Die Heiland - Wir sind Anwalt: Wünsche und Erwartungen für Staffel 3

Foto: Die Heiland - Wir sind Anwalt
Die Heiland - Wir sind Anwalt

Nachdem die zweite Staffel der ARD-Serie "Die Heiland - Wir sind Anwalt" nach dem plötzlichen und tragischen Tod von Lisa Martinek mit Christina Athenstädt als 'neue' Romy Heiland besetzt wurde, war ich gespannt darauf, wie die Umsetzung und dadurch auch die Charakterkonstellationen sein würden. Als diese in meinen Augen wirklich gut waren und auch ein entsprechender Cliffhanger beim Staffel-2-Finale geboten wurde, hoffte ich, dass die ARD grünes Licht für eine dritte Staffel erteilen würde. Da der Sender meine Gebete erhört hat, erfahrt ihr nun, was ich für Wünsche und Erwartungen an die neue Staffel habe.

Wer noch keine Gelegenheit dazu hatte, Staffel 2 zu schauen, sollte jetzt nicht weiterlesen.


  • Romy, Rudi und Ben
    Ich war in der zweiten Staffel etwas besorgt. Bei Ben (Peter Fieseler) handelt es sich um Romys (Christina Athenstädt) Exfreund und obwohl er selbst die Beziehung beendet und jemand Neues kennen gelernt hat, bekam ich im Verlauf der Staffel immer wieder das Gefühl, dass Ben seine Entscheidung bereut. Vor allem als Romy letztlich doch mit Rudi (Aleksandar Jovanovic) zusammengekommen ist, schien Ben ein bisschen eifersüchtig zu sein. In etwa kann ich das sogar verstehen, denn auch wenn man sich trennt, empfindet man doch noch etwas füreinander. Ich persönlich bin aber sehr glücklich über die Beziehung zwischen Romy und Rudi. Hier kann man auch sehr gut folgendes Sprichwort anbringen: "Was sich liebt, das neckt sich" und ich finde einfach, dass sie eine großartige Chemie zusammen haben, die unbedingt weiter genutzt werden sollte. Auch wenn sie erst relativ frisch liiert sind, scheint ihre Beziehung doch gefestigt zu sein, und ich hoffe, dass es so bleiben wird. Allerdings wurde für die neue Staffel bereits angekündigt, dass Ben heiraten wird und es Romy mehr trifft, als sie zugeben will. Ich hoffe, dass man daraus keine komplizierte und für die Zuschauer nervig werdende Dreiecksbeziehung macht.
  • Ada
    Mit der Meldung der Verlängerung wurde auch bekannt, dass Ada-Darstellerin Anna Fischer die Serie auf eigenen Wunsch verlassen hat bzw. wird, was ich persönlich schade finde. Anna spielt die Rolle einfach unglaublich toll und hatte mit Lisa Martinek eine tolle Chemie und zu Christina Athenstädt genauso. Ich werde sie definitiv vermissen und bin gespannt, welchen Weg Ada einschlagen wird und was mit ihrem Bruder Ringo (Tim Kalkhof) und ihrem Vater Peter (Rolf Kanies) passieren wird.
  • Tilly
    Der Ausstieg von Anna Fischer wird allerdings mit dem Einstieg von Sina Reiß kompensiert, die Adas Cousine Tilly Vogel spielen und ihre Stelle als Romys Assistentin übernehmen wird. Ich bin gespannt, was Tilly für einen Charakter haben wird. Ob er ähnlich wie der von Ada oder doch komplett anders sein wird und vielleicht bleiben Ringo und Peter der Serie erhalten, da sie eben eine familiäre Bindung zu Tilly haben.
  • Karin und Paul
    Bereits zum Ende der zweiten Staffel erfuhren Romy und die Zuschauer, dass Paul (Rüdiger Kuhlbrodt) seine Frau Karin (Peggy Lukac) mit einer anderen und auch jüngeren Frau betrügt. Schon zu diesem Zeitpunkt forderte Romy ihren Vater auf, reinen Tisch zu machen, was dieser immer wieder vor sich her geschoben hat. Allerdings wurde auch hier angekündigt, dass Karin in der neuen Staffel davon erfahren und bei Romy unterkommen wird. Ich bin gespannt, wie die beiden und Rudi damit klar kommen werden, da Karin durchaus der Typ 'bemuttern' ist.



Quelle: ARD



Daniela S. - myFanbase
11.02.2021 13:09

Kommentare