Rückkehr ins Haus am Eaton Place - Charaktere

Foto:
Foto: Copyright: polyband
© polyband

Die meisten Szenen der Serie spielen im Haus Nr.165 am Eaton Place, das quasi in Herrschaftsräume und die Dienstbotenzimmer unterteilt ist. Doch obwohl zwischen den beiden Unterteilungen eine große Kluft steht, verbinden sich natürlich die Schicksale der unterschiedlichen Menschen und das nicht nur in beruflicher Hinsicht. Lady Mauts mitgebrachter indischer Sekretär Amanjit steht anfänglich zwischen den Stühlen. Denn er wird weder von den Dienstboten akzeptiert, weil sie ihn auch bedienen müssen und er nicht in ihren Räumen wohnt, noch gehört er zu den Herrschaften. Erst durch das jüdische Hausmädchen Mrs. Perlmutter wird diese Kluft überwunden und Amanjit findet seinen Weg zu den Bediensteten. Nach dem Tod von Mrs. Perlmutter lebt deren Tochter Lotta zweitweise noch mit im Haus und verbindet die beiden gesellschaftlichen Stände, da sich sowohl Bedienstete als auch Herrschaften für das kleine Mädchen verantwortlich fühlen.

Sir Hallam Holland

Als neuer Besitzer des Haus Nr.165 am Eaton Place bezieht Sir Hallam Holland seine neue Bleibe zusammen mit seiner Frau Lady Agnes. Doch ihre Zweisamkeit wird schnell gestört, als seine Mutter Maud sich im Haus einquartiert. Denn dadurch steht der gutmütige Diplomat ständig zwischen den Stühlen und versucht beiden gerecht zu werden. Auch auf der Arbeit im Ministerium bekommt er Probleme, nachdem seine Schwägerin Lady Persie anfängt, mit den Nationalsozialisten zu sympathisieren.

Lady Agnes Holland

Lady Agnes ist überglücklich mit ihrem Mann endlich ein eigenes Haus zu bewohnen und geht voller Tatendrang ans Werk, ein gemütliches Heim zu schaffen. Gestört wird sie dabei von der Mutter ihres Mannes Maud, die sich des Öfteren ungefragt in ihr Leben mischt. Doch auch ihre Schwester Percie, sorgt für mächtig Wirbel, was wiederrum für Meinungsverschiedenheiten mit ihrem Mann sorgt. Dabei wünscht sich Lady Agnes nichts mehr als ein friedvolles Heim und endlich schwanger zu werden.

Lady Maud Holland

Lady Maud, dessen Ehemann schon vor längerer Zeit verstorben ist, hat genug von ihren zahlreichen Reisen und quartiert sich kurzerhand, zusammen mit ihrem Affen und dem indischen Sekretär, bei ihrem Sohn und dessen Frau ein. Die resolute ältere Dame sieht es als ihre Pflicht an, sich um das Wohlergehen ihres Sohnes zu kümmern, was ihre Schwiegertochter allerdings als Einmischung empfindet. Doch Lady Maud hat noch ein großes Familiengeheimnis, das sie versucht vor ihrem Sohn zu verbergen.

Lady Persephone Towyn

Lady Persephone, die von allen nur Lady Persie genannt wird, wird von ihrer Schwester Lady Agnes in deren Haus geholt. Doch das geschieht mehr oder weniger gegen ihren Willen, was Lady Persie auch immer wieder betont und eine kleine Rebellion gegen ihre Schwester startet. In gesellschaftlichen Umgängen und Etiketten muss Lady Persie noch einiges lernen. Doch anstatt sich Mühe zu geben, beginnt sie eine Affäre mit dem Chauffeur Harry Spargo und bringt sich mit ihm zusammen aktiv in die faschistische Bewegung ein.

Amanjit Singh

Der freundliche Inder Amanjit Singh kommt zusammen mit Lady Maut Holland ins Haus am Eaton Place. Da er als ihr Privatsekretär angestellt ist und somit gewisse Privilegien genießt, hat er vorerst wenig Kontakt mit den anderen Bediensteten des Hauses. Erst durch die Anregung von dem neuen jüdischen Hausmädchen Mrs. Perlmutter versucht der gutmütige Amanjit näheren Kontakt zum restlichen Personal zu bekommen und freundet sich nach und nach mit allen an.

Rose Buck

Die gewissenhafte Rose Buck lernt Lady Agnes kennen, als diese versucht, geeignetes Personal für ihr Haus zu finden. Durch ihren Job als Arbeitsvermittlerin gibt Rose sich größte Mühe nur die Besten für das Haus zu finden, da sie selber mal dort gearbeitet hat und ihr das alles noch sehr am Herzen liegt. Einige Zeit später wird die fleißige Rose selbst wieder engagiert, um als Hausdame das Personal im Haus zu verwalten und für einen reibungslosen Ablauf der täglichen Pflichten zu sorgen.

Warwick Pritchard

Der Butler Warwick Pritchard war lange Zeit auf einem Kreuzfahrtschiff angestellt, was er aufgrund von Seekrankheit aufgeben musste, bevor er ins Haus der Hollands kommt. Dort erledigt er seine Arbeit sehr gewissenhaft, scheint aber ab und an teilweise überfordert zu sein. Doch erst in Stresssituationen zeigt der gutmütige Mr. Pritchard, was wirklich in ihm steckt und läuft zu Höchstform auf. Und auch ein ganz besonderer Job wartet noch auf den vielseitig versierten Mr. Prichard.

Clarice Thackeray

Die resolute Köchin Mrs. Thackeray hat anfangs wenig Interesse an einer Festanstellung bei den Hollands, lässt sich dann aber, aufgrund der neu modernisierten Küche, von Rose Buck doch überzeugen. Schnell fügt sie sich in den neugegründeten Haushalt ein und obwohl sie das Leben der Reichen und Schönen sehr bewundert, weiß Clarice Thackeray immer, wo ihr Platz in der Gesellschaft ist. Doch durch einen Zufall gelingt es ihr einmal für wenige Minuten aus dem Alltag auszubrechen.

Ivy Morris

Die wilde Ivy Morris ist ein Waisenkind und kommt direkt aus dem Heim in das Haus der Hollands, um dort als Hausmädchen zu arbeiten. Die junge Frau versucht immer zu rebellieren, hat ein Problem mit Autorität und lässt sich ungerne etwas vorschreiben. Und auch die ganze Arbeit scheint ihr zu viel zu sein, so dass sie sich ständig beschwert und um Hilfe bittet. Doch trotz ihrer oftmals rüden Art ist Ivy ein gutmütiges Mädchen mit einem großen Herzen.

Harry Spargo

Harry Spargo arbeitet als Chauffeur im Hause der Hollands und ist bei seiner Arbeit sehr gewissenhaft und streng nach Vorschrift handelnd. In seiner Freizeit schließt er sich immer mehr der aufkeimenden faschistischen Bewegung an und sieht sich als Nationalsozialist. Auch zu Lady Persie verbindet ihn mehr, als der gesellschaftliche Stand es erlauben würde. Trotz allem versucht er nach wie vor Regeln einzuhalten und sich so zu benehmen, wie man es von ihm erwartet.

Johnny Proude

Der junge Johnny Proud kommt als Hausdiener an den Eaton Place, um sein Leben noch mal von vorne zu beginnen. Denn trotz seines jugendlichen Alters verbirgt der freundliche und lebenslustige Johnny ein Geheimnis und sieht seine Anstellung bei den Hollands als zweite Chance. Leider lässt er sich eines Abends, aus Frust, weil ihn das Hausmädchen Ivy Morris abgewiesen hat, zum Trinken verleiten und beginnt eine Schlägerei, die ihn in ernsthafte Schwierigkeiten bringt.

Nina V. - myFanbase

Zurück zur "Rückkehr ins Haus am Eaton Place"-Übersicht