Rolle des Odin in "Thor" und der Fortsetzung "Thor - The Dark Kingdom" an.

Mit dem ansteigendem Erfolg, begann Hopkins vermehrt zu trinken, bis er 1975 beschloss, dass es für sich und seine Karriere besser wäre, er würde damit aufhören. Als Ausgleich zu seiner Arbeit malt er gerne und liebt es Gedichte auswendig zu lernen. So schärft Hopkins, der an Legasthenie leidet, sein Gedächtnis.

Im Jahr 2002 erhielt der Waliser die amerikanische Staatsbürgerschaft, darf aber den Ritterstand und den damit verbunden Titel "Sir", die er 1992 erhielt, behalten.

Hopkins ist seit 2003 in dritter Ehe mit Stella Arroyave verheiratet. Seine einzige Tochter, Schauspielerin und Musikerin Abigail Hopkins, stammt aus seiner ersten Ehe mit Petronella Barker, mit der er von 1967 bis 1972 verheiratete war. Seine zweite Ehe mit Jennifer Lynton hielt von 1973 bis 2002.

Sophie Marak - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2017Thor: Tag der Entscheidung als Odin
Originaltitel: Thor: Ragnarok
2016Westworld (TV) als Dr. Robert Ford
Originaltitel: Westworld (TV)
2015Die Vorsehung als John Clancy
Originaltitel: Solace
2014Noah als Methuselah
Originaltitel: Noah
2013Thor - The Dark Kingdom als Odin
Originaltitel: Thor: Dark Kingdom
2012Hitchcock als Alfred Hitchcock
Originaltitel: Hitchcock
2011360 als John
Originaltitel: 360
2011Thor als Odin
Originaltitel: Thor
2010Ich sehe den Mann deiner Träumer als Alfie
Originaltitel: You Will Meet a Tall Dark Stranger
2007Die Legende von Beowulf als Hrothgar
Originaltitel: Beowolf
2007Das Perfekte Verbrechen als Ted Crawford
Originaltitel: Fracture
2006Bobby als John
Originaltitel: Bobby
2004Alexander als Ptolemaios
Originaltitel: Alexander
2002Roter Drache als Dr. Hannibal Lecter
Originaltitel: Red Dragon
2001Hannibal als Dr. Hannibal Lecter
Originaltitel: Hannibal
1998Rendezvous mit Joe Black als William Parrish
Originaltitel: Meet Joe Black
1998Die Maske des Zorro als Don Diego de la Vega / Zorro
Originaltitel: The Mask of Zorro
1994Legenden der Leidenschaft als Col. William Ludlow
Originaltitel: Legends of the Fall
1992Chaplin als George Hayden
Originaltitel: Chaplin
1992Bram Stokers Dracula als Professor Abraham Van Helsing
Originaltitel: Dracula
1991Das Schweigen der Lämmer als Dr. Hannibal Lecter
Originaltitel: The Silence of the Lambs