Bradin Westerly

Bradin Westerly ist das älteste von Avas Stiefkindern. Nachdem seine Eltern in einem Autounfall ums Leben kommen, ist er derjenige, der sich am schnellsten in seinem neuen Zuhause in Kalifornien einlebt. Dies liegt unter anderem an Avas Mitbewohnern Jay und Johnny, die immer ein offenes Ohr für Bradin haben und verstehen können, was in seinem Kopf vorgeht. Sie bringen ihn auch auf die Idee, Surfen zu lernen, wodurch Bradin die attraktive Surflehrerin Erika kennenlernt.

Obwohl Erika einige Jahre älter als Bradin ist, zeigt er sofort Interesse an ihr und ist umso enttäuschter, als er sie bei einem Kuss mit Jay erwischt. Bradin betrinkt sich daraufhin und verpasst Jay ein blaues Auge. Bald muss er jedoch erkennen, dass Erika sich gar nicht wirklich für Jay interessiert, da sie kurz darauf mit einem anderen Mann ausgeht. Bradin hakt sie daraufhin vorerst ab und lernt beim Surfen Sarah Borden kennen. Doch auch sie bringt ihre Probleme mit sich, denn sie bietet Bradin mehrmals einen Joint an, den er schließlich auch annimmt, da er ihrer charmanten Art nicht widerstehen kann. Als er sich mit Jay darüber unterhält, stellt er klar, dass sie ihn so glücklich macht, wie er schon lange nicht mehr war. Letztendlich wendet er sich trotzdem von ihr ab, weil er weiß, dass sie keinen guten Einfluss auf ihn hat.

Bradin widmet sich daraufhin dem Surfen und hat dadurch auch eine zwischenzeitliche Auseinandersetzung mit Jay, der ihm in seiner Wut vorwirft, kein Talent für das Surfen zu haben. Später entschuldigt er sich jedoch, indem er ihm sein Lieblingsboard schenkt.

Als daraufhin eine Hitzewelle in Playa Linda ausbricht, trifft Bradin wieder auf Sarah und die beiden verabreden sich zu einem Date. Schon davor macht sich Bradin viele Gedanken um sein erstes Mal und erhält dabei Unterstützung von Jay und Johnny, die ihn über Verhütung aufklären und vor Ava decken. Bradin schläft daraufhin tatsächlich mit Sarah, doch gleich darauf geraten die beiden in ihre ersten Beziehungsprobleme und Bradin geht beinahe mit einem anderen Mädchen namens Callie fremd. Doch gerade noch rechtzeitig realisiert er, wie sehr er Sarah mag und verabredet sich weiterhin mit ihr.

Bradin muss jedoch schnell erkennen, dass Sarah viele Schattenseiten hat, weswegen er versucht, sie von seiner Familie fernzuhalten. Sarah bricht schließlich zusammen und erklärt ihm verzweifelt, dass ihre Eltern nie für sie da sind und sie das Gefühl hat, von allen gehasst zu werden. Bradin hat daraufhin Mitleid mit ihr und versucht sie doch in seine Familie zu integrieren. Kurz darauf beschließt Sarah jedoch, nach Mexiko umzuziehen und bittet Bradin, mit ihr zu kommen. Dieser ist daraufhin hin- und hergerissen, da er zwar sehr besorgt um Sarah ist, aber nicht bereit ist, mit ihr wegzuziehen. Gleichzeitig trifft er sich auch immer häufiger mit Callie, die ihr Interesse an ihm ebenfalls deutlich macht. Gemeinsam mit Callie findet Bradin schließlich heraus, dass Sarah ihn die ganze Zeit über angelogen hat und ihre Eltern immer für sie da waren, aber sie sich gegen ihre Hilfe wehrt. Er arrangiert daraufhin ein Treffen zwischen Sarah und ihren Eltern und macht ihr klar, dass sie auf ihre Eltern hören soll.

Daraufhin verbringt Bradin viel Zeit mit Callie, doch bevor die beiden sich näher kommen können, steht Sarah bereits wieder vor der Tür und bittet um ein Gespräch. Ava gibt Bradin zuvor noch den Rat, ehrlich zu Sarah zu sein, welchen dieser beherzigt. Er teilt Sarah mit, dass er nicht dasselbe für sie fühlt wie sie für ihn, woraufhin sie sehr enttäuscht ist. Sie haut mit dem Geld ihrer Eltern ab und verschwindet zunächst spurlos.

Bradin will daraufhin dem Surferteam der High School beitreten, wird dafür aber von seinen Mitschülern zunächst nur ausgelacht. Bradin versucht besser als sie zu sein und mit schwierigen Tricks zu beeindrucken, wovon Erika und Callie aber nur wenig halten, da es auch Gefahren mit sich bringt. Als Bradin deswegen in einen Streit mit Callie gerät, macht er sich noch einmal Gedanken darüber und teilt ihr schließlich mit, wie sehr er sie mag und dass er mit ihr zusammen sein möchte. Die beiden werden ein Paar.

Dennoch läuft für Bradin noch lange nicht alles gut. Seine Leistungen im Surfteam sind für seinen Trainer nicht zufriedenstellend und als zwischen ihm und Callie auch noch das Thema Sex zum Problem wird, kauft er einem anderen Surfer Drogen ab. Dann findet Bradin durch seine Teamkollegen auch noch heraus, dass Callie nicht so unschuldig ist, wie sie vor ihm behauptet hat, was einen Streit zwischen den beiden auslöst. Als er auch noch endgültig aus dem Surfteam geworfen wird, beginnt Bradin, die Drogen tatsächlich zu nehmen. Ava erfährt schnell davon und verspricht ihm, dass sie gemeinsam eine Lösung für seine Probleme finden werden. Da Bradin infolgedessen Surf-Verbot erteilt bekommt, geraten die beiden aber schnell in eine heftige Auseinandersetzung, die nur noch schlimmer wird, als Ava erfährt, dass Bradin sich kaum um die Schule kümmert und trotz seiner schlechten Noten kein Nachhilfeunterricht in Anspruch nimmt. Ausgerechnet Jay, auf dessen Unterstützung Bradin in seinem Konflikt mit Ava eigentlich gehofft hat, überzeugt ihn schließlich von der Wichtigkeit der Schule.

Vor Avas Hochzeit bittet Simon Bradin, sein Trauzeuge zu sein. Bradin ist überrascht, stimmt aber zu und muss schließlich mit ansehen, wie die Hochzeit mitten während der Trauung doch noch platzt. Umso besser läuft seine Beziehung zu Callie. Diese ist irgendwann aber genervt, weil sie ihre Zeit nur gemeinsam im Bett verbringen anstatt etwas zu unternehmen. Als sie dann auch noch von Ava erwischt werden, ist ihr die Situation so unangenehm, dass sie erst einmal Abstand von Bradin nimmt, der sich daraufhin ebenfalls im Klaren über die Beziehung werden muss. Schließlich trennt er sich von Callie und widmet seine Zeit gleichzeitig wieder Erika. Diese weigert sich zunächst, lässt sich dann aber auf Bradin ein. Ihre Beziehung hat aber kaum begonnen, da geht Erika schon wieder auf Abstand, weil sie von Eltern der Schule dabei erwischt wurde, wie sie Bradin geküsst hat, woraufhin sie in ihrer Position als Trainerin des Schul-Surfteams augenblicklich gefeuert wird. Erika beendet die Beziehung daraufhin, was Bradin sehr enttäuscht.

Doch nicht nur sein Traum von einer Beziehung mit Erika platzt, sondern beinahe auch der seiner Surf-Karriere, da Jay wütend auf die beiden ist und somit auch nicht mehr bereit, Bradin zu einem großen Surf-Trip nach Hawaii zu begleiten. Ava kann ihn schließlich davon überzeugen, Bradin trotz der Geschehnisse zu helfen. Jay lässt sich darauf ein und übernimmt die Organisation des Ausfluges, ansonsten verhält er sich Bradin gegenüber aber abweisend. Erst im Laufe der Zeit verstehen die beiden sich wieder besser und kommen schließlich als eingespieltes Team zurück nach Playa Linda. Dort wird Bradin von seinem Manager sogleich dazu aufgefordert, sich einen professionelleren Trainer zu suchen, um weitere Sponsoren an Land ziehen zu können. Bradin weigert sich zunächst, aber Jay verdeutlicht ihm, dass es die richtige Entscheidung ist, sich von ihm als Trainer zu trennen.

Bradin findet beim Surfen daraufhin neue Freunde, unter anderem einen Jungen namens Bryce. Je mehr Zeit Bradin mit ihnen verbringt, desto mehr verändert sich seine Verhaltensweise. Er beginnt, Alkohol zu trinken und denkt nicht daran, auf Jay und Johnnys Anweisungen zu hören, die für ihn verantwortlich sind, während Ava und Susannah geschäftlich in Europa sind. Eine weitere neue Freundin, Faith, macht Bradin wiederum klar, dass er sich auch um die Schule bemühen muss, wenn er nicht wie Bryce enden will, der alles auf seine Surfkarriere gesetzt hat und letztendlich nicht so erfolgreich wurde wie erhofft. Ihre Ansprache hat Wirkung bei Bradin und er beschäftigt sich daraufhin mit dem Thema College.

Als Bryce kurz darauf beim Surfen in Lebensgefahr gerät, rettet Bradin ihm das Leben. Als der Krankenwagen hinzukommt, wird er von den Ärzten darauf aufmerksam gemacht, dass sie immer neue Leute suchen. Bradin macht sich daraufhin ernsthaft Gedanken und spricht auch mit Nikki darüber, die begeistert von Bradins Plänen ist. Nachdem Bryce aus dem Krankenhaus entlassen wird und sogleich wieder exzessiv feiern möchte, wird Bradin klar, dass er ihm nicht gut tut und kündigt ihm die Freundschaft. Daraufhin macht er einen Erste-Hilfe-Kurs.

Indessen sorgt Bradins Manager dafür, dass er immer mehr Pressetermine hat und ein regelrechter Hype um seine Person ausgelöst wird. Als der Sponsor dafür sorgt, dass ihm ein "Bad Boy"-Image verpasst wird, fühlt er sich in der Rolle jedoch nicht wohl und wird schließlich gegenüber seinem Sponsor ausfällig. Mit der Hilfe von Ava kündigt er seinen Vertrag. Er will daraufhin wieder mehr Zeit mit Erika verbringen.

Laura Krebs - myFanbase