Pläne für (mögliche) Staffel 2 von "Süße Magnolien"

Foto: Justin Bruening, Cindy Karr & Caroline Lagerfelt, Süße Magnolien (Sweet Magnolias) - Copyright: Eliza Morse/Netflix
Justin Bruening, Cindy Karr & Caroline Lagerfelt, Süße Magnolien (Sweet Magnolias)
© Eliza Morse/Netflix

Seit dem 19. Mai 2020 steht auf Netflix die zehnteilige erste Staffel von "Süße Magnolien" zur Verfügung, die auf der Vorlage einer Romanreihe von Sherryl Woods beruht. Die letzte Episode hat mit einem fiesen Cliffhanger (wie ihr hier noch einmal nachlesen könnt) geendet, weswegen es nahezu einer Folter gleicht, dass eine Staffel 2 noch nicht bestätigt wurde und wir somit noch recht lange auf die Auflösung warten. Nur gut, dass Showrunnerin Sheryl J. Anderson sich etwas hat in die Karten blicken lassen, was uns in einer möglichen Staffel 2 erwarten könnte.

Beachtet bittet, dass der nachfolgende Text Spoiler zur Handlung von Staffel 1 enthält.

Natürlich hat Anderson nicht verraten, wer sich neben Kyle Townsend (Logan Allen) noch im Unglückswagen befand, aber sie versicherte, dass die Entscheidung sehr bewusst gewählt wurde. Zudem sollte es keine Schockeffekte erzeugen, sondern nur den organischen Höhepunkt zum Ende einer Staffel, der alle bisherigen Charakterentwicklungen zusammenbringt und auf die Spitze treibt. Sie und ihre Kollegen wollten selbstverständlich auch sicher gehen, dass die Zuschauer auch bei Staffel 2 einschalten, um Antworten zu erhalten.

Auch die Frage, wer Isaacs (Chris Medlin) biologische Eltern sind, wird viele Zuschauer umtreiben, auch hier wird es die Antwort erst in Staffel 2 geben. Es steht jedoch bereits fest, dass es weiterhin auch darum gehen soll, wie Isaac seinen eigenen Platz in der Welt und speziell in Serenity finden wird. Ähnliches gilt für Helen (Heather Headley), die oftmals nur an andere denkt und sich dabei selbst außen vorlässt. Für sie wird es also das Ziel sein, dass sie ihre eigenen Bedürfnisse und die ihrer Mitmenschen besser in Balance gehalten bekommt. Dabei wird für sie speziell entscheidend sein, ob sich ihr Wunsch nach einer eigenen Familie erfüllen lässt.

Jaime Lynn Spears als Noreen hatte es vom Papier her nicht einfach, das sie "die Andere" in einer Beziehung geworden ist. Bei den Fans ist ihre Rolle jedoch sehr gut angekommen, weswegen Anderson versicherte, dass man aktuell diskutiere, ob Spears in Staffel 2 sinnvoll integriert werden kann: "Ich bin froh, dass die Zuschauer verstehen, dass Noreen rausfinden wollte, wer sie ist und was ihre Zukunft für sie und ihre Kind und all die anderen, die damit verknüpft sind, bedeutet." Aber nicht nur Noreen, sondern viele andere Nebenfiguren haben das Interesse der Zuschauer geweckt, die nun mehr sehen wollen von Figuren wie Mary Vaughn (Allison Gabriel), CeCe (Harlan Drum) und Co. Auch hier versprach Anderson, dass mehr kommen wird: "Die Bewohner, mit denen wir weniger Zeit verbringen, sind trotzdem vollwertige Mitglieder von Serenity und wir möchten sie so vielschichtig wie die Magnolien, ihre Kindern und die anderen Hauptcharaktere abbilden."

Insgesamt will Anderson aber nichts Konkretes verraten, denn die Antworten soll Staffel 2 selbst liefern. Natürlich gab sie auch zu, dass auch wieder gänzlich neue Fragen aufkommen werden. Aber all diese Spekulationen sollen die Wartezeit auf Staffel 2 überbrücken und Anderson empfahl dazu, dass die Zuschauer einfach selbst regelmäßig Margarita-Abende veranstalten könnten.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Entertainment Weekly



Lena Donth - myFanbase
05.06.2020 18:08

Kommentare